... gestartet und gut angekommen ...
... neue Freunde kennen gelernt ...
... geweint, gelacht und Spaß gemacht ...
Wir sind gut im neuen Kindergartenjahr angekommen!

Die schöne und warme Witterung nahmen wir zum Anlass, das neu umgebaute Schwimmbad zu besuchen. Ein Danke an´s Team des ValBlu für die nette Aufnahme, die Hilfe und den kostenlosen Eintritt.

Kürzlich fand im Pfarrkindergarten das schon zur Tradition gewordene Familienfest statt. Nach der gemeinsamen mit den Kindern gestalteten Begrüßung gab es für die Gäste eine ganze Reihe von Aufgaben zu erledigen, bevor es bei einem leckeren Essen gemütlich wurde.

Ein herzliches Dankeschön an alle Helfer!

Am Donnerstag, den 07. Juni 2018 besuchten wir, die blaue Gruppe, den Bauernhof von Yvonne Hubert in Braz.

Im Vorfeld erarbeiteten wir gemeinsam mit den Kindern die verschiedenen Tiere, die auf dem Bauernhof leben. Wie schauen sie aus? Was essen die Tiere? Was bekommen wir von diesen Tieren? Yvonne erklärte uns zuerst, wie die Milchproduktion abläuft und brachte uns dann den Arbeitstag eines Bauern näher. Die Kinder halfen dem Bauern die Kälber sowie die Hühner zu füttern.

Anschließend gingen wir noch zum Stall der Schweine und besuchten noch die Kühe auf der Wiese. Zur Stärkung nach der getanen Arbeit machte uns Yvonne Waffeln. Als alle satt waren, lösten wir noch ein Tiermemory und durften unser eigenes Pflänzchen sähen.

Es war ein toller, ereignisreicher Tag!

Das Kindergartenteam vom Pfarrkindergarten Hl. Kreuz

Im April hatten wir so einiges zu tun. Die Kinder lernten und hörten viel über das Huhn, sogar das Schlüpfen von Küken konnten wir „live“ in unserem Kindergarten beobachten.


Am 4. April legten die Kinder die Eier vorsichtig in den Brutkasten. In den nächsten Tagen mussten wir die Eier dreimal pro Tag drehen und auf eine genaue Innentemperatur von 37,8° C achten. Alle Kinder standen immer hilfsbereit zur Seite. In den letzten drei Tagen wurden die Eier mit Wasser besprüht, damit die Eierschale etwas weicher wurde. Dadurch wurde das Schlüpfen für die Küken leichter.
Nach genau 21 Tagen war es dann endlich soweit…der erste Sprung in der Eierschale war zu erkennen. Langsam pickten sich die Küken aus  der Schale. Das war vielleicht ein Erlebnis. Unsere drei Küken waren selten alleine, immer wurden sie von unseren Kindern beobachtet.


Diese besondere Erfahrung machte uns  Bauer Fritz Gaßner aus Nenzing möglich, von ihm haben wir die Hühnereier und den Brutkasten bekommen.


Vielen Dank an unsern Bauer, Fritz Gaßner, der uns dieses schöne Erlebnis ermöglichte.


Kürzlich machten sich die  Kinder und Pädagoginnen des Pfarrkindergartens Hl. Kreuz aus Bludenz auf den Weg, um die Aufführung des Märchens „Der Froschkönig“ der Puppentheaterbühne Götzis zu erleben.


Schon die Fahrt mit dem Zug war für die Kinder aufregend und sehr interessant, ebenso wie die Aufführung des Märchens.

Dank der finanziellen Unterstützung durch die Raiffeisenbank Bludenz- Montafon und die Möglichkeit zur kostenlosen Fahrt mit den ÖBB konnte der Ausflug kostengünstig organisiert werden.
Herzlichen Dank dafür im Namen aller Kinder, Eltern  und Pädagoginnen


Am Montag, 05.03.2018, findet von 08 bis 12 Uhr und von 14 bis 16 Uhr die Anmeldung für das Kindergartenjahr 2018/19 statt.

Es gibt an diesem Tag die Möglichkeit für Sie und Ihr Kind, schon etwas „Kindergartenluft zu schnuppern“, und einen Einblick in unsere Arbeit zu erhalten.

Bringen Sie deshalb Ihr Kind mit zur Anmeldung.

Wir freuen uns schon darauf, Sie und Ihr Kind kennen zu lernen.

„Jöri, jöri, Kuttlablätz“, hieß es in letzter Zeit auch im Pfarrkindergarten Hl. Kreuz. Wir alle waren sehr beschäftigt mit den Vorbereitungen für die Fasching. Der Turnsaal wurde in eine Kinderdisco umgebaut, in den Gruppenräumen entstanden Zwergenkostüme, und auch das  „Schnee- („Chef-)wittchen“ durfte nicht fehlen.

