Vorschülerausflug – Übernachtung auf Douglashütte Lünersee

Gemeinsam mit Pädagogin Monika und Bianca übernachteten die „großen“ WaldLüxe dieses Jahr auf der Douglashütte.


Am Nachmittag ging es mit dem Bus ins Brandnertal und danach mit der Bahn zum Lünersee. Dort wurde erst mal die Gegend erkundet. Türkisfarbener Stausee und viel Schnee begeisterte die Kinder sofort. Tierspuren wurden verfolgt, Schneebälle herumgeschmissen und im großen Matratzenlager herum gehüpft.


Ein leckeres Abendessen mit Eis Nachtisch durfte natürlich auch nicht fehlen.
Nach diesen vielen Eindrücken ging es ab ins Bett und die Augen blieben nicht mehr allzu lange auf.
Am nächsten Tag wartete noch ein leckeres Frühstückbuffet auf die WaldLüxe und dann ging es mit Bahn und Bus wieder Richtung Bludenz zum Mama und Papa. Die Kinder hatten ja einiges zu erzählen.


Bianca, Monika und Claudia wünschen den „großen“ WaldLüxen eine guten Start in die Schule und noch viele unvergessliche Abenteuer.

Bachwoche

Im Kneippjahr darf natürlich eine Bachwoche nicht fehlen. Wasser ist einfach ein ganz besonderes Element das die Kinder fasziniert und begeistert.

Durchs Wasser laufen, Steine werfen, Staudämme bauen, Schiffe gestalten, baden, Steinmännchen bauen, und vieles mehr.

Würstchen wurden am Lagerfeuer gegrillt  und am letzten Tag ging es gemeinsam auf Schatzsuche.
Ein verzauberter Frosch  und eine Flaschenpost mit Schatzkarte führte die WaldLüxe am Ende zum goldenen Schatz.

Es war eine besondere, nasse Woche.

Bergrettung zu Besuch im Kindergarten

Schon so viele Besuche bei der Feuerwehrt, Polizei, Rettung wurden gemacht, aber was macht denn eigentlich die Bergrettung? Vor allem für unseren WaldLüxe ein spannendes Thema.


Dazu besuchte uns Helmut, Peter und Karl, von der Bergrettung Bludenz  vor Ort im Waldkindergarten. Die Kinder konnten mit Klettergurt einen Felsvorsprung hinauf klettern und wurden abgeseilt. Mit dem Bergrettungsauto wurde und eine kleine Rundfahrt gemacht. Lilly wollte noch wissen, ab wann man den eigentlich zur Bergrettung gehen kann? Leider wird sie dafür noch etwas warten müssen bis sie 16 Jahre ist.


Vielen Dank an Helmut, Peter und Karl das sie sich extra Zeit für die Waldkindergartenkinder genommen haben. Die Kinder waren ganz begeistert und hatten zu Hause bestimmt einiges zu erzählen.

Familienfest: Wir feiern Vatertag und Muttertag

Die letzten Wochen gab es im Waldkindergarten viele Vorbereitungen für das Familienfest. Es wurde eifrig geprobt, Kostüme gestaltet und Geschenke gebastelt. Denn für Mama und Papa überlegten sich die WaldLüxe etwas ganz besonderes.


Die Geschichte: „ Ein Herz der Dankbarkeit“ wurde aufgeführt. Die Geschichte handelt von Marienkäfern, Fröschen, Hasen, Eichhörnchen und einer Eule, die für ihre Eltern besondere Dinge sammeln. Nüsse, Glitzersteine, Kräuter, nur leider wird ihnen alles immer von der Elter weggeschnappt. Das finden die Tiere ganz schön gemein, also gehen sie zur Elster, die jetzt ein ganz schön schlechtes Gewissen hat. Die Tiere haben dann eine tolle Idee. Ein wunderschönes Herz entsteht mit den gesammelten Dingen, denn gemeinsam macht es ja viel mehr Spaß.


