Die Kinder vom Kindergarten Don Bosco machten sich am Dienstag, 27. Juni 2017 auf den Weg nach Braz. Voller Vorfreude wurden die Rucksäcke gepackt und Wanderschuhe angezogen – auch die Sonne kam zum Glück wieder zum Vorschein und somit konnte der Wandertag starten.


Gemeinsam verbrachten die Kinder einen wunderschönen Tag an der Alfenz und einige durften sogar den Stausee von der Nähe betrachten. Nachdem die Kinder sehr fleißig gewandert waren gab es zur Belohnung ein leckeres Eis. Auf dem Spielplatz konnten die Kinder toben und hatten sehr viel Spaß. Es war ein toller und erlebnisreicher Tag für die Don Bosco Kinder

Das Kindergartenjahr neigt sich dem Ende zu. Deshalb fand auch heuer, für alle Großgrüppler des Kindergartens Don Bosco, die Übernachtung statt. Nach langer Wartezeit hieß es für alle, die ab Herbst in die Schule kommen, Zahnbürste und Kuscheltier einpacken, Pyjama mitnehmen und los! Nachdem die Kinder ihren Schlafplatz mit den Eltern vorbereitet hatten,  machten sich alle auf dem Spielplatz ans Grillen.

Bei der gemeinsamen Zeit ums Lagerfeuer konnte nochmals intensiv mit den Kindern gelacht, geredet und gespielt werden. Als dann der Kasperl zu Besuch kam, konnten die Großen ihre Schulreife richtig unter Beweis stellen. Sie erklärten ihm nicht nur die Regeln und Abläufe eines Schulalltages, sondern halfen ihm auch, seine Schultasche zu packen.

Nachdem wir einen gemütlichen Abendspaziergang machten, machten sich alle Bettfertig. Um gut schlafen zu können, gab es eine tolle und spannende Gute-Nacht-Geschichte. Mit einem leckeren Frühstück am nächsten Tag, ließen wir die Übernachtung im Kindergarten ausklingen.

Es war wieder einmal ein wunderschönes Erlebnis und wir wünschen nun unseren Großen alles Gute für ihren weiteren Lebensweg in der Schule.

Im Frühjahr haben alle Gruppen des Kindergarten Don Bosco das JUFA, einen Indoorspielplatz in Schruns, besucht. Schon die Anreise war für die Kinder ein Erlebnis, denn mit Bus UND Bahn zu fahren, ist schon etwas ganz Besonderes.

In dem mit vielen Naturmaterialien bestückten Indoorspielplatz hatten die Kinder einen riesen Spaß. Unter Anderem konnten sie Rutschen, Klettern, Springen oder in einem Parcours ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen.


Die Zeit ging dabei leider viel zu schnell vorbei! Wir bedanken uns bei der ÖBB und dem MBS für eine angenehme Fahrt und dem JUFA für einen abenteuerreichen Spielevormittag.


Die Kinder freuten sich schon lange auf den zweiten Besuch von Max-Prophylax. Als es endlich soweit war hörten sie viele spannende Geschichten über die Zähne.

Weiters lernten die Kinder, mit vielen lustigen Zahn-Sprüchen, spielerlisch den richtigen Umgang mit ihrer Zahnpflege. Das größte Highlight war das gemeinsame Zähneputzen. Abschließend gab es für das fleißige Zähneputzen dann einen Max-Prophylaxe-Stempel und einen Zahnputzorden.

Es war ein wirklich toller Vormittag mit vielen schönen Höhepunkten. Wir bedanken uns recht herzlich bei Angelika.

Am Montag, dem 20. März freuten sich die angehenden Schüler des Kindergarten Don Bosco schon sehr auf einen tollen und erlebnisreichen Schnuppertag in der Volksschule Obdorf.
Die Kinder durften in verschiedene Klassen hineinschnuppern und waren ganz gespannt, was sie alles erwarten wird.

