Gesundheit im Gespräch

Das aktuelle Programm von „Gesundheit im Gespräch“ wartet wieder mit einer Vielzahl von interessanten und informativen Veranstaltungen auf.

Den Beginn macht am Weltalzheimertag, 21.September 2021, ein gemeinsamer Vortrag von Primar Philipp Kloimstein, ärtzlicher Leiter der Stiftung Maria Ebene, und Mag. Arnold Brunner, Leiter der Abteilung Polizei und Verkehr in der BH Bludenz. Sie sprechen am Dienstag, 21. September, über die Risiken von alten Menschen im Straßenverkehr.  „Autofahren im Alter“ wird in Zukunft immer mehr an Bedeutung gewinnen, da die Zahl älterer Personen mit einer Fahrerlaubnis steigt. Der Vortrag beleuchtet das Thema aus medizinischer und rechtlicher Sicht und geht dabei u.a. auf Fragen wie, was führt zum Entzug der Lenkerberichtung oder was erwartet die betreffenden Personen bei der Überprüfung der gesundheitlichen Eignung, ein. Im Anschluss findet noch eine offene Fragerunde statt.

Im Oktober informiert dann Gesundheitsreferentin Dr. Elisabeth Gaus zum Thema „Resilienz – Das Geheimnis innerer Stärke“. Gerade in Krisenzeiten, die uns psychisch an unsere Grenzen bringen, kann die Stärkung der inneren Widerstandskraft dabei helfen, belastbare Alltagssituationen positiv zu bewältigen.

Umweltmediziner Hans-Peter Hutter spricht Anfang November über „Die Auswirkungen des Klimawandels auf uns Menschen“. In seinem Vortrag gibt er Antworten auf zukünftige Herausforderungen, wie längere Hitzeperioden oder extreme Wetteresituationen. Diese Veranstaltung findet in Kooperation mit der Abteilung Umwelt und Mobilität statt.

Ebenfalls im November informiert Dr. Josef Bachmann, Beirat der Selbsthilfe Osteoporose, über das Thema Osteoporose. In seinem Vortrag gibt er einen Überblick zum allgemeinen Krankheitsbild sowie den neuesten Erkenntnissen in Sachen Therapiemöglichkeit.

Den Abschluss der Veranstaltungsreihe bildet der Vortrag „Die Auswirkungen der Coronapandemie auf Menschen mit Diabetes“. Der Referent, Dr. Alexander Vonbank, ermöglicht an diesem Abend einen Einblick in die Auswirkungen der Corona Pandemie für Personen mit Diabetes sowie anderer Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Zudem stellt sich die „Diabetes Selbsthilfe Vorarlberg“ mit ihren Zielen und Hilfestellungen für Betroffene vor und ist im Anschluss für Fragen offen.

Der Einrtritt zu den Vorträgen ist frei. TeilnehmerInnen müssen einen 3-G-Nachweis erbringen. Aufgrund der aktuellen Situation gilt zudem eine beschränkte Teilnehmerzahl. Um eine rechtzeitige Voranmeldung unter T 05552 63621-243 bzw. gesundheit@bludenz.at wird daher gebeten.


WELTALZHEIMERTAG - Di 21/September, 18.30 Uhr 
„Autofahren im Alter (mit Demenz)“
Referenten: Prim. Philipp Kloimstein und Mag. Arnold Brunner
Rathaus Bludenz (3. OG), Werdenbergerstraße 42

 

Weitere Termine:

Di 19/OKTOBER, 18.30 Uhr 
„Resilienz – Das Geheimnis innerer Stärke“
Referentin: Dr. Elisabeth Gaus


Do 4/NOVEMBER, 18.30 Uhr
„Die Auswirkungen des Klimawandels auf uns Menschen“
Referent: Prof. Dr. Hans-Peter Hutter 
 

Di 23/NOVEMBER, 18.30 Uhr
"Osteoporose - Grundsätzliches und Neues"
Referent: Dr. Josef Bachmann

 

Di 30/NOVEMBER, 18.30 Uhr
"Die Auswirkungen der Corona Pandemie für Personen mit Diabetes"
Referent: Dr. Alexander Vonbank