Durchforstung des Illufers bei Bludenz

Das Verbandsgebiet des Illverbandes Bludenz – Bürs - Nüziders umfasst die Flussstrecke vom Brunnenfeldwehr bis zur ARA Ludesch (Gemeindegrenze Nüziders/Ludesch).

Das Profil des Flussbettes ist auf ein “100-jähriges Hochwasser” ausgelegt.  Das bedeutet, dass keine Hindernisse (Bäume, Sträucher) im Uferbereich stehen dürfen. Es ist deshalb nötig, diese Bereiche periodisch zu durchforsten. Dies haben vor allem die Ereignisse anlässlich des Hochwassers im Jahre 2005 gezeigt.

Nunmehr wurde vom Land Vorarlberg, Abt. Wasserwirtschaft, ein forstliches Pflegekonzept ausgearbeitet. Aufgrund dieses Konzeptes wird die gesamte Verbandsstrecke in 36 Abschnitte eingeteilt. Vorgesehen ist, dass diese Abschnitte intervallmäßig in der Regel alle sechs Jahre durchforstet werden. Die Abschnitte sind nicht zusammenhängend, damit nicht zu starke Eingriffe in der Landschaft erfolgen.

Im Jahr 2008 sind fünf Abschnitte mit einer Gesamtlänge von rund 2.000 Meter zur Instandhaltung (Durchforstung) vorgesehen.  Diese befinden sich im Bereich:

-         flußabwärts Brunnenfeldwehr (linksufrig)

-         Sohlschwellen Bremschl (rechtsufrig)

-         Herrenau Bürs (linksufrig)

-         Sportplatz, Tennisplätze Nüziders (rechtsufrig)

-         ARA Ludesch (linksufrig)

Die Arbeiten werden bis 28. Februar 2008 abgeschlossen sein.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.