Im großen Turnsaal durften die Kinder bei unterschiedlichen Stationen ihr Können zeigen und wurden dabei von Schülern begleitet.

Die spannenden Experimente gefielen den Kindergartenkindern besonders gut und die Schüler erklärten den genauen Ablauf der Experimente.

Nach einer leckeren Jause durften die Kinder frisch gestärkt in die Bibliothek hineinschauen und lauschten gespannt der Geschichte vom schwarzen Huhn.

Zum Abschluss kamen alle Klassen der Volksschule Obdorf zusammen und präsentierten lautstark den Schulsong, den sie selbst erfunden haben. Die Kindergartenkinder waren begeistert und freuen sich schon sehr auf den Herbst.

 

Im März besuchten die Kinder des Kindergarten Don Bosco die Boulderhalle vom Alpenverein in der Untersteinstraße 5 in Bludenz.

Dort gibt es verschiedene Bereiche, welche die Kinder mit viel Freude erkundeten. Der untere Stock ist für Anfänger gut geeignet und die Kinder konnten erste Erfahrungen im Klettern ohne Seil sammeln. Wer fleißig geübt hat durfte dann im oberen Bereich sein Können unter Beweis stellen. Die Kinder waren begeistert und kletterten hoch hinaus.

Das Klettern war für uns ein sehr spannendes Erlebnis, welches von unseren Kindern eine große Portion Mut und Ausdauer abverlangt hat.

Wir bedanken uns hiermit für den abwechslungsreichen und lustigen Vormittag!

In den vergangenen Tagen durften die Kinder vom Kindergarten Don Bosco einen Ausflug zu einem Turm machen, der über die Dächer von Bludenz hinausragt.

Passend zum Märchen Rapunzel besuchten die Gruppen den Laurentiusturm in Bludenz und durften bis zur Turmspitze hinaufsteigen. Die Vorfreude war riesig.

Dabei begleitete Werner Hämmerle die Gruppe über die 138 Treppen in den Turm hinauf und erzählte viele spannende Geschichten. Das Uhrwerk sowie die großen Glocken faszinierten die Kinder sehr.
Oben angekommen bestaunten die Kinder den tollen Ausblick über die Alpenstadt Bludenz.
Wir möchten uns bei Werner recht herzlich für seine Zeit und Mühe bedanken. Es war ein ganz besonderes Erlebnis für die Kinder.

 
 

Am Freitag, 3. März, war die Vorfreude der Kinder des Don Bosco Kindergartens schon am Vormittag zu spüren. Während der Besichtigung des Funkenplatzes standen die Männer der Funkenzunft unter genauster Beobachtung.

Am Nachmittag war es dann endlich soweit und die Kinder durften mit Ihren Eltern zum Funkenplatz im Obdorf kommen.

Gemeinsam mit der Funkenzunft wurde ein kleiner Kinderfunken gebaut. Die Kinder packten beim Stapeln der Obstkisten und Palletten fleißig mit an. So entstand ein toller Kinderfunken.
Als Krönung zierte heuer unsere Funkentanne den tollen Funken. Mit dem Funkenlied „Wenn dr Funka brennt Juhee, denn vertrieban mir dr Schnee“ kam auch das große Anzünden. Wir vertrieben den Winter und konnten somit den Frühling feierlich begrüßen. Dafür gab es als Ausklang ein leckeres Buffet mit selbstgebackten Kuchen, belegten Brötchen und vielem mehr.

Von ganzem Herzen möchten wir der Funkenzunft Obdorf, der Familie Leiter und den fleißigen Bäckerinnen, sowie allen stillen Helfern Danke sagen, die den Funkenbau möglich gemacht haben.


