Freiwasser Landesmeisterschaft 2017 Drucken

2017 06 30-Landesmeisterschaft-F

Sechs Landesmeistertitel, ein Junioren- und Landesrekord und 17 x Edelmetall für VAL BLU SchwimmerInnen bei den Vorarlberger Landesmeisterschaften.

Die diesjährigen Vorarlberger Langbahn-Landesmeisterschaften im Schwimmen fanden im Strandbad Bregenz bzw. am Sonntag in Konstanz, im Rahmen der IABS Sommermeisterschaft, statt. Der Schwimmclub VAL BLU Bludenz nahm mit 22 SchwimmerInnen an diesem Wettkampf teil und zeigte trotz Abwesenheit einiger Leistungsschwimmer mit tollen Leistungen auf. Dabei wurden ein Landesrekord sowie ein Juniorenrekord aufgestellt. Sechs Landesmeistertitel sowie sechs Gold-, drei Silber- und acht Bronzemedaillen gingen bei teils widrigen Wetterbedingungen in die Alpenstadt.

Erfolgreichster Athlet dieser Meisterschaften war Jan Niedermayer. Er verbuchte gleich sechs Landesmeistertitel auf seinem Konto. In allen sechs angetretenen Bewerben (50 m, 100 m, 200 m Brust, 100 m und 200 m Freistil und 200 m Lagen) stand Jan ganz oben auf dem Siegestreppchen. Zudem stellte Jan über 200 m Lagen einen neuen Vorarlberger Junioren- und zugleich Landesrekord auf. Mit diesen hervorragenden Leistungen sicherte er sich den 1. Platz sowohl in der Pokalwertung der Juniorenklasse als auch in der allgemeinen Klasse. In Konstanz stellte der Bludenzer zudem über 50 m Brust einen neuen IABS-Rekord auf und wurde zusätzlich aufgrund der punktebesten Tagesleistung zum Bodenseemeister 2017 gekürt.

Moritz Messner sicherte sich in der Pokalwertung der Jugendklasse ebenfalls den 1. Platz. In der Allgemeinen Klasse wurde Moritz zudem Vizelandesmeister über 400 m Lagen. Über die 200 m Brust schlug er als Dritter an.

Katharina Cepicka sowie ihr Bruder Johannes Cepicka freuten sich jeweils über einen Vizelandesmeistertitel über 200 m Schmetterling. Katharina schwamm obendrein zu Bronze über 100 m Schmetterling und schaffte in der Pokalwertung der Junioren den 3. Platz.

Mathias Lisch, der aufgrund der Ableistung des Präsenzdienstes etwas Trainingsrückstand hatte und nicht an allen Tagen im Einsatz war, schwamm über 400 m Lagen zu Bronze.

Andreas Bittendorfer und Felix Lerchner konnten sich erstmalig über eine Medaille in der allg. Klasse freuen. Andreas wurde Zweiter über 50m Brust, Felix Dritter über 200 m Rücken.

Für eine weitere Medaille sorgte Paul Vonier (Bronze-800 m Freistil) in der Wertung Schüler II.

Bei den am Sonntag durchgeführten Staffelbewerben belegten die Bludenzer Staffel über 4 x 100 m Freistil den dritten (Jan Niedermayer, Johannes Cepicka, Stephan Bittendorfer, Roman Redl) und vierten (Benjamin Reiner, Felix Lerchner, Paul Vonier, Maximilian Seidel) Platz. Die 4 x 100 m Lagenstaffeln mit Johannes Cepicka, Benjamin Reiner, Jan Niedermayer und Stephan Bittendorfer belegte den Dritten, mit Roman Redl, Maximilian Seidel, Felix Lerchner und Paul Vonier den vierten Platz.

Auch unsere jüngeren Schwimmer sorgten bei den Einlagenwettkämpfen für Medaillen und standen insgesamt zehn Mal auf dem Siegespodest. Folgende SchwimmerInnen gelangten in die Medaillenränge: Simon Müller (1/3/0), Annika Wurzer (1/0/0), Paul Zuderell (1/0/0), Linda Zuderell (1/0/1) und Leon Mair (0/0/2). Unsere Jüngsten trugen mit viel Ehrgeiz zu diesem tollen Ergebnis bei.

In der nächsten Woche stehen für sechs Leistungsschwimmer die Österr. Staatsmeisterschaften auf dem Programm, wo um weitere Medaillen gekämpft wird. Dann geht es in die wohlverdiente Sommerpause.

Download: