Die Maskenpflicht gilt wieder

Strengere Maßnahmen ab Freitag, 24. Juli 2020

Durch steigende Corona-Neuinfektionen werden die Hygienebestimmungen wieder verschärft:

Laut neuer Verordnung des Bundesministeriums sind ab Freitag, 24. Juli 2020, Masken wieder in Supermärkten, in Bank- und in Postfilialen Pflicht. Die Ausdehnung der Maskenpflicht betrifft generell den Kundenbereich des Lebensmitteleinzelhandels "einschließlich Verkaufsstätten von Lebensmittelproduzenten (Anm.: Bäckereien) sowie Tankstellen mit angeschlossenen Verkaufsstellen von Lebensmitteln".
Die Verpflichtung gilt sowohl für die Kunden wie auch die Betreiber und Mitarbeiter der genannten Einrichtungen - "sofern zwischen den Personen keine sonstige geeignete Schutzvorrichtung zur räumlichen Trennung vorhanden ist, die das gleiche Schutzniveau gewährleistet".

Auch Besucher von Gesundheitseinrichtungen wie Pflegeheimen, Kranken- und Kuranstalten sind wieder verpflichtet, zum Mund-Nasen-Schutz zu greifen. Die Maskenpflicht für Besucher gilt für alle Orte, "an denen Gesundheits- und Pflegedienstleistungen erbracht werden", heißt es in der Verordnung.

Obligatorisch sind Masken weiterhin in bestimmten Bereichen wie:

Spitälern, Arztpraxen und Apotheken
in öffentlichen Verkehrsmitteln (Bus, Bahn, Schiff), Taxis, Seilbahnen
bei Veranstaltungen in geschlossenen Räumen (außer am Sitzplatz)
bei Demonstrationen (wenn der 1m-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann)
bei Dienstleistern wie Friseuren (wenn der 1-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann)

Hygiene- und Verhaltensregeln zur Vorbeugung von Infektionen:

Händewaschen! Reinigen Sie Ihre Hände regelmäßig und gründlich mit Wasser und Seife oder einem Desinfektionsmittel. Cremen Sie Ihre Hände abends ein, um Hautschäden vorzubeugen.
Distanz halten! Halten Sie mind. 1 m Abstand zwischen sich und anderen Personen.
Atemhygiene einhalten! Bedecken Sie beim Husten oder Niesen Mund und Nase mit gebeugtem Ellbogen und einem Taschentuch und entsorgen Sie dieses sofort.
Augen, Nase und Mund nicht berühren! Hände können Viren aufnehmen und über Schleimhäute im Gesicht übertragen!
Händekontakt vermeiden! Vermeiden Sie unnötige Handkontakte, z. B. Händeschütteln oder Umarmungen.

Dieser Artikel wurde am 23. Juli 2020 online gestellt.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.