Auch dieses Jahr durften sich die Kinder des Kindergarten Don Boscos über eine bunte Faschingswoche freuen. Bereits eine Woche vor dem Großen Faschingsfinale konnten sich die Kinder verkleiden. Mit lustigen Spielen, märchenhaften Geschichten und toll geschminkten Kindern verging die Zeit wie im nu.
Am Rosenmontag freuten sich die Kinder ganz besonders über die vielen Angebote im Kindergarten. Sie durften den ganzen Vormittag frei entscheiden, welche Station sie besuchen wollen. Ob Kinderschminken, leckere Märchenjause, Kinderdisco oder tolle Spiele – für jedes Kind gab es viel zu entdecken.

 Am Faschingsdienstag besuchte uns der Bürgermeister und brachte lecker Krapfen mit. Eine sehr aufregende und bunte Zeit für unsere Kinder – wir freuen uns aufs nächste Jahr, wenn wir wieder beim Faschingsumzug mitwirken dürfen.

Jöri Jöri-Kuttlablätz

Am Donnerstag, den 02.02.2017, haben wir im Kindergarten Besuch von Johannes Rauch bekommen. Er hat für alle Kinder im Kindergarten das Märchen Prinzessin auf der Erbse, gemäß unserem Jahresschwerpunkt, aufgeführt.

Das Märchen wurde wie ein Theater vorgespielt, es gab verschiedene Handpuppen, welche von der Königin bis hin zum Prinzen alle Figuren darstellten. Schlösser, Türme und auch die eine oder andere Figur bildeten auf einer Wäscheleine hängend das Hintergrundbild.

Aufmerksam und amüsiert begleiteten wir den Prinzen durch eine märchenhafte Welt auf der Suche nach der einen, der leibhaftigen, der richtigen Prinzessin, welche nach langer Suche jedoch pitschepatschenass vor seiner Tür stand.

Wir bedanken uns recht herzlich bei Johannes Rauch für seine tolle Aufführung!

Am Sonntag, dem 29. Jänner 2017 fand in der Pfarre Herz Maria die alljährliche Feier zu Ehren von Don Bosco statt, die heuer vom Kindergarten Don Bosco musikalisch begleitet wurde.  Die Kinder vom Kindergarten Don Bosco freuten sich sehr darauf. Sie hatten fleißig für ihren großen Auftritt geprobt und waren ganz aufgeregt. Die zahlreichen Gäste erfuhren bei der Geschichte, die von einigen Kindern mit Musikinstrumenten gestaltet  wurde, wie Don Bosco gelebt hatte. Die Fürbitten wurden von den Schülern der Volksschule Obdorf vorgelesen. Der Kindergarten hatte zu jeder Fürbitte ein tolles Bild gemalt, das sie den Besuchern präsentieren durften. Immer wieder versammelten sich die Kindergartenkinder vor dem Altar und gaben die gelernten Lieder zum Besten. Zum Abschluss erhielten alle Kirchenbesucher ein selbstgebasteltes Geschenk von den Kindern – „Fröhlich sein, Gutes tun!“ so wie Don Bosco es getan hat.

Am Dienstag, den 31. Jänner, feierten die Kinder dann natürlich auch im Kindergarten das Don Bosco Fest. Es gab in allen Gruppen eine feine Jause und die Kinder hörten gespannt den Erzählungen aus dem Leben von Don Bosco zu. Sie hatten viele tolle Ideen, wie auch sie Gutes tun können. Zur Feier des Tages wurden die Kinder mit einem lustigen Kasperltheater überrascht und man durfte sich mit den vielen lachenden Kindern freuen.

Die Kinder vom Kindergarten Don Bosco freuten sich sehr darüber, dass sie mit so viel Schnee ins neue Jahr starten durften. Gemeinsam machten sich die Gruppen auf den Weg zum Malina Bühel. Mit einer leckeren Jause und einem Rutscher im Gepäck waren sie bereit für einen erlebnisreichen Vormittag. Auf der tollen Rodelbahn ging es miteinander flink bergab. Zur Stärkung und zum Aufwärmen gab es zwischen den rasanten Rodelpartien einen feinen, warmen Tee. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und freuen sich auf eine baldige Wiederholung der Rodelpartie.

