Top-Ergebnisse bei Schwimm-Staatsmeisterschaft

Jan Niedermayer wieder einmal eine Klasse für sich

Bei den 72. österreichischen Schwimm-Staatsmeisterschaften der Allgemeinen- und Juniorenklasse in Enns/OÖ waren sechs Wettkampfschwimmer des SC VAL BLU Bludenz am Startblock. Jan Niedermayer war dabei auch dieses Mal wieder eine Klasse für sich.

Fünf Medaillen sowie sieben Rekorde und zahlreiche persönliche Bestzeiten waren die Ausbeute der Städtle- Schwimmer bei der diesjährigen österreichischen Schwimm-Staatsmeisterschaft. Einer schwamm dabei allen davon: der 18-jährige Jan Niedermayer. Er beendete seine heurige Saison mit fünf Medaillen. Damit war er der erfolgreichste Vorarlberger Teilnehmer.
In den Vorläufen über 50m, 100m sowie 200m Brust sicherte Jan Niedermayer sich in der Juniorenklasse drei Vizestaatsmeistertitel und qualifizierte sich mit ausgezeichneten Zeiten für die am Nachmittag ausgetragenen A-Final-Läufe. Dort bewies er nochmals seine Wettkampfstärke. Über 100m und 200m Brust schlug der 18-Jährige Bludenzer als Dritter an und konnte bei der Siegerehrung stolz seine ersten Medaillen der Allg. Klasse in Empfang nehmen. Seit über 20 Jahren gelang es keinem Vorarlberger Schwimmer mehr, einen Podestplatz in der Allg. Klasse zu erschwimmen. Über 50m Brust schrammte Jan Niedermayer dann in der Allg. Klasse nur um Haaresbreite an Bronze vorbei. Über 200m Lagen wurde er Fünfter in der Juniorenklasse.  Die geschwommenen Zeiten über 100m Brust (1:04,34min.), 200m Brust (2:24,20min.) und 200m Lagen (2:15,76min.) sind alle neue persönliche Bestzeiten und außerdem neue Vorarlberger Landesrekorde.  

Zahlreiche Top -Ten Platzierungen und persönliche Bestzeiten
 
Auch die Leistungen der anderen Schwimmer des SC VAL BLU Bludenz können sich sehen lassen. Mathias Lisch (Jg.98) reihte sich in der Juniorenklasse zwei Mal unter die Top Ten. Über 100m Rücken schwamm er in der Klasse der Junioren auf Platz fünf und über 200m Rücken auf Platz sechs.  Auch Nicolas Pock (Jg.00) konnte sich, obwohl jahrgangsjünger ebenfalls in der Juniorenklasse über eine Top-Ten Platzierung freuen. Mit neuer persönlicher Bestzeit schwamm er über 200m Schmetterling auf den 8. Platz. Moritz Messner (Jg.03), der diesen Wettkampf als Probelauf für die in der nächsten Woche stattfindenden Jugend- und Schülermeisterschaften nützte, zeigte ebenfalls mit neuen Bestzeiten auf und lässt auf weitere Medaillen hoffen. Katharina Cepicka (Jg. 02) schwamm wie alle anderen SC VAL BLU Schwimmer ebenfalls einige persönlichen Bestleistungen.


Auch in der Staffel neue Maßstäbe

In der 4x100m Lagen Staffel traten die Städlte Schwimmer gegen Österreichs Schwimmelite an. Dass es für einen Medaillenrang nicht reichen würde, war klar, trotzdem jubelte das Bludenzer Quartett mit Lisch Mathias (Rücken), Niedermayer Jan (Brust), Nicolas Pock (Schmetterling) und Johannes Cepicka (Freistil) über einen neuen Vlbg. Junioren- und Landesrekord (4:09,65min.). Der SC VAL BLU geht nun in die wohlverdiente Sommerpause und startet im September die neue Schwimm-Saison.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.