Bludenzer Einhorn als Werbefigur

Neue Kampagne zur Stärkung der regionalen Kaufkraft startet

Das Einhorn soll zum allseits bekannten Aushängeschild der Stadt Bludenz avancieren.

Kunden nach Bludenz locken, die Kaufkraft stärken und damit auch für die Zukunft eine lebendige Innenstadt sichern – das sind die Ziele der aktuell gestarteten Werbekampagne der Bludenz Stadtmarketing GmbH.

Das Einhorn, das Wappentier der Stadt Bludenz, steht dabei im Mittelpunkt einer neuen Kampagne. In einer ersten lancierten Szene ist das Einhorn beim Weihnachtseinkauf in der Innenstadt zu sehen. Auf charmante Art und Weise sollen mit der neuen Werbefigur in Zukunft die Vorzüge einer lebendigen Innenstadt präsentiert werden. Immer mit dem Hinweis darauf, dass jeder seinen Teil zu einer lebendigen Stadt beitragen kann – ganz nach dem Motto: „Sind wir nicht alle ein bisschen Einhorn? Sei auch du ein Teil unserer Stadt!“

Herausfordernde Zeit
„Die herausfordernde Weihnachtszeit für die Bludenzer Betriebe gab Anlass für die Werbekampagne. Händler, Gastronomen und andere Branchen benötigen jetzt Bewusstseinsbildung in der Bevölkerung und Kaufkraftbindung in der Region“, so Wiebke Meyer, Geschäftsführerin der Bludenz Stadtmarketing GmbH.

Entstanden ist das Einhorn ursprünglich als Werbefigur für die Bludenzer Kulturnacht im Jahr 2018. Seit dem hatte das Einhorn bereits mehrere Werbeauftritte und soll künftig als Aushängeschild weiterhin an Bekanntheit und Beliebtheit gewinnen. Die Botschaft „Sind wir nicht alle ein bisschen Einhorn? Sei auch du ein Teil deiner Stadt!“ wird derzeit über Online- sowie Print-Kanäle verbreitet und soll künftig inhaltlich weiter angepasst werden.

Weitere Informationen
Bludenz Stadtmarketing GmbH
T 05552 63621-258, stadtmarketing@bludenz.at
 

 

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.