Am Donnerstag, den 22. Dezember 2016, fand mit den Kindern und Eltern des Kindergartens Don Bosco eine Waldweihnachtsfeier statt. Die Kinder kamen mit ihren Familien zum Treffpunkt und gemeinsam ging es dann los in den Wald.

Die Geschichte „Der allerkleinste Tannenbaum“ ging den Kindern sehr nahe, da der arme zu kleine Tannenbaum alleine stehen bleibt und ganz einsam gewesen wäre, wenn nicht die Tiere gekommen wären, um mit ihm Weihnachten zu feiern. Umso größer war die Freude, als wir gemeinsam einen Tannenbaum für die Tiere schmückten und mit hellen Kinderstimmen „Oh Tannenbaum“ erklang. Der gemeinsame gemütliche Abschluss fand im Kindergarten statt und bei Keksen und Tee war angeregtes Plaudern zu hören.

Wir hoffen auch die Tiere hatten ein schönes Fest mit dem geschmückten Tannenbaum und wir sind schon sehr gespannt, was die Tiere schon alles gefressen haben.

Der Advent ist für alle Kinder etwas ganz Besonderes. Die Vorfreude auf das Christkind steigt von Tag zu Tag und sie können den Weihnachtsabend kaum erwarten!

Wir Kinder, vom Kindergarten Don Bosco, durften auch heuer wieder einen Ausflug in die Stadt machen und den Christkindlemarkt in Bludenz besuchen.  Dort gab es für jedes Kind ein leckeres Küachle. Wir danken der Bäckerei Fuchs sehr herzlich, für die tolle Zusammenarbeit. Die Kinder ließen es sich schmecken und sangen noch ein paar schöne Weihnachtslieder. Bevor wir wieder zurück ins Obdorf spazierten bekamen wir sogar noch eine leckere Überraschung mit auf den Weg.

Es war ein schöner Vormittag in der Alpenstadt Bludenz.

Mein Name ist Annerose Dünser und ich arbeite schon seit Herbst 2009 im Kindergarten Don Bosco als Kindergartenpädagogin. Ich durfte viele Erfahrungen in den letzten Jahren sammeln und auch in Regelgruppen, Integrationsgruppen und in einer Dreijährigengruppe arbeiten. Nun ergab es sich, dass ich seit November 2016 die Aufgabe der Leitung übernehmen darf.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.
Annerose Dünser

Am Dienstag, den 06.12.16 kamen die Kinder des Pfarrkindergartens Don Bosco nicht mehr aus dem Staunen, als am Vormittag der heilige Nikolaus in allen vier Gruppen zu Besuch erschien.

Der Atem stand still, die Augen strahlten und die Kinderherzen schlugen höher, als das Glöckchen in den Gängen ertönte. Endlich war es soweit und das Warten hatte ein Ende – er ist da. Nach dem  Begrüßungslied für den Bischof, lauschten die Kinder mit gespitzten Ohren der vorweihnachtlichen Geschichte, die er uns erzählte.

Nach dem Gedicht, das die Kinder mit großem Mut vortrugen, kam der Höhepunkt dieses ereignisreichen Vormittags: das Verteilen der Nikolaussäcke – gefüllt mit Mandarinen, Nüssen, Lebkuchen und Schokolade. Das Lob des heiligen Nikolauses und das Halten seines schweren Stabes, umrahmte das Treffen feierlich.

Verabschiedet hatten sich die Kinder mit dem bekannten Lied „Lasst uns froh und munter sein“, das auf keiner Nikolausfeier fehlen darf und ließen somit den Bischof weiter ziehen.

Auf diesem Wege möchten wir uns nochmals recht herzlich bei unseren „Klös“ bedanken für die tolle Feier! Ihr habt wieder einmal gezeigt, was es heißt „staunen zu können“.

