Renovierungsarbeiten abgeschlossen

Bludenzer Innenstadt präsentiert sich in neuem und verbesserten Erscheinungsbild

Nach knapp drei Jahren intensiver Bauzeit sind die Renovierungsarbeiten in der Bludenzer Innenstadt nun abgeschlossen. Neben der Kanalsanierung wurden dabei auch Verbesserungen im Bereich der Oberflächengestaltung sowie bei der Beleuchtung durchgeführt.

Ausschlaggebend für die umfangreichen Baumaßnahmen war der Zustand der unterirdische Baussubstanz. Bei einer im voraus druchgeführten eingehenden Überprüfung des innerstädtischen Kanalsystems mithilfe von Videokamers wurden hier diverse zu behebende Mängel festgestellt. Im Rahmen der Renovierungsarbeiten wurde nun die Kanalisation in den beiden wichtigen innerstädtischen Verbindungsstraßen Herrengasse und Pulverturmstraße sowie in der Rathausgasse, der Mühlgasse, der Werdenbergerstraße, der Kirchgasse und der Sturnengasse erneuert.


Glattere Oberflächen

Im Zuge der aufwändigen Bauarbeiten wurden auch Verbesserungen in der Oberflächengestaltung vorgenommen. Vor allem das Thema der Barrierefreiheit spielte dabei eine wichtige Rolle. Die innerstädtischen Straßenzüge wurden hierzu weitläufiger gestaltet. Auch bei der neuen Pflasterung kam dieser Aspekt zum tragen. Die neuen Oberflächen der Bludenzer Innenstadt präsentieren sich nun generell ebenmäßiger, was von der angewandten Verlegungstechnik herrührt. Die Steine wurden nicht mehr lose, sondern im Verbund verlegt. Dadurch wird in der vielbefahrenen Herrengasse auch eine Lärmminderung erzielt.


Verbessertes Beleuchtungskonzept

Ein weiterer Punkt, der bei der Generalsanierung der Innenstadt berücksichtigt wurde, ist die Optimierung des Beleuchtungskonzepts. Neben der Verdoppelung von Leuchtpunkten und dem Austausch durch LED-Leuchtmittel wurde auch eine neue Arkaden- und Fassadenbeleuchtung angebracht. Ferner wurde in Hinblick auf die weitere künftige Nutzung der Innenstadt als Veranstaltungsfläche eine entsprechende Stromversorgung installiert.


Im Zuge der Sanierungsarbeiten ist im Bereich der Postkreuzung eine moderne Begegnungszone entstanden. Ein neuer Brunnen sowie Abstellmöglichkeiten für Fahrräder wurden errichtet. Zudem wurde eine neue Sitzmöglichkeit in der Nähe der Bushaltestellen geschaffen. Dort spendet ein Baum an heißen Tagen den nötigen Schatten.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.