Die Halbtagsgruppe startet heute in die Sommerferien!
In den kommenden Wochen herrscht bis August aber noch reges Treiben im Kindergarten Igel, bis dann auch der Rest der Rasselbande in die wohlverdienten Ferien startet.

Wir beide reisen wieder mit unserem Schiff über die Meere und schreiben euch bestimmt einmal einen Brief über unsere neuen Abenteuer.
Das wird spannend!

Karlos, das Igel- Team und  ich wünschen euch Igel-Kinder einen tollen, erholsamen und sonnigen Sommer.

Wir sehen uns bald wieder!

Schöne Ferien!!

Wenn das Jahr langsam zu Ende geht, bedeutet das für uns auch Abschied nehmen von unseren „zukünftigen“ Schülerkinder. Auch diese Mal haben wir uns ein besonderes Programm überlegt und dieses mit viel Freude und Eifer geprobt, damit später auf der großen Bühne nichts schief gehen konnte. Es wurde ein besonderes und unvergessliches Fest, das wir im gemütlichen Miteinander ausklingen ließen.

Ein herzliches Dankeschön an alle, die etwas zum Buffet beigetragen und es wieder zu einem kulturellen und kulinarischen Erlebnis gemacht haben. Vielen Dank dafür!

Liebe „Schüler“, ihr habt ein tolles Fest gefeiert und eure Eltern musikalisch und tänzerisch in die Welt von A-Z entführt. Super gemacht!!
Wir wünschen euch für nächstes Jahr alles Gute und viel Erfolg in der Schule. Vielen Dank für die schönen und spannenden Jahre mit euch.
Kommt uns immer gerne besuchen!!

Vor langer Zeit erhielt der Kindergarten Igel ein besonderes Paket. Es war ganz schön schwer und darin raschelte sogar etwas. Wir Erwachsenen überlegten nicht lange, der Karton enthielt ein Geheimnis, das gelüftet werden musste. Neugierig öffnete Christine das Paket. Langsam – ritsch – ratsch – riss sie den Deckel des Kartons auf. Wir anderen – Claudia und Ruth, Manuela und Jasmin, Barbara und Gabi und ich standen gespannt um sie herum. Was darin wohl versteckt war? Wir rätselten hin und her. Wir hielten den Atem an. Es war ein…ein Buch, jedoch kein gewöhnliches Buch. Ein schweres, dickes, altes Buch. Was für ein Schatz, der musste den Igel-Kindern gleich gezeigt werden. Das war doch klar!


In diesem Buch musste eine ganz besondere Geschichte verborgen sein, da waren sich alle einig – also steckten wir die Köpfe zusammen und öffneten gemeinsam das Buch. Plötzlich wirbelten die dicken Seiten auf und mit einem Wirbelsturm aus Worten und Buchstaben zog es uns in die fabelhafte Welt von A – Z hinein.

Und was uns da für ein Abenteuer erwartete, das konnten unsere Eltern, Großeltern und Freunde bei unserem Abschlussfest bewundern.

Wir genießen in der letzten Woche – bevor der Sommerbetrieb startet – das schöne Wetter!

Deshalb zog es uns Igel-Kinder hinauf nach Rungelin. Auf den schönen weiten Bergwiesen lässt es sich prima herumtollen.

So beschwerlich der Aufgang, am Ende wollten wir gar nicht mehr runter.

Schön wars‘!

Das letzte Mal für dieses Jahr feierten wir Igel Kinder unsere Erzählinsel.Karlos und Kassandra kamen wieder auf Besuch und verabschiedeten sich auf Weltreise. Ebenfalls konnten wirauch dieses Mal eine neue Sprache willkommen heißen – „Bosnisch“.

An dieser Stelle an alle Eltern, die uns dieses Jahr besucht haben, um eine Geschichte oder ein Buch vorzulesen – ein herzliches und „igeliges“ DANKESCHÖN !!

Stein auf Stein bauen wir Igel-Kinder die tollsten Städte, Dörfer, Zoos,…

Anlässlich Mutter-und Vatertag feierten wir im Kindergarten gemeinsam ein Familiengrillfest.