Bei dieser Geschichte spielten unsere Großen Marie, Annika, Lilly, Sara, Linda und Samuel eine Hauptrolle. Die Pädagoginnen und die Eltern waren ganz begeistert wie selbstbewusst und textsicher die WaldLüxe sich bei der Aufführung präsentierten.


Die Eltern erhielten am Ende der Aufführung noch ihre selbstgebastelten Geschenke  und danach gab es für alle eine leckere Erdbeerbowle und Löwenzahn-Tiramisu. Mhm, das klingt nicht nur lecker, sondern hat auch genauso geschmeckt.

Tatüü Tataaa, Auf geht’s zur Feuerwehr!

Die Feuerwehr. Immer ein hoch interessantes Thema für die Kinder. Was machen sie eigentlich noch außer Feuer zu löschen, wie sieht denn ein Feuerwehrauto von innen aus?


Dazu wird im Kindergarten viel erfahren und gelernt. Eine eigene Feuerwehrstation wird gebaut, mit Feuerwehrautos, Schläuchen und Helmen. So sind die WaldLüxe sofort zur Stelle, wenn es plötzlich „brennt“ im Waldkindergarten.


Natürlich darf ein Besuch bei der Bludenzer Feuerwehr nicht fehlen. Christoph, Rüstmeister der Feuerwehr gab den WaldLüxen eine Führung durch das Feuerwehrhaus. Die Autos wurden genauer unter die Lupe genommen und eine  Fahrt mit dem Feuerwehrauto wurde gemacht, was für die Kinder wohl das größte Highlight war.


Vielen Dank für diesen spannenden Vormittag!

Tag der offenen Tür im Waldkindergarten Bludenz

Beim Kloster St. Peter den Wegmarkierungen in den Wald folgen, kurz vor dem Pfadfinderheim rechts abbiegen

Freitag, 4. Mai 2018
9 bis 12 Uhr

Bei jeder Witterung
Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung


Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, einen spannenden Vormittag bei den WaldLüxen zu verbringen und sich über unseren Kindergarten zu informieren.

Bei weiteren Fragen oder Interesse :
E- mail: waldkindergarten@bludenz.at
Telefonnummer:+43 (0) 664/8063621-976

Waldlüxe jagen das Müllmonster

Die Kinder des Waldkindergartens besuchten das Altstoffsammelzentrum und trafen Abfallberater Karl Thaler. Sie jagten rund um das ASZ Bludenz voller Ehrgeiz das Müllmonster „Mümo“, welches zahlreiche Abfälle achtlos weggeworfen hatte.

Nachdem die fleißigen Waldlüxe das Müllmonster und die Abfälle erfolgreich einfingen, wurden diese in der großen Anlage des ASZ für das Recycling fachgerecht getrennt und entsorgt. Die Kinder staunten nicht schlecht, dass von der großen Menge Abfall nicht einmal eine Handvoll Müll für den schwarzen Abfallsack übrig blieb.

Zum Abschluss besuchte Bürgermeister Mandi Katzenmayer mit einer gesunden Jause die Kinder. „Eine saubere Umwelt ist für Menschen und Tiere enorm wichtig. Vielen Dank, dass ihr das Müllmonster gefangen habt. Ich hoffe sehr, dass in Zukunft keines mehr Bludenz unsicher macht“, bedankte sich Bürgermeister Katzenmayer bei den Kindern.

Die Kinder und die Pädagoginnen waren vom Besuch des ASZ begeistert und versicherten, weiterhin eifrig die Augen im Kampf gegen Mümo offen zu halten.

In diesem Zuge machten sie auch bei der Landschaftsreinigung mit.

