Fernwärmeausbau schreitet voran

Stadt Bludenz verordnet temporäre Einbahnregelung

Bereits mit Anfang Mai wurden die Bautätigkeiten zum Fernwärmeprojekt der Getzner Textil AG gestartet. Im Rahmen der hierfür notwendigen Bauarbeiten kommt es nun im Teilbereich zwischen Schillerstraße und Unterfeldstraße zu einer temporären Einbahnregelung.

Die Arbeiten zur Erweiterung des Fernwärmenetzes sind bereits in vollem Gange. Sowohl in der Schmittenstraße als auch in der Schillerstraße schreiten dabei die Bautätigkeiten für die zusätzlichen Leitungen zügig voran. Derzeit werden dort Grabe- und Verlegungsarbeiten durchgeführt.

Damit während der Dauer der Bauarbeiten im Teilstück Schmittenstraße die Flüssigkeit und Sicherheit des Verkehrs gewährleistet bleibt, verordnet die Stadt Bludenz in der Zeit von Montag, 15. Mai 2017 bis Sonntag, 4. Juni 2017 die Einrichtung einer Einbahnstraßenregelung.  Die Einbahnstraße verläuft hierbei von der Schillerstraße bis zur Unterfeldstraße, mit der vorgeschriebenen Fahrtrichtung zur Unterfeldstraße. Mit dem baulichen Fortschritt wird die Einbahnstraßenregelung in Teilbereichen entsprechend aufgehoben.

„Mit der temporären Einbahnstraßenregelung möchten wir die durch den Ausbau der Fernwärmeleitung entstehenden Unannehmlichkeiten so gering wie möglich halten. Gerade im Baustellenbereich Schmittenstraße, der sich im näheren Umfeld von Schulen befindet, muss die Verkehrssicherheit einfach gewährleistet bleiben“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.