Das Kindergartenteam

Am Dienstag, dem 15.11.2016 durften die Kinder des Kindergartens sich über den Besuch der Stadtpolizei Bludenz freuen.

„Stehen bleiben! Augen auf, Ohren auf, Hände hinauf!“ Ganz nach diesem Motto übten die Kindergartenkinder das Überqueren der Straße, Gefahren zu erkennen und Achtsamkeit im Straßenverkehr.

Den Kindern wurde die Wichtigkeit einer Warnweste erneut ans Herz gelegt. Mit einem lauten „Tatüü Tataa“ wollen wir uns recht herzlich bei der Stadtpolizei bedanken, dass sie sich extra für uns Zeit genommen haben.

Das Kindergartenteam Don Bosco

Vergangene Woche durften sich die angehenden Schüler  über einen spannenden Vormittag zum Thema „Mach dich sichtbar!“ freuen.

Gemeinsam übten sie noch einmal das richtige Verhalten im Straßenverkehr, wobei viel Wert auf das selbstständige Entscheiden der Kinder gelegt wurde. Auch die Wichtigkeit des Anschnallens im Auto wurde vorgeführt und besprochen.
Bei spannenden Spielen erkannten die Kinder genau, wie wichtig Leuchtstreifen und Westen im Straßenverkehr sind.

Beim abschließenden Verkehrsquiz konnten die Kinder ihr Wissen präsentieren und erhielten zur Belohnung sogar eine kleine Überraschung.

Vielen Dank an den ÖAMTC und die AUVA für die tolle Zusammenarbeit

Das Kindergartenteam Don Bosco

Straßen 1x1

 

Vergangene Woche durften sich die angehenden Schüler  über einen spannenden Vormittag zum Thema „Mach dich sichtbar!“ freuen.
Gemeinsam übten sie noch einmal das richtige Verhalten im Straßenverkehr, wobei viel Wert auf das selbstständige Entscheiden der Kinder gelegt wurde. Auch die Wichtigkeit des Anschnallens im Auto wurde vorgeführt und besprochen.
Bei spannenden Spielen erkannten die Kinder genau, wie wichtig Leuchtstreifen und Westen im Straßenverkehr sind.
Beim abschließenden Verkehrsquiz konnten die Kinder ihr Wissen präsentieren und erhielten zur Belohnung sogar eine kleine Überraschung.
Vielen Dank an den ÖAMTC und die AUVA für die tolle Zusammenarbeit

Das Kindergartenteam Don Bosco

Auch heuer veranstaltete der Kindergarten Don Bosco wieder das lang ersehnte St. Martinsfest.

Viele große und kleine Besucher kamen am 09. November im Kindergarten zusammen um gemeinsam zu feiern.
Die Kinder haben bereits im Vorfeld wunderschöne Laternen gebastelt und tolle Lieder geübt. Alle waren sehr gespannt und freuten sich sehr.
Eröffnet wurde die Feier mit einem festlichen Laternenumzug.
Das Thema Teilen stand im Mittelpunkt der Feier und alle Kinder wollten nur „Ein bisschen klitzeklein, so wie Sankt Martin sein“. Als Highlight des Abends galten die zwei Ponys, auf denen sich die Kleinen beim Reiten nochmals ganz Groß fühlen durften.
Bei einem vielfältigen Buffet der fleißigen Eltern ließ man den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen. Hiermit möchten wir den stillen Helfern noch einmal recht herzlich Danke sagen!

Das Kindergartenteam Don Bosco

Passend zum Thema „Erntedank“ beschäftigten sich die Kinder des Kindergartens Don Bosco speziell mit dem Thema Apfel. Probieren, ansehen, backen, basteln und singen rund um den Apfel weckte ein reges Interesse bei Groß und Klein.