Mit Arbeitshandschuhen und Mullsäcken ausgestattet, wurde der Weg zum Sonnenplatz abgesucht. Leider war das Müllmonster hier fleißig unterwegs. Schuhe, Bierdosen, Flaschen, Hundesäckchen wurden gefunden. Da konnten die WaldLüxe nur den Kopf schütteln. Die WaldLüxe wünschen sich von allen Waldbesuchern, dass sie doch ihren Müll mit nach Hause nehmen sollen.

Rosenmontagsfeier mit dem Bürgermeister

Als Zwerg verkleidet kam der Bürgermeister zu den WaldLüxen. Gemeinsam ging es auf Spiegeleiermonster – Jagd. Zur Stärkung gab es später leckere Krapfen und Limonade.

Als Badeschwämme beim Bludenzer Umzug mit dabei

Im Vorhinein wurden Leiterwagen in  Badewannen verwandelt, Seifenblasenmaschinen besorgt, Badeenten eingekauft, Faschingsrufe geübt und vieles mehr. Auch die Eltern überlegten sich besondere Kostüme für sich. Riesige Badeenten, lustige gestreifte Badeanzüge, witzige Bademäntel  waren hier zu entdecken.


Vor dem Umzug gab es noch eine leckere Schaum-Schoko Creme für die Kinder und die Seifenblasenmaschinen wurden gestartet.


Mit den Lied: „Der Badewannentango“ marschierten die verwandelten WaldLüxe, Eltern und Bekannte los. Zuckerle flogen in die Menge, es wurde gelacht und gefeiert.


Das Kindergartenteam möchte sich vor allem bei den Eltern bedanken, für ihre zusätzlichen kreativen Ideen, das fleißige Mitwirken und den tollen gemeinsamen Umzug.

Ausflug ins Jufa

Gemeinsam ging es für die WaldLüxe wieder einmal ins Jufa. Dort wurde gerutscht, geklettert, balanciert und sich ausgetobt. Für jeden war hier etwas dabei. 

Die Mutigsten trauten sich über den Glasboden zu gehen oder auf der Slackline zu balancieren, andere wagten sich die Kletterwand hinauf.

Vielen Dank an das Jufa Team, die WaldLüxe hatte jede Menge Spaß bei euch.

Bastelabend mit den Eltern

Dieses Jahr sind WaldLüxe und Eltern  beim Faschingstreiben in Bludenz mit dabei. Doch bevor es losgehen kann, darf natürlich ein kreatives Kostüm nicht fehlen. Der Waldkindergarten hat sich dazu etwas Besonderes ausgedacht. Mehr dazu wird noch nicht verraten.


Dazu wurden die Eltern zu einem Bastelabend eingeladen. Hier wurde Tüll geschnitten, gebunden und Haarreifen und Mützen kreativ gestaltet. Vor allem aber wurde viel gelacht, Ideen ausgetauscht und motiviert über den kommenden Faschingsumzug geredet.


Monika, Bianca und Claudia freuen sich besonders, dass die Eltern beim Faschingsumzug mit dabei sind.
Danke an alle, die beim Bastelabend mit dabei waren. Wir freuen uns schon auf einen spannenden, lustigen Faschingsumzug mit euch.

Nikolaus zu Besuch im Kindergarten

Die Spannung war groß. Findet St. Nikolaus auch in den Wald zu den Bludenzer WaldLüxen?
Alle Wege wurden abgesucht.


Und dann: Aus dem Wald erschien ein Mann mit rotem Mantel, goldenem Stab und goldenen Stiefeln. Das kann nur St. Nikolaus sein. Alle Kinder begrüßten den Ehrengast und erzählten ihm, was sie im Waldkindergarten alles erleben und bauen. Und auch der Nikolaus bewunderte den Sonnenplatz der WaldLüxe mit all den Bauwerken, Hütten die hier von den Kindern gemacht wurden. Der goldene Stab wurde von den Kindern gehalten, Geschichten erzählt und ein Adventlied gaben die Kinder zum Besten.
Aber auch der mitgebrachte Sack war nicht leer. Es gab für jedes Kind ein Tröpfchen Duftkissen und aus Milch, Grieß, Butter, Apfelmus wurde später ein  Riebel gekocht. Mhm, einfach lecker.

