Tolle Reinigungsaktion in Bludenz

3.800 Kilogramm Abfall und 250 Kilogramm Alteisen gesammelt

Zahlreiche fleißige Helfer haben heuer wieder bei der großen Landschaftsreingiungsaktion unsere Stadt sauber gemacht.

Insgesamt waren 265 Teilnehmer aus 26 verschiedenen Vereinen und Institutionen bei dieser Aktion dabei. Von den fleißigen und ehrenamtlich tätigen Helfern wurden 3.800 kg an Abfällen aller Art sowie 250 kg an Alteisen gesammelt und anschließend fachgerecht entsorgt.

Mitgemacht haben heuer auch sechs Helfer des Caritas-Flüchtlingsheims Brunnenfeld. Sie haben sich um das Bingser Waldstück gekümmert und dort einiges an Unrat gesammelt.

„Ich bedanke mich bei allen teilnehmenden Personen recht herzlich, ohne sie wäre so eine Säuberungsaktion gar nicht möglich. Große Sorgen macht uns allerdings der Zustand des Mühlebaches. Dort werden viele Windeln und Abfälle aller Art unkontrolliert entsorgt.  Ich appelliere an die Bevölkerung, den Abfall ordnungsgemäß zu entsorgen“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer als zuständiger Umweltreferent der Stadt Bludenz.

Bei einem gemeinsamen Ausklang im Abfallsammelzentrum mit Würstel und Brot waren sich die Teilnehmer unisono einig: „Wir machen nächstes Jahr wieder mit“.

Im Ortsteil Außerbraz wird die Landschaftsreinigung am kommenden Samstag, 1. April 2017, um 13.30 Uhr durchgeführt.  Schon am Vortag sammeln die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Außerbraz mit den Lehrpersonen einen Teil des Unrats ein. Kontakt: Ortsvorsteherin Sonja Niedermesser, Tel. 0664-5229332.

Vielen Dank den Vereinen und Privatpersonen:

BMX Radfahrclub
Bogenschützenclub
Dorfgem. Brunnenfeld
Fischereiverein
Funkenzunft Bludenz
Funkenzunft Rungelin
Hundesportverein
Kellerhocki
Kleintierzuchtverein

Naturfreunde Bludenz
Obst- & Gartenbau
Oldtimerfreunde
OV Jenny (Bings)
OV Niedermesser
OV Stroppa
Funkclub Peter 11
Pfadfinder Bludenz
Radclub Rätikon
Rodelclub
Tanzsportclub
Wasserrettung BZ
Caritas Flüchtlingsh.
Turnerschaft Bludenz
Freedom Riders
Junge ÖVP
ATIP
WSV Bludenz


Kindergarten Waldlüxe
Privatpersonen

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.