Bestnoten für Bludenzer Stadtbusse

Aktuelle Fahrgastbefragung zeigt eindeutiges Ergebnis

Im Sommer fand die Fahrgastbefragung zu den Bludenzer Stadtbuslinien statt. Die nun ausgewerteten Ergebnisse zeigen, dass die Stadtbusse dabei in allen Bereichen überzeugen konnten.

Sowohl bei der Pünktlichkeit als auch bei der Kundenfreundlichkeit und der Sauberkeit in den Stadtbussen gab es von den Befragten für die Stadtbusslinien Bestnoten. Äußerst zufrieden sind die Fahrgäste auch mit der Anzahl und dem Erscheinungsbild der Haltestellen.

„Die Meinung der Fahrgäste ist uns sehr wichtig. Dass die Stadtbuslinien in der aktuellen Fahrgastbefragung so gut abgeschnitten haben, zeigt, dass wir mit unserer Arbeit auf dem richtigen Weg sind“, zeigt sich Verkehrsstadtrat Wolfgang Weiss vom Ergebniss erfreut.


Verbesserte Fahrplanzeiten

Trotz der durchwegs guten Bewertungen gibt es bei den Stadtbuslinien weiterhin Verbesserungspotential, wie die Verantwortlichen wissen. „Die Befragung hat gezeigt, dass ein Wunsch nach erweiterten Fahrplanzeiten vorhanden ist. Das Bedürfnis der Bürger und Bürgerinnen, die öffentlichen Verkehrsmittel verstärkt nutzen zu können, wird darin offensichtlich – was uns als e5-Gemeinde natürlich besonders freut“, so Bürgermeister Mandi Katzenmayer.

Mit dem Ausbau des Fahrplans, vor allem in den Randzeiten, ist man von Seiten der Stadt Bludenz daher bemüht, diesem Anliegen genüge zu tun. „Im Fahrplan für das kommende Jahr sind wir hier dem Wunsch nach verlängerten Fahrzeiten, vor allem am Samstag nachgekommen. Auch die Taktung der Stadtbuslinie 3 wird erhöht“, so Karl Thaler, Leiter der Abteilung für Umwelt und Mobilität.

Die drei Stadtbuslinie, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Jubiläum feierten, kommen auf eine jährliche Gesamtleistung von rund 150.000 Kilometern. Dabei befördern sie an die 2,5 Millionen Fahrgäste pro Jahr.

Hinweis

Sie befinden sich im Pressearchiv der Stadt Bludenz.
Diese Aussendung hat keinen Anspruch auf Aktualität.