Auch der Nikolaus wurde reich beschenkt, mit Zeichnungen der Kinder.

Die WaldLüxe bedanken sich bei St. Nikolaus für seinen Besuch.

Advent, Advent

Der 1. Dezember, ein besonderer Tag für die Kinder. Das erste Türchen wird geöffnet. Weihnachten ist ganz nah!


Und auch im Waldkindergarten ist es eine aufregende Zeit.


Jeden Tag werden aus der goldenen Tasche 2 Kindernamen gezogen. Die Adventkinder. Sie dürfen durch das riesige Tor, das mit Moossterne geschmückt ist, auf Schatzsuche gehen. Sie folgen dem Klang des Glöckchens, vielleicht ist es das Christkind, das den Weg weist?


In der Schatzkiste, ein besonderer Kristall und eine Geschichte, die die Kinder mit nach Hause nehmen dürfen. Unter dem Sternentor wir eine Kerze angezündet und ein Adventlied wird gemeinsam gesungen. Kinderaugen leuchten vor Freude.

Wir wünschen allen eine schöne Adventzeit, viele besondere Momente, Zeit mit der Familie und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Projektwoche mit Volksschule St. Peter

„Fit und gesund“ – so lautete das Motto für die Projektwoche mit den zwei  1. Klassen der  Volksschule St. Peter.


Jeden Morgen um 8:00 Uhr war gemeinsamer Morgensport bei der Volksschule angesagt. Bewegungslieder wurden gesungen, Capoeira ausprobiert, mit Schwungtuch hohe Wellen erzeugt, Katz und Maus gespielt und vieles mehr.


Im Waldkindergarten und in der Volksschule wurde jeweils einmal eine gesunde Jause vorbereitet. Die WaldLüxe konnten sich so schon einmal ein Klassenzimmer anschauen und waren ganz stolz, dass sie schon zu den Großen gehören. Die Kindergartenkinder überraschten die Schüler dafür mit kreativen Birnen- Igeln und einem essbaren Krokodil – so schmeckte die gesunde Jause auch gleich viel besser.


Es war auch für die Pädagoginnen und Lehrerinnen sehr spannend zu beobachten wie toll sich Kindergärtler und Schulkinder austauschten und miteinander spielten.


Um auch die Eltern etwas in Schwung zu bringen wurde gemeinsam am Freitag ein Bewegungsspielefest mit versch. Stationen gemacht. Seil springen, mit Reifen experimentieren, Seilsonne ausprobieren, balancieren, Weitsprung und mehr. Am Schluss gab es noch eine leckere gesunde Jause für alle.


Wir bedanken uns bei den Lehrerinnen Anna und Johanna und den 1. Klassen der Schule für die tolle Zusammenarbeit und freuen uns schon auf das nächste gemeinsame Projekt.

„Wer sen mir??“ (20 Kinder im Chor:) „WaldLüxe!“

20 WaldLüxe sind dieses Jahr wieder im Bludenzer Waldkindergarten.
Gab es vielleicht am Morgen in den ersten Tagen ein paar Tränen, so ist der Abschiedsschmerz spätestens beim Sonnenplatz vergessen.

Erste Freundschaften wurden bereits geschlossen.  Es wurde schon gehämmert, Kaufladen gespielt, im Sand gegraben, Wasserlacken leer geschöpft und Tiere in der Lupe betrachtet.
Tropf und Tröpfchen (unsere Handpuppen) werden uns das kommende Jahr begleiten und uns die 5 Säulen von Kneipp näher bringen.

Es gibt dieses Jahr also bestimmt wieder viele, lustige, abenteuerliche Geschichten von den WaldLüxen zu lesen….

Viel Spaß dabei!