Unikat B – Qualität und Orientierung

Bludenzer Ausstellung zeigt zeitgenössische angewandte Kunst und Design

Wenn von 29. Februar bis 02. März im Bludenzer Schloss Gayenhofen die Ausstellung Unikat B stattfindet, verwandelt sich die kleine Alpenstadt für drei Tage zum Zentrum zeitgenössischer angewandter Kunst. Gezeigt und zum Verkauf angeboten werden Arbeiten von 36 international renommierten Künstlerinnen und Künstler.

Ein Forum für qualitätsorientierte künstlerische Begegnungen – so lautet die Selbstdefinition der von 29. Februar bis 02. März im Bludenzer Schloss Gayenhofen stattfindenden Ausstellung Unikat B. Bereits zum neunten Mal findet die Ausstellung statt. Auch heuer versammeln die Organisatorinnen Heidi Comploj, Theresia Bickel und Irene Gfrerer wieder außergewöhnliche angewandte Kunst und Design zeitgenössischer internationaler Kunstschaffender.

Das Interesse für eine Teilnahme an der Ausstellung ist größer denn je: „Für die diesjährige Ausstellung haben wir mehr als 90 Anmeldungen erhalten“, erzählt Heidi Comploj. „Wir konnten für die diesjährige Ausstellung aus einem reichen Fundus an Arbeiten schöpfen.“

Internationales Ambiente. 36 ausgesuchte Kunstschaffende aus Österreich, Deutschland, Italien, Schweiz, Slowenien und Tschechien präsentieren im ansprechenden Ambiente des Schlosses Gayenhofen ihre Arbeiten. Das Spektrum der in Bludenz gezeigten Arbeiten umfasst Glas, Keramik, Terracotta, Steinzeug, Porzellan, Textil, Strickdesign, Handwebe, Quilt, Seidentaschen, Handfilz, Leder, Schmuck, Silbergerät, Stuhlschmuck, Papiermacheefiguren, Schachteln, Leuchten sowie Möbel.

Sidus* bein FREIHEIT
Wir, Sarah Türtscher und Angelika Martin, zwei Schülerinnen aus der HTL – Dornbirn besuchen die Maturaklasse im Bereich Betriebsmanagement Schwerpunkt Bekleidunsgtechnik.
Zurzeit arbeiten wir an einem Abschlussprojekt mit der Herausforderung eine vollständige Kollektion mit acht Herrenröcken zu fertigen, die die nötige Bewegungsfreiheit des Mannes ermöglichen und maskulin wirken.
Unterstützung bekommen wir von unseren Betreuungslehrern Mag. Maria Baumschlager-Dünser, Dipl.Päd. Andrea Romagna-Mießgang, Dr. Kurt Grünberger sowie von der Firma Getzner AG vertreten durch Herrn Wolfgang Burtscher.

Unter den Ausstellenden finden sich international renommierte Künstler wie Jan Adam und Ulrich Czerny, deren Arbeiten vom New Yorker Museum of Modern Art bis zum MAK Museum für angewandte Kunst in Wien international für Aufsehen gesorgt haben.

Beliebte Adresse. Dass die Ausstellung in Bludenz bei Künstlerinnen und Künstlern eine beliebte Adresse ist, zeigt auch die Auszeichung durch die Art Austria. 2005 erhielt Unikat B deren Gütesiegel. Im Ranking wird Unikat B in punkto Ambiente und Ausstellungsprofil an erster und und zweiter Stelle von insgesamt 36 bewerteten Veranstaltungen gereiht.


Vernissage
Freitag, 29. Februar 2008, 19.00 Uhr
Begrüßung durch Bezirkshauptmann Dr. Johannes Nöbl und Bürgermeister Mandi Katzenmayer. Musik: Waldhorn-Ensemble der Stadtmusik

Öffnungszeiten
Samstag, 01. März 2008, 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag, 02. März 2008, 10.00 – 17.00 Uhr
Schloss Gayenhofen (Bezirkshauptmannschaft Bludenz)

weitere Informationen: www.unikatb.at

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.