Unser Jahresschwerpunkt 2020/21 im Kindergarten Außerbraz lautet
„Zeit: Wer hat an der Uhr gedreht, dass die Zeit so schnell vergeht!“

Kinder leben im Hier und Jetzt. Sie haben eine andere Art und Weise, wie sie die Zeit wahrnehmen und ihr eigenes Zeitverständnis. Sie können ganz leicht im Augenblick verweilen und interessieren sich selten dafür, was morgen passiert. Beim bevorstehenden Geburtstag werden aber natürlich die Tage schon lange davor gezählt – nur noch 4x/3x… schlafen. Auch die Tage vor Weihnachten werden durch das Öffnen des Adventkalenders sehnsüchtig erwartet.

Kinder erleben die Zeit schon von klein auf in den unterschiedlichsten Situationen. Tagesabläufe und Rituale geben Sicherheit und Wartezeiten können einem schon mal lange vorkommen.

In diesem Kindergartenjahr wollen wir den Kindern ermöglichen, sich bewusst mit dem Thema „Zeit“ zu beschäftigen. Durch Fotos, Spiele und Experimente bekommen die Kinder eine Ahnung darüber, was man sich unter Jahren, Tagen, Stunden und Minuten vorstellen kann.
Zum Thema „Zeit“ zählen aber nicht nur die Jahreszeiten, Tageszeiten und Uhrzeiten, sondern auch das Älterwerden und Wachsen, Veränderungen der Natur und des eigenen Körpers, sowie die Zeitepochen (Einst und Jetzt). Geplante Exkursionen zum Uhrmacher, in die Sene Cura, zur Gärtnerei und ins Museum sollen vor Ort lebensnahes Lernen ermöglichen.
Voraussetzung ist, dass sich die Corona Situation verbessert!
Wir hoffen, dass die Zeit nicht so schnell vergeht, damit wir noch tolle Ideen mit unseren „kleinen Picassos“ umsetzen können.

„Nicht warten bis die beste Zeit kommt, sondern die Jetzige zur Besten machen.“
Monika Minder