Neue Betreuungsmöglichkeit für Bludenzer Kinder

Kleinkindbetreuung in Innerbraz startet ab Herbst

In drei Kleinkindbetreuungseinrichtungen, acht Kindergärten, an fünf Volksschulen, der Mittelschule und im Schülerclub Mücke werden derzeit die Bludenzer Kinder betreut. Für Familien in der Parzelle Außerbraz gibt es ab dem kommenden Herbst nun bald noch eine weitere Möglichkeit.

Im neuen Gemeindehaus in Innerbraz eröffnet dann nämlich eine neue Kleinkindbetreuung. Die Stadt Bludenz trägt dazu einen teil der Betriebskosten bei. Für die rund 320 Haushalte in der Parzelle Außerbraz bedeutet dies, dass auch sie das Angebot der Einrichtung nützen können. Die neue Betreuungseinrichtung in Innerbraz richtet sich an Kleinkinder im Alter von 1,5 bis 3 Jahren. „Es ist mir ein sehr großes Anliegen, dass die Angebote der Stadt Bludenz auf die Lebenswelt der Familien abgestimmt sind. Mit der neuen Einrichtung in Innerbraz wird für Kinder und Familien eine weitere zusätzliche Möglichkeit zur flexiblen Betreuung geschaffen“, so die zuständige Bildungsstadträtin Karin Fritz.

Neben der neuen Einrichtung stehen allen Bludenzer Familien auch weiterhin die Angebote der Kleinkindbetreuung „Farbtüpfle“ sowie der halbtätigig geöffneten „Mücke“ zur Verfügung.

Nähere Informationen zum umfassenden Angebot der Betreuungsmöglichkeiten der Stadt Bludenz erhalten Familien in der Abteilung Bildung, Kinderbetreuung, Jugend und Integration bei Sandra Milosavac (Tel.: 05552/63621-244, Mail: bildung@bludenz.at) oder unter www.bludenz.at/kinder.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.