Viele Eltern und Geschwister waren der Einladung gefolgt und genossen in unserem Garten einen sommerlichen Nachmittag.

Vielen Dank für euer Kommen! Es war ein unvergessliches Fest.

 

Mit Nicole und Selina besuchten wir Igel-Kinder die AK-Bibliothek in Bludenz. So viele Bücher auf einem Haufen, haben wir noch nie gesehen!

Elliot, der Bücherwurm führte uns durch die hohen Regale und erklärte uns, was man denn hier alles machen kann mit den Büchern.

Es war toll. So viele Seiten auf denen Abenteuer zu entdecken waren. Wir Igel-Kinder sind uns alle einig – hier müssen wir wieder einmal her. 

Vielen Dank Elliot, dass wir dich besuchen kommen durften!

In diesem Sinne: bis zum nächsten Mal, Elliot!

 
 

Endlich wird es warm und sonnig. Bei diesem Wetter toben wir gerne im Garten herum.Besonders schön leuchten und tanzen unsere Seifenblasen durch die Luft – seht selbst!

 

 
 

Carola und Marianne haben mit uns Igel-Kindern in der Halbtagsgruppe tolle Experimente zum Thema Wasser gemacht. Da blieb uns vor Staunen ab und zu die Spucke weg!

Mit Fahrrad, Roller, Laufrad, Skateboard und vieles mehr düsten wir durchs Stadion und machten eine Runde nach der anderen. Kein Wunder, dass uns Igel-Kindern nachher die Füße weh taten. Egal, es war ein tolles Erlebnis und machte uns viel Spaß!

Mein Fahrrad möcht’ ich nicht vermissen,
Man sollt’ auf es ‘ne Flagge hissen.
Es fährt bei Tag, es fährt bei Nacht,
Es hat mir schon viel Spaß gebracht.

Es hat drei Gänge, das genügt,
Es ist ein Ding, das niemals lügt,
Es hat ‘nen Sattel, ganz aus Leder,
So ein Fahrrad hat nicht jeder.

Es hat zwei Bremsen und ‘ne Klingel,
Ja selbst der allergrößte Schlingel
Fährt munter, heiter und auch froh
Auf seinem kleinen Drahtvelo.

Auf diesem Teil sitzt man bequem,
Man radelt wirklich angenehm,
Durch Feld und Wiesen, Wald und Flur,
Ein jeder braucht das Fahrrad nur.

Ich trete kraftvoll ins Pedal,
Mein Fahrrad, das ist schon genial,
Man kennt’s auf jedem Kontinent,
Es ist ein Idealpatent.

Es fährt zu jeder Jahreszeit,
Sogar im Winter, wenn es schneit,
Und wenn es glatt ist, meine Lieben,
Dann kann man es zur Not auch schieben.

By Johannes Fröhlich

 

 

Komm ich erzähl dir was, sezt dich hin und hör gut zu!
Vielen Dank an alle Eltern, die uns Igel-Kinder wieder tolle Geschichten in ihrer Sprache mitgebracht haben.

 

Lesen – Lesen – Lesen

Erleben – Sehen – Anfassen – Lernen
Was ist eine „Gärtnerei“? Was macht ein „Gärtner“? – das sind Fragen, die uns Barbara Schallert gerne und anschaulich beantworten konnte.

Wir Igel-Kinder sagen VIELEN DANK Barbara für den tollen Vormittag bei euch in der Gärtnerei!

 
 
 

Carola macht mit uns Igel-Kindern einen Himbeer-Smoothie. Ob der schmeckt? Wir halten uns ganz genau ans Rezept, und dann - mmh, war der lecker!!

 
 
 

Fliegen um die Welt und bringen sogar Besuch mit.

 
 
 

Impuls mit Nivea Creme – wir spüren unseren Körper – tun uns was Gutes.

Endlich ist es im Garten warm, dass wir unsere Jause kurzerhand nach draußen verlegen können. Da schmeckt das Jausenbrot gleich noch besser!

Geschick ist gefragt. Aufgepasst auf die Finger!

Es blüht und sprießt, dass es eine wahre Freude ist. Auch die Schnecken kriechen aus ihren Verstecken und machen lustige Kunststücke.