Aufgrund dessen durften wir bei der Apfelernte bei Familie Bertsch eifrig mithelfen. Die Kinder konnten zusehen, wie die Apfelbäume geschüttelt werden, durften bei der Lese helfen und beim Aussortieren mitwirken. In diesem Zuge möchten wir uns nochmals recht herzlich bei Familie Bertsch für die tolle Zusammenarbeit und das Mithelfen bedanken!


Die Kinder des Kindergartens Don Bosco feierten heuer die Erntedankfeier im Kindergarten.  Jedes Kind brachte ein kleines Körbchen mit den Früchten des Herbstes mit aus welchem gemeinsam leckere Backspezialitäten und Häppchen zubereitet wurden.

Im Fokus der Dankesfeier stand heuer der Apfel. Im Vorfeld wurde zu diesem Thema fleißig geübt, gesungen, gebastelt und probiert.

Dankbarkeit haben wir an diesem Fest jedoch nicht nur für Nahrungsmittel gezeigt, sondern auch für die Tiere, Pflanzen, Gesundheit und Frieden in unserem Land.

Uns ist bewusst, dass wir großes Glück haben, keinen Hunger leiden zu müssen und dies ist ein großes Geschenk, für welches es sich lohnt zu danken.

Das Kindergartenteam Don Bosco

Die Kinder des Kindergartens Don Bosco luden zu einer besonderen Veranstaltung. Im Rahmen des Jahresthemas „Musik – Ich höre was, was du nicht hörst“ hatten sie in den letzten Monaten eine Vorführung auf die Beine gestellt. Dank schönem Wetter konnte das Kindermusical „Herr Fröhlich und das Zooorchester“ auf der Freiluftbühne am kindergarteneigenen Spielplatz Premiere feiern.


Kreative Ideen

Bereits im Februar wurde mit der Planung des Musicals begonnen, wie Annerose Dünser erzählt. „Es musste im Vorfeld viel vorbereitet und organisiert werden. Neben der Ideen-Sammlung für die Kostüme und der Gestaltung des Bühnenbildes mussten wir uns auch um die Organisation von Ton und Technik kümmern.“, so die Kindergartenpädagogin. Die Umsetzung der gesammelten Ideen erfolgte dann zusammen mit den Kindern. So wurde in den letzten Monaten fleißig gebastelt, geklebt und gemalt, damit zur großen Premiere auch alles rechtzeitig fertig wurde. Entstanden ist dabei ein eindrucksvolles Bühnenbild, das mit vielen durchdachten Details nicht nur dem Schauspiel den passenden Rahmen bot, sondern auch den Kinder als hilfreiche Unterstützung diente.

Intensive Vorbereitungszeit

Viel Zeit wurde auch auf das Schreiben von Texten und Liedern verwendet. „Das Musical wurde anlässlich der Fußball-EM von uns umgeschrieben. Wir wollten damit das sportliche Großereignis auch bei den Kindern präsenter machen und ein wenig EM-Zauber zu uns in den Kindergarten holen.“, wie Kindergarten-Leiterin Stefanie Müller-Franzoi erklärt. Das dabei entstandene Musiktheater musste dann natürlich auch fleißig einstudiert werden. Während in den Teilproben innerhalb der einzelnen Kindergartengruppen und bei den vielen gemeinsamen Großproben der Ablauf gefestigt wurde, sorgten die Einzelproben mit dem Fußball-Chor und den Zootier-Darstellern für den letzten Schliff. Die Mühen der letzten Monate hatten sich dabei auf alle Fälle gelohnt. Vor einer farbenfrohen Kulisse präsentierten die Kinder einen gelungenen und unterhaltsamen Mix aus Tanz, Musik und Schauspiel, der vom zahlreicherschienen Publikum mit viel Beifall belohnt wurde.

