Literatur in der Volksbank - Arno Geiger liest aus seinem neuen Roman „Anna nicht vergessen“

Lukas nimmt Abschied von Berlin. Dort ist einiges schief gelaufen, und so verbringt er auch die letzte Nacht vor der Rückkehr nach Wien auf der Gästecouch einer todmüden Kellnerin. Am Morgen ist sie nicht wach zu kriegen, und als der Klempner klingelt, findet der junge Mann plötzlich einen Zuhörer, dem er ein ganz anderes Leben erzählen kann, das Leben, das er sich wünschen würde und eine große glückliche Liebe.

“Interessant und mitunter meisterlich, wie und vor allem an welch unspektakulären Stellen Geiger seine Haken auswirft. … Große, meist als Schicksal empfundene Themen, eingebettet in kleine Leben.” Christian Schachinger, Der Standard, 04.08.2007

Arno Geiger, der 2005 für seinen Roman “Es geht uns gut” den Deutschen Buchpreis erhielt, erzählt in seinem neuen Buch von Liebesdesastern und Lebensträumen und von Menschen, die nicht vergessen werden wollen - leicht, sprachlich brillant und mit großer Komik.

Mittwoch | 16. Jänner 2008 | 20 Uhr | Volksbank Bludenz
Eintritt: € 6,- (Erwachsene) | € 4,- (Mitglieder KULTUR REMISE, Jugendliche, Senioren)
Der Erlös kommt einem karitativen Zweck zu Gute.

Veranstalter: Bludenz Kultur, in Zusammenarbeit mit der Vorarlberger Volksbank

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.