 

Wer findet ein Ei im Garten? Nach dem Ostertheater gab’s noch eine leckere Stärkung für uns Igel-Kinder, eine besondere Überraschung wartete auf unseren Tellern.

 
 

Was für ein Fest!

Am Osterdienstag hörten wir Igel-Kinder die Geschichte vom klitzekleinen Hasen, der auf der Suche nach Freunde mit dem Regenbogen, der Sonne und dem Mond Freundschaft  schloss. Deren Farben bekam er als Geschenk mit auf den Weg und zauberte mit ihnen in seiner Ostereierwerkstatt lauter kleine Kunstwerke. Auch uns Kindern, brachte er solch ein wunderschönes Ei mit und in dem war sogar etwas versteckt! Unsere Osternester!  

PS: liebe Eltern – die Kinder waren von Euren Osternester ganz begeistert! Die leuchtenden Augen sprachen für sich.

Das kleinste Spiegelei der Welt? Schon gesehen? Gibt’s bei uns Igel-Kindern im Kindergarten Igel!

Die Schüler zeigten uns wie gut sie lesen können und machten uns Igel-Schüler Vorfreude auf den Schulbeginn im Herbst. Zum Abschluss gab es eine leckere „Lese“-Maus zur Stärkung. Vielen Dank an alle Schülerund Lehrer für den schönen Vormittag.

Anlässlich des bevorstehenden Osterfestes luden wir die Eltern unserer Igel-Kinder in den Kindergarten ein.

Statt den Kindern wuselten nach wenigen Minuten Erwachsene kreuz und quer – ihre Mission: das tollste Osternest! Es war wieder einmal ein toller und besonderer Abend, der zum Austausch und Miteinander einlud. Wir, das Igel-Team, möchten uns bei euch Eltern für Eure Hilfe und Kreativität bedanken.

Bis zum nächsten Mal.

Geschichten und Stories – auf Deutsch und auf Englisch – als Buch und als Theater!

Auf der Suche nach dem Klang der Vögel haben wir Igel-Kinder eine Wanderung in den nahe gelegenen Wald gemacht und…Tatsächlich, wenn man ganz leise war, dann haben wir ihr munteres Konzert gehört. Da kann der Frühling ja kommen!

 
 
 

Auch am Abend ist im Kindergarten was los. Wir das Igel-Team bedanken uns recht herzlich bei allen Kindergartenpädagoginnen, die am Ganztagstreffen teilgenommen haben.

Im Kindergarten hält der Frühling Einzug und bald feiern wir das Osterfest. Dafür müssen aber noch ein paar Vorbereitungen getroffen werden.Den Anfang haben wir Igel-Kinder bereits gemacht. Unser Eingang lässt Frühlingsstimmung aufkommen!

Wieder durften wir uns über Besuch im Kindergarten freuen und möchten uns dafür und für die abenteuerlichen Geschichten bei euch bedanken. Heute hörten wir Rotkäppchen auf Spanisch und auf Deutsch die Geschichten „Bei der Feuerwehr wird der Kaffee kalt“ und „Auch Drachen können höflich sein“.

Für uns Igel-Kinder ist es immer etwas sehr Besonderes und wir sind mächtig stolz auf unsere mutigen Eltern.

Im Takt sind wir Igel-Kinder schon lange, das wäre doch gelacht!

Wir gehen auf Entdeckungstour durch den Natur und finden so manches „Wunder“. Warum tragen Nadelbäume immer Nadeln? Warum braucht ein Baum Wurzeln oder Samen? Kann ich an einem Tannenzapfen erkennen ob es regnet? Im Frühling wartet das nächste Abenteuer auf uns!

 
 
 

Zum zweiten Mal dieses Jahr besuchte uns Angelika mit Max Profilax und erinnerte uns daran, wie gut wir auf unsere Zähne aufpassen müssen.

Schließlich wollen wir Igel Kinder gesunde Zähne!Sogar der Seppel und der Kasperl waren mit von der Partie, wir Kinder hatten mit den Beiden einen großen Spaß. Wir Igel-Kinder möchten uns bei dir, liebe Angelika, für deine Besuche in unserem Kindergarten recht herzlich bedanken!

Bis zum nächsten Mal.