Als Höhepunkte zählten der Bludenzer Faschingsumzug, die Faschingsfeier am Rosenmontag, der Besuch des Kasperl und natürlich die Kinderdisco.

Dass unser Herr Bürgermeister Krapfen, Limonade und Pizza spendierte, rundete die Faschingszeit auch kulinarisch ab. Ein herzliches Dankeschön dafür.

 

Angeregt durch die „Wortgeschenke“, die ein Kind im Bilderbuch „Zuhause kann überall sein“ , entwickelte unsere Kollegin Gerda Dür die Idee mit den Wörterschachteln. Nicht nur bei den Kindern und bei uns kam die Sache sehr gut an; inzwischen wurde sie in der Fachzeitschrift „Unsere Kinder“ einer breiten Leserschaft vorgestellt.

Artikel "Unsere Kinder" Teil 1
Artikel "Unsere Kinder" Teil 2

In der Adventszeit herrscht bei uns im Kindergarten eine besondere Atmosphäre. Schon beim Eintreten in unser Haus kann man den Advent mit allen Sinnen erleben. Es duftet nach selbst gebackenen Keksen, Weihnachtslieder ertönen aus jedem Raum, Tannenzweige und Lichtlein schmücken unser Haus.

Die Kinder sind schon voller Vorfreude auf Weihnachten und wir bereiten uns auf das große Fest vor.
Besonders in dieser Zeit haben alte Traditionen und Bräuche einen hohen Stellenwert.

Am 27.11.17 waren die Eltern mit ihren Kindern zum Adventkranz binden im Kindergarten eingeladen. Es herrschte eine sehr gemütliche Atmosphäre bei Tannenzweigduft und feinem Tee. Einige Eltern haben  das Angebot angenommen und die Kinder konnten stolz ihren Kranz nach Hause tragen.

Ein weiterer Höhepunkt ist auch unser Adventsingen mit „Stubamusig“, zu dem wir uns jede Woche in einer Gruppe versammeln, um gemeinsam Weihnachtslieder zu singen und zu musizieren. Jede Kindergartenpädagogin bringt ihr eigenes Instrument mit – von der Zither, bis zur Querflöte, der Blockflöte, der Gitarre und  dem Akkordeon ist alles dabei. Das Adventsingen ist jedes Jahr aufs Neue etwas ganz besonderes für uns Pädagoginnen und die Kinder.

Ob Kerzenschein oder Laternenzauber, dieses Licht lässt die graue und dunkle Zeit in einem anderen Licht erscheinen.

Vor allem, wenn die Tage kürzer werden und sich der Sommer endgültig verabschiedet hat, wird im Kindergartenalltag das Thema „Licht und Wärme“ bewusster wahrgenommen und thematisiert.

Besonders in dieser Zeit stimmen uns die bunten Laternen mit ihren sanften Lichtern auf ein besonderes Fest ein, dem Fest des Hl. Martins.

Durch gezielte Angebote in unserem Kindergarten, wie Lichtertänze, Lieder, Schattentheater, Massagen oder rhythmische Übungen wird den Kindern die Bedeutung des Lichtes und deren Wirkung auf uns Menschen nähergebracht.

Es ist für viele Kinder immer wieder ein besonderer Moment, wenn in der Dunkelheit des Kindergartenraumes eine kleine Kerze entzündet wird. Ihr Schein und ihre Wärme lasst sie staunen, zaubert ihnen ein Lächeln ins Gesicht und so manches Kind flüstert leise: „Mei, isch des schö!“

In dieser für uns so besonderen Zeit hört man aus unseren drei Gruppenräumen immer wieder das Lied: „Mein kleines Licht verlösche nicht, denn du bist wunderschön,...“
Ein Zeichen dafür, dass unser gemeinsames Martinsfest, welches wir am 13.11.2017 feiern, vor der Tür steht.

Auf diesen schönen Abend freuen wir uns schon sehr, wo wir mit unseren selbst gebastelten Apfel-Laternen die Dunkelheit vertreiben und Licht und Wärme in die Herzen der Besucher zaubern.




Liebe Eltern, liebe Kinder,

ich freue mich sehr darüber, seit Anfang September im Team des Hl. Kreuz Kindergartens mitwirken zu können.
Mein Name ist Jessica Fugger und ich wohne mit meinem Freund in Bludesch.
Meine Hobbys sind wandern, reisen, Fahrrad fahren usw. …

Mein beruflicher Werdegang hat ursprünglich nichts mit der Begleitung und Betreuung von Kindern zu tun gehabt, sondern mit der Aufgabe als Lagerkauffrau bei der Fa .Liebherr und im Modebereich.

Seit April habe ich meine Ausbildung als Kindergartenassistentin abgeschlossen.
Die Arbeit mit Kindern ist für mich sehr interessant, aufregend und bewegend. Sie liegen mir sehr am Herzen und geben mir auch persönlich so viel zurück.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit! Und natürlich auch auf unsere Kinder!

Liebe Grüße
Jessica