Beschilderungskonzept der Stadt Bludenz - Hotelleitsystem wird umgesetzt

Die Stadt Bludenz hat im Jahr 2011 ein neues Beschilderungssystem umgesetzt. Für das Fußgängerleitsystem wurden 48 Schilder auf 21 Standorten verteilt angebracht.

Einige dieser Schilderstandorte wurden extra auf Stehern montiert, andere wurden bei bestehenden Anlagen befestigt.

Nun wurde ein weiterer Teil des Beschilderungskonzeptes von der Stadt Bludenz umgesetzt, nämlich die Vereinheitlichung der Schilder von Privatbetrieben wie Hotels, Pensionen oder Gastgewerbebetrieben. Die Abteilung Stadtplanung hat zusammen mit der Grafikerin Christine Lederer ein einheitliches Konzept für dieses Hotelleitsystem erarbeitet. Wichtig waren vor allem die gute Lesbarkeit, prägnante Informationen und Piktogramme. Die neuen Schilder werden derzeit von den Mitarbeitern des städtischen Bauhofs montiert.

„Wir haben dieses Hotelleitsystem in Zusammenarbeit mit dem Verein für Tourismus und Freizeit entwickelt. Die Miteinbeziehung der Betroffenen bringt allen Vorteile“, so Verkehrsstadtrat Wolfgang Weiss.

Es entstand ein sinnvolles Leitbild, das ortsfremde Personen auf schnellem Wege zum Ziel führt. Auf Übersichtstafeln am Ortseingang der drei wichtigsten Straßen – Werdenbergerstraße, St. Peterstraße und Bürser Brücke – sind alle Bludenzer Hotels aufgelistet und die Hotels sind somit ortsfremden Personen bereits an der Ortseinfahrt namentlich im Gedächtnis. Die Gäste, die im kommenden Herbst und Winter Bludenz besuchen, werden sich jedenfalls schon auf das neue Leitsystem verlassen können.

Der Artikel wurde am 25.9.2012 online gestellt.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.