Link zum Video

Vergangene Woche fand im Kindergarten Don Bosco die Kindergartenübernachtung statt. Alle „Großen Kinder“ (zukünftige Schulkinder) freuten sich riesig und kamen mit Schlafsack, Schlafmatten, Kissen, Kuscheltieren und Pyjama in den Kindergarten.


Am Feuer wurden dann das selbstgemachte Stockbrot und die mitgebrachten Würstchen gegrillt und genüsslich verspeist. Zur Nachspeise durften auch die Marshmallows nicht fehlen.
 „Tri Tra Trallala, der Kasperl der ist wieder da“ – der Kasperl durfte natürlich auch nicht fehlen und rettete das Königreich vor dem bösen Drachen.


Ein besonderer Highlight der Kindergartenübernachtung war die Geisterwanderung durch die Siedlung, bei der sich die Kinder als Geister verkleideten und ein wenig herumspukten. Die ganze „Obdorf-Siedlung“ war auf den Beinen und fürchtete sich vor den Don-Bosco-Gespenstern.

Nach dieser Aufregung durfte jedes Kind im eigenen Gruppenraum ins aufgebaute „Bettchen“ huschen und nach einer „Gute Nacht Geschichte“ ins Land der Träume versinken. Frisch und munter erwachten die Kinder am nächsten Morgen und genossen noch ein gemeinsames Frühstück, bevor sie abgeholt wurden.

Immer wieder ein tolles Erlebnis, das bestimmt nicht so schnell vergessen wird! In diesem Sinne bedanken wir uns für das tolle Jahr und wünschen allen einen wunderschönen Sommer!

Das Kindergartenteam Don Bosco

Am Mittwoch, den 11. Mai 2016 war ein ganz besonderer Tag - der Kindergarten Don Bosco durfte die Musikschule Bludenz besuchen.
Voller Vorfreude machten sich die 75 Kinder mit ihren Pädagoginnen auf den Weg. Nach einem herzlichen Empfang von Direktor Thomas Greiner ging es in den verschiedensten Räumen weiter.
Aufgeteilt in Kleingruppen durften die Kinder zu den Musiklehrern und ihren Instrumenten. Die Kinder waren hellauf begeistert. Die Lehrer beeindruckten mit tollen Melodien und Ratespielen. Von der Blockflöte bis zur Querflöte waren alle Instrumente vertreten, aber auch das gemeinsame Singen bereitete Groß und Klein Freude.

Vielen herzlichen Dank an Mag. Thomas Greiner und sein tolles Lehrerteam!  Der Vormittag in der Musikschule wird uns noch lange in Erinnerung bleiben!

Am Montag, den 4. April 2016 war es endlich soweit. Die „großen  Kinder“ des Don Bosco Kindergartens waren schon ganz aufgeregt. Zum ersten Mal durften sie in einen Vormittag in der Volksschule verbringen. Das Team der Volksschule Obdorf hatte ein ereignisreiches Programm organisiert.

Vom Experimentieren im Sachunterricht der ersten Klassen, zur Lesestunde in der Bibliothek und Bewegungsspielen im Turnsaal war alles mit dabei. Ein tolles Ende fand der Vormittag mit dem Schulsong der Volksschüler.

Vielen herzlichen Dank an die Lehrerinnen und Lehrer der Volksschule!
Das Kindergartenteam

Mehr als ein Dutzend Musikanten der Stadtmusik Bludenz hatten sich für diesen Vormittag Zeit genommen.  Mit dabei - Christina Muther,  die als unwissende und tollpatschige Putzfrau charmant durchs Programm führte.

Mit der Hilfe der Kinder schaffte sie es,  sämtliche Instrumente nicht nur zu säubern, sondern auch richtig zusammen zu setzen. Beim Musizieren waren sich die Kinder jedoch schnell einig, dass das Spielen der Instrumente besser den Profis und nicht der witzigen Putzfrau überlassen werden sollte. Zum Glück waren viele Musikanten vor Ort, die sich mit den Instrumenten