Drittes Bludenzer Erzählcafe im legendären ehemaligen Musikcafe „Haus“

Zum dritten Erzählcafé lädt der Geschichtsverein, Region Bludenz. Das bekannte Café „Haus“ im Bludenzer Katzenwinkel ist an diesem Abend im Mittelpunkt.

Das Verbot des Pop-Open-Air Flint im Jahre 1971 gab den Anstoß zu einer Kultur- und Jugendbewegung in Vorarlberg, die auch die Stadt Bludenz erfasste. Am Sonntag, 21. Oktober, 17 Uhr, findet im ehemaligen „Haus“ ein Erzählcafe zum Thema „Die Jugendszene in Bludenz in den frühen 70ern“ statt.

Wer Erinnerungen an diese Zeit austauschen möchte, ist herzlich als Zeitzeuge eingeladen. Der Nachmittag wird moderiert, in lockerer Atmosphäre werden Berichte und Bilder von „damals Jugendlichen“ präsentiert. Alle Interessierten sind eingeladen, mitzudiskutieren.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.