treffen wir uns beim Sammelplatz. Dort wird noch ein Buch angeschaut, mit Kreide gemalt oder z.B. Ochsenberger 1,2,3 gespielt.

Jedes Kind nimmt sein Partnerkind an die Hand und dann geht es den kurzen Weg in den Wald zu unserem Sonnenplatz. Dort werden zuerst die Rucksäcke bei unserer selbstgebauten Waldgarderobe aufgehängt und dann wird die Hütte aufgesperrt in der wir unser Spielzeug aufbewahren.

Unsere 2 Försterkinder der Woche dürfen die Abdeckungen von den Bänken herunter nehmen und bei unserem Wochenplan den richtigen Tag einstellen und das heutige Wetter.

Die Hängematte wird aufgehängt. Ein paar Bücher herausgenommen, der Maltisch wird hergerichtet. Spiele zum momentanen Thema (z.B. Wasser/Wetter) werden in die Kreismitte gelegt.


In dieser Zeit stürmen die Kinder schon los, um ihr gewünschtes Spielzeug aus der Hütte zu nehmen.

Bei einem Regentag werden die Lachen leer geschöpft und es entstehen Burggraben, Seen, Kanäle. Alle helfen mit denn dann heißt es: “Wasser marsch!“ Ein Kind transportiert das Wasser, ein anderes ist am Schöpfen. Der Kanal muss gegraben und manchmal auch wieder repariert werden. Hier gibt es für jedes Kind eine Tätigkeit und es ist spannend, was für eine tolle Teamarbeit hier entsteht.

Ein anderes Mal werden alle Mal- und Bastelsachen herausgeholt und an unserem Basteltisch entstehen kleine Kunstwerke. Hier ist jeden Tag etwas Neues gefragt. Je nach Wetter, momentanes Thema, oder neue Entdeckungen und Ideen der Kinder.

Dieses Jahr ist unser Jahresthema: „Fit und gesund mit Tropf und Tröpfchen!“
Diese beiden Handpuppen begleiten uns durchs Jahr und erzählen uns alles über die 5 Säulen von Kneipp.

treffen wir uns im Sitzkreis und singen z.B. ein kleines Lied, machen eine Rätselrunde oder ein Klatschspiel, je nach unserem momentanen Thema.
 
Danach haben wir alle Hunger und wir essen unsere mitgebrachte, gesunde Jause.

Nach der Jause wird 3 x gegurtelt. Unser neues Ritual nach der Jause, um uns gesund zu halten.

Nach unserer Stärkung wird wieder weiter gespielt.
Vielleicht gibt es auch eine kleine Bastelarbeit, wie beispielsweise Naturketten gestalen.

Mit Wasser experimentiert ...

Minigolfbahnen werden gebaut ...

Auf der Rettungsstation werden ein paar Kinder verarztet ...

Kaufladen gespielt ...

Mit Verkehrszeichen entsteht im Sandkasten ein Straßennetz.

Im Winter wird gerodelt. Schneefiguren entstehen ...

Es wird gehämmert ...

... und geschnitzt.

Verschiedene Vorschüleraufgaben: Baumumfang messen, Zahlenhüpfen, Buchstabenbilder zuordnen, Zahlenbilder legen, Reimmemory, Reihen legen, ...

.

treffen wir uns wieder im Kreis und machen je nach Thema eine geleitete Aktivität.

räumen wir gemeinsam auf und unsere zwei Förster der Woche machen noch einen kurzen Kontrollgang, ob auch ja nichts vergessen wurde.

Dann geht es wieder gemeinsam zum Sammelplatz, wo alle Kinder zwischen 12 und 13 Uhr abgeholt werden.