Marvins Mama gab uns auf spielerische Weise wertvolle Tipps, wie man richtig sitzt und dabei den Rücken schont. Ein weiteres Thema war das richtige Tragen und Befüllen der Schultasche.
Danke Diana für dein Engagement und deine Wissensvermittlung.

.
.
.
.
.
.
 

Um der Vorfreude auf die Schule gerecht zu werden, finden unsere zukünftigen Schüler die Herausforderung beim Schülerplan in den Bereichen der Bewegung, Feinmotorik, Sprache, didaktische Spiele und logisches Denken.


Jeden Tag auf`s Neue staunen wir über den Ehrgeiz, mit welchem die Kinder die Aufgaben lösen.

.
.
.
.

Schon im Vorfeld besprachen wir, dass jeder Mensch Respekt und Achtung verdient. Unseren kleinen Picassos freuten sich auf diese besondere Begegnung.
Bei der Führung durchs Haus konnten die Kinder viele Werkstücke bestaunen und viele soziale, sowie emotionale Einblicke gewinnen.


Ein großes Dankeschön gilt dem gesamten Caritasteam, insbesondere Karin für die Organisation.
 

.
.
.
.
.
.
.
 

Geburtstag – diesen besonderen Tag genießen die Kinder, weil sie im Mittelpunkt stehen. Auch die Eltern überraschen uns immer wieder mit kreativen Köstlichkeiten. Danke für eure Mithilfe!

.
.
.
.
.
.
   

Schälen, schneiden, rühren, verzieren – all diese Fertigkeiten brauchen wir für unsere leckeren Gerichte.

.
.
.
.
.
.
.
 

Passend zum Frühlingsbeginn wird der Bau des lang ersehnten Klettergerüsts von den Kindern gespannt mitverfolgt. Als es dann endlich heißt „Hoch hinauf“ klettern die Kinder voller Freude und Motivation drauf los. Die Kinder meistern diese Herausforderung bestens: mit Mut, Kraft und Ausdauer.

.
.
.
.
.
.
   

Der besondere Höhepunkt: die „Nestlesuche“ – in unserem großen Garten ist das gar nicht so einfach.

.
.
.
.
.
.
   

Die Vorfreude auf Ostern ist ein wichtiges Ritual für die Kinder. Dabei setzten wir vielseitige Angebote: religiöse Erziehung, Werkarbeiten, Zopf und Zopfhasen backen – abschließend gab es ein gemeinsames Osterfrühstück

.
.
.
.
.
.
.
.

Voll in Action – Ampel beachten – zur rechten Zeit klingeln – STOP.
Diese Tätigkeiten erforderten höchste Konzentration bei den Kindern. Aber der Spaß kam dabei nicht zu kurz und das Wichtigste: Der HELM darf nicht fehlen!
Der „Eierversuch“ von Manuela brachte die Kinder zum Staunen.

.
.
.
.
.
.
.
 

Die Zahngesundheitsberaterin Monika vermittelt den Kindern wiederholt die Wichtigkeit gesunder Ernährung und die richtige Zahnputztechnik. Max Prophylax, Jacky Beißer und seine Freunde sind gern gesehene Gäste bei den Kindern.


„Morgens, mittags, abends – nach dem Naschen, nach dem Essen – Zähne putzen nicht vergessen.“

.
.
.
.

Am Nachmittag fanden sich einige Familien mit ihren Kindern zum gemeinsamen Trommelbau ein. Zahlreiche Federn, Perlen, Glitzerfolien, usw. wurden für die afrikanischen Trommeln voll ausgeschöpft. Der Kreativität war fast kein Ende gesetzt.

.
.
.
.
.
.
.
 

Gerne folgten wir der Einladung die kleine Hexe für den diesjährigen Kinderfunken zu gestalten. Das Entstehen der Hexe war ein tolles Erlebnis für die Kinder. Mit Konfettiregen wurde die Hexe „Zilly“ getauft.

Ein Dankeschön gilt der Funkenzunft, die uns bei der Übergabe mit Krapfen und Limonade verwöhnte.

.
.
.
.
.
.
.
.

Am „Schmutziga Donnschtig“ kam der Herr Bürgermeister mit einer leckeren Krapfenjause im Kindergarten vorbei. Passend zum Thema verzauberte uns der Herr Bürgermeister mit einigen Tricks.
Auch das Backen von magischen Zauberstäben und das Basteln von lustigen Verkleidungen durften nicht fehlen.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA
OLYMPUS DIGITAL CAMERA

… auf der Suche nach dem Christkind

Wir feiern Evi`s Abschied – Danke für 20 Jahre wunderbare Kindergartenzeit!

   

… mit Besuch im Rathaus, wo wir unsere Weihnachtskarten übergeben haben.

   

… und hat an alle Kinder gedacht.

Unsere Zahngesundheitsberaterin Monika Thöni versteht es, die Kinder auf spielerische Weise zur Zahnpflege und gesunden Ernährung hinzuführen.

Viel Glück und alles Gute für deinen Neustart in Bludenz! Die kleinen Picassos behalten dich in lieber Erinnerung und werden dich vermissen.

Passend zu dem Märchen Sterntaler gibt es für die Kinder „Goldtaler“. Mmmmhm die schmecken gut.

Wie eine Kerze leuchtet,  so möcht´ ich selber sein.
Ich möchte Licht verbreiten, ich möchte leuchtend sein.

Wie eine Kerze warm macht, so möcht´ ich selber sein.
Ich möchte Wärme schenken, in meinem Herz soll Liebe sein.

Am Abend des 10. November feierten wir unser Martinsfest im Kindergarten Außerbraz. Trotz Wind und Regenwetter freuten wir uns über zahlreiche Eltern, Verwandte und Freunde.
Nach einem kurzen Umzug mit den selbstgebastelten Laternen präsentierten die Kinder einen Lichtertanz, das Martinslied und die Martinslegende.
Zum Abschluss ließen wir den Abend gemütlich mit Kinderpunsch, Glühmost und einem Buffet, welches von den Eltern vorbereitet wurde, ausklingen.

„Schau mal an, was ich schon kann“…

Danke an die Stadtpolizei Bludenz!

… mit dem Schwerpunkt „Sehen und Gesehen werden“

Das Geburtstagskind steht während dem ganzen Tag im Mittelpunkt und übernimmt eine leitende Rolle. Höhepunkt ist der Start unserer Geburtstagsrakete.

Passend zu unserem Jahresthema „Mit Musik und Tanz durch`s Jahr“ gestalteten die Eltern Musikschachteln für ihre Kinder. Diese Musikschachtel soll für die Kinder etwas ganz Besonderes sein. Alle Instrumente, die wir während des Jahres mit den Kindern werken, können in der Musikschachtel aufbewahrt werden.
  



Für unser Herbstfest bereiteten die Kinder selber eine kleine Jause vor. Mmmhm das schmeckt lecker …

   
   
   
.
.