Gelebte Städtepartnerschaft

Auszubildende aus Plettenberg in der Bludenzer Stadtverwaltung

Erstmals seit dem Bestehen der Städtepartnerschaft zwischen Bludenz und Plettenberg fand ein „Verwaltungsaustausch“ statt. Katja Gerecht, Auszubildende der Stadt Plettenberg, verbrachte zwei Wochen in Bludenz und nahm die städtische Verwaltung genau unter die Lupe.


Während des Aufenthaltes in Bludenz bekam sie Einsicht in sämtliche Abteilungen des Rathauses, aber beispielsweise auch in den Kindergarten Susi Weigel, das Altstoffsammelzentrum oder den Forstbetrieb.
„Besonderen Spaß hat es mir gemacht, die städtischen Sicherheitswache bei der Verkehrsüberwachung mit dem Lasergerät zu unterstützten. Besonders deshalb, weil sich alle Bludenzerinnen und Bludenzer an die Geschwindigkeitsbeschränkungen hielten und kein Strafzettel ausgestellt werden musste“, machte die sympathische Plettenbergerin ihrem Namen alle Ehre.


Bepackt mit einem kleinen Gastgeschenk von Bürgermeister Mandi Katzenmayer und unzähligen lieben Grüßen an die Kollegen im Rathaus Plettenberg machte sich der gern gesehene Gast aus unserer Partnerstadt wieder auf den Weg ins Sauerland.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.