 

Aye, aye Käpt’n!

Mmh lecker, im Fasching darf o d‘ Nachmittagsjause mol was ganz „Bsundrix“ si!

JÖRI – JÖRI – KUTTLABLÄTZ!

Letzten Freitag war es wieder soweit, wir hatten bereits unsere 4. Erzählinsel. Schön, dass wir wieder Besucher willkommen heißen durften.
Wir Igel-Kinder hörten heute die Geschichten „das kleine Ich-Bin-Ich“ auf Bosnisch, „der Elefant Elmar im Schnee“ auf Rumänisch und „Käpt’n Sharky“ eine Piratengeschichte.

Wie bin ich im Straßenverkehr sichtbar? Was leuchtet an meiner Kleidung?

Es ist wieder Zeit in andere Rollen zu schlüpfen, sich als Geister, Piraten oder Prinzessinnen zu verkleiden.
Aber auch mit Farbe im Gesicht, verwandelt man sich schnell in jemand ganz anderes!
Wild und lustig geht es bei uns im Kindergarten Igel zu.

Der Kindergarten Igel soll ein Ort der Begegnungen sein. Das ist besonders für uns Igel-Kinder toll und bereitet uns so manch spannende, außergewöhnliche und phantasievolle Zeit abseits, des normalen Kindergartenalltags.
Deshalb wollen wir Igel-Kinder uns bei euch liebe Nicole und Selina, Marianne und Carola einmal recht herzlich „IGELIG“ bedanken!

Bei strahlendem Wetter ging es mit unseren Rodel Richtung Rungelin. Dort ging es mit Saus und Braus hinunter den Hügel!

Juhu es schneit!!! Rauf auf den Rodel und runter den Hügel.

Nach Weihnachten, sind die Kinderzimmer von uns Igel-Kinder um ein oder das andere Spielzeug reicher. Diese müssen den Freunden natürlich stolz gezeigt und vorgeführt werden.

Was verbirgt sich unter dem schönen Papier?




Frohe Weihnachten

und einen guten Rutsch

ins neue Jahr wünschen Euch

Karlos und Kassandra –

und das ganze Igel-Team

 

 


Dieses Mal hörten wir die Sprachen Rumänisch und Englisch.


Au, war das spannend!


Joshuas‘ Papa überraschte uns mit seiner Erstsprache Englisch


und las die Geschichte „The Gruffalo“ vor.


Ines und George erzählten das Märchen „Frau Holle“ auf Rumänisch.


Und Claudia erzählte uns „Die Weihnachtsgeschichte“.


Gerade jetzt, obwohl die ruhige und besinnliche Adventszeit angebrochen ist, spüren wir Kinder wie hektisch und rastlos unsere Umwelt sein kann.
Jeder hat noch den letzten Stress vor Weihnachten, alles muss geputzt, dekoriert, aufgeräumt und eingekauft sein.
Kein Wunder, dass auch wir Kinder gerne einmal Dampf ablassen!




Nicole und Selina

haben uns Kinder

mit einem tollen

weihnachtlichen Kasperltheater 

überrascht.



Nur mit unserer Hilfe fand Kasperl

für die Prinzessin das

beste, tollste und größte

Weihnachtsgeschenk.


… gibt es manche Leckerei. Ines und Monia haben mit uns Igel-Kindern den Kindergarten zum Duften gebracht und weihnachtliche Stimmung aufkommen lassen.


Wir wünschen euch allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!


Igel-Kinder: Kassandra, Karlos, wundert ihr euch nicht, wer die vielen Besucher im Kindergarten alles sind?
Kassandra: Ja doch, ich bin von dem Ganzen Hin und Her schon ganz verwirrt.
Karlos: Nein, ich hab den totalen Durchblick!! In der Halbtagsgruppe sind Marianne und Carola zu Besuch. Sie kommen aus dem Kolleg, der BAKIP Feldkirch und werden uns über das ganze Jahr jeden Donnerstag besuchen. Die machen dann immer ganz tolle Sachen im Kindergarten.
Igel-Kinder: Genau Karlos und in der Ganztagsgruppe kommen jeden Mittwoch Nicole und Selina, Schülerinnen der BAKIP Feldkirch. Die Beiden haben immer ganz viele tolle Sachen für uns vorbereitet.
Kassandra: Na da ist ja reger Betrieb im Kindergarten.
Karlos: Ja außerdem kommen auch noch Schülerinnen der SOB, die Schule für Sozialbetreuungsberufe. Anna hat uns im Herbst besucht und jetzt im Dezember wird uns Ines im Alltag begleiten.
Igel-Kinder: Ja bei uns ist immer was los und langweilig wird uns nie! Kassandra, weißt du jetzt Bescheid?




