Straßensanierung in Außerbraz

Winkelbühelweg wird instand gesetzt

Kommende Woche startet die Sanierung des Winkelbühelweges in der Bludenzer Parzelle Außerbraz. Im Zuge der Arbeiten wird auch die Straßenentwässerung vor Ort instand gesetzt bzw. ergänzt.

Die Sanierungsarbeiten starten am Montag, 24. Juli 2017, und dauern voraussichtlich vier Wochen. Die Instandsetzungsarbeiten werden zwischen dem Mühlekreisweg und dem Brazer Winkel durchgeführt.
In den ersten drei Wochen wird der betroffene Bauabschnitt dabei mit Erschwernissen und vereinzelten, kurzen Wartezeiten befahrbar sein. Die abschließenden Asphaltierungsarbeiten, welche für die letzte Woche geplant sind, erfolgen in zwei Etappen. Während dieser Zeit ist die Zufahrt für Anrainer über die beiden provisorischen Wege „Allmein“ und „Im Seiler“ möglich. Für Fußgänger bleibt die Erreichbarkeit der Wohnobjekte im Winkelbühelweg während der gesamten Bauzeit gewährleistet. Die Sanierungsarbeiten sollen bis Ende August fertiggestellt sein.

„Mit der Sanierung des Winkelbühelweges wird eine dringend erforderliche Maßnahme zur Verbesserung der Wohnqualität in der Parzelle Außerbraz durchgeführt. Ich bitte daher die AnwohnerInnen um ihr Verständnis, wenn es während der Bauphase zu Unannehmlichkeiten kommt“, so der zuständige Stadtrat Arthur Tagwerker.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.