Bludenzer Kindergartenpädagoginnen organisieren Elternfortbildung

Vortrag mit türkischer Übersetzung


Großen Anklang fand ein Vortrag zum Thema „Kinder brauchen Grenzen, brauchen Kinder Grenzen?“ im Rathaus Bludenz. Die Psychologin Regina Sams referierte im Rahmen des Projektes „Kinder brauchen Antworten“ vom Institut für Sozialdienste (Ifs) vor einem interessierten Publikum zu Erziehungsfragen. Das Projekt hat zum Ziel, Väter und Mütter mit Kindern bis vier bei ihren Erziehungsaufgaben zu unterstützen.

 „Erziehung bedeutet Unterstützung und Förderung heranwachsender Kinder zu selbstständigen und eigenverantwortlichen jungen Menschen“, so die Kernbotschaft von Sams. Das besondere an diesem Abend war, dass der Vortrag mittels einer Dolmetscherin in die türkische Sprache übersetzt wurde. Ca. 30 interessierte Eltern nahmen an dem Vortrag teil und diskutierten lebhaft in türkischer und deutscher Sprache mit.

Drei Themenabende werden in dieser Vortragsreihe abgehalten und von den Bludenzer Kindergartenpädagoginnen organisiert. Der Abend bot die Möglichkeit, sich in lockerer Atmosphäre unter fachkundiger Begleitung mit anderen Eltern auszutauschen und wertvolle Tipps und Informationen zu hören. Die Veranstaltung wird von der Stadt Bludenz, vom Bundesministerium für soziale Sicherheit, Generationen und Konsumentenschutz sowie vom Land Vorarlberg gefördert.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.