Plätzchenduft, Kerzenschein und leuchtende Augen, ja es war wieder soweit, der Nikolaus stand vor der Tür.


Voller Spannung erwarteten wir Igel-Kinder den Mann, von dem wir in den letzten Wochen so viel gehört hatten.


Der Nikolaus ist hier, schon klopft es an der Tür, wir rufen laut herein, da tritt er bei uns ein.


Muss er dann weitergehen und sagt auf Wiedersehen, gehn wir mit bis zur Tür und alle winken dir.


Dieses Jahr hatten wir die große Ehre die Eröffnung des bludenzer Weihnachtsmarkts zu gestalten.
Viele Kinder vom Kindergarten aus Bings, Kindergarten Mitte, Hl. Kreuz, Waldkindergarten und wir Kinder vom Igel-Kindergarten
sangen gemeinsam Kling Glöckchen, klingelingeling. Anschließend präsentierte jede Gruppe einzeln ihre eingeübten Lieder oder Gedichte.
Es war ein ganz besonderes weihnachtliches Erlebnis, das uns alles auf die ruhige und besinnliche Weihnachtszeit einstimmte.



Diesen Freitag durften wir zwei Mama’s herzlich willkommen heißen, was uns Igel-Kinder besonders freute.

Auch Kassandra und Karlos waren wieder live dabei.

Die „Erzählinsel“ schafft Raum viele verschiedene Sprachen dieser Welt kennen zu lernen.


So hörten wir dieses Mal die Sprachen – Deutsch und Afrikaans – letztere ist eine lustige Sprache wie wir finden, die ganz speziell klingt.

Die Bücher „Lieselotte lauert“ , „Goeienag Kat“ und „Der Räuber  Knarz“ begeisterten uns.



Was wir wohl das nächste Mal hören werden?


Wie kann man anderen helfen? Was ist teilen?
Wie zaubert man anderen Menschen ein Lächeln ins Gesicht?
Diesen Montag brachten wir unsere kleinen Pakete zu einer der vielen Sammelstellen in Bludenz.
Schon zum zwanzigsten Mal findet nun diese Aktion im Land statt und auch dieses Jahr gehen so Wünsche von Kindern in anderen Teilen der Welt, die sonst keine Weihnachtsgeschenke bekommen würden, in Erfüllung.
Ein Dank an alle Eltern und Kindern, die diese Aktion so tatkräftig unterstützt haben.

Anlässlich unseres diesjährigen Martinsfest probten wir Igel-Kinder fleißig die Legende vom Hl. Martin.
Mit eine Stabtheater begeisterten wir unsere Eltern.
Dieses Jahr unterstützten wir die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“, dazu zündeten wir symbolisch Kerzen an. Deren Schein zeigte uns:
Ein Licht alleine ist nicht genug, wenn viele Lichter brennen, erhellt es die Dunkelheit.
Voller Stolz ließen wir dann im Garten unseres Kindergartens den Abend ausklingen.


Zu ersten Mal in diesem Jahr fand unser Projekt  „Erzählinsel“ statt.
Passend zum Jahresthema: ‚ Reise durch das Sprachenland‘ laden wir einmal im Monat an einem Freitag Eltern, Großeltern, Verwandte, Freunde, Bekannte ein, um Geschichten oder Gedichte in ihrer Sprache zu erzählen.
Diesen Freitag starteten wir mit tollen Herbstgeschichten. Auch Karlos und Kassandra waren auf Besuch gekommen und brachten auf ihrer Insel sogar eine echte Schatztruhe mit. Von den beiden erfuhren wir Igel-Kinder welches Kind, welche spannende Geschichte hören würde.
Außerdem ließen auch sie sich die Geschichten nicht entgehen und alle, wir Igel-Kinder, unsere Katzen, aber auch die Erwachsenen waren sich einig: Es war ein tolles Erlebnis und wir freuen uns schon auf die nächste „Erzählinsel“, wenn es wieder heißt: aufgepasst, hör zu, ich erzähl euch was!


Langsam fällt jetzt Blatt für Blatt, von den bunten Bäumen ab.
Jeder Weg ist dicht besät und es raschelt wenn ihr geht.


Max Profilax und seine Freunde waren wieder auf Besuch und erklärten uns den richtigen Umgang mit unseren Zähnen.
Wir Igel-Kinder wissen jetzt, dass unsere Zähne kleine Schätze sind auf die wir gut aufpassen müssen.
Wir Igel-Kinder möchten uns bei dir Angelika für die tollen Geschichten und Tipps bedanken und freuen uns schon wieder auf das nächste Mal!


Geburtstage muss man einfach feiern, das denken sich auch Karlos und Kassandra. Heuer werden unsere Geburtstagskinder ganz besonders verwöhnt!


Wie jedes Jahr haben uns Igel-Kinder auch dieses Jahr wieder zwei Polizisten besucht, um uns die Regeln im Straßenverkehr zu erklären. Es war ein spannender und aufregender Vormittag und wir möchten uns ganz herzlich bei der Polizei für ihren Besuch bedanken. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.


Das wissen wir Igel-Kinder nur zu gut, deshalb geht vor allem im Turnsaal oft die Post ab.


Was machen Kinder mit Rasierschaum und Malzena? Sie experimentieren und machen ganz neue Sinneserfahrungen.

Kindereindrücke:
Wie fühlt es sich an? Was spüre ich? Mag ich, dass es glitschig ist? Endlich darf ich mal eine Sauerei machen!


Wir Igel-Kinder genießen unser Freispiel in vollen Zügen.


Die Igel-Kinder entdecken ihren Garten.


Gerade zu Beginn jedes Kindergartenjahres gibt es viel neues zu entdecken und neues zu erfahren. Der erste Elternabend steht vor der Türe.
Das erste Aufeinandertreffen von allen Eltern ist immer etwas Besonderes, denn es schafft Raum, um in Kommunikation zu treten und sich kennen zu lernen. Nach dem Wichtigsten ließen wir den Abend gemütlich bei selbstgebackenen pikanten-/süßen Keksen und einem selbstgemachten leckeren Eistee ausklingen.


Ich heiße Kassandra und das ist mein Mann Karlos. Wir sind zwei Schiffskatzen und haben uns mal eine Auszeit von der stürmischen See gegönnt.
Deshalb haben wir uns vom Schiff geschlichen und heimlich im Kindergarten Igel einquartiert.
Wir haben uns ja wirklich gut versteckt, aber die Igel-Kinder haben uns natürlich sofort entdeckt. Schließlich kennen sie sich im Kindergarten am besten aus.

Im September fing nämlich wieder das bunte Treiben an. Viele neue Kinder, aber auch die „groß-gewordenen“ Igel-Kinder stürmten wieder in ihre Gruppenräume.
Karlos und ich staunen nicht schlecht wie schnell sich die Igel-Kinder wieder ganz wie zu Hause fühlen.

Wir freuen uns auf euch und die tollen Stunden, die wir gemeinsam bei Spiel und Spaß verbringen werden.

Eure Kassandra mit ihrem Karlos.

 
Was für eine Hitze  …
Bis Ende Juli herrscht noch reges Treiben im Kindergarten, bis dann auch bei uns langsam Stille einkehrt.
Aber nicht lange … denn spätestens im September hört man wieder Kinderlachen und das Abenteuer beginnt von Neuem!

Wir, das Igel-Team, bedanken uns bei euch Kinder für ein wunderschönes Jahr! Es war wieder ein abwechslungsreiches und spannendes Jahr mit euch, das uns gerne in Erinnerung bleiben wird.
Euch Schüler-Kinder wünschen wir alles Gute  in der Schule und sagen DANKE für die letzten Jahre mit euch. Viel Erfolg!

Bis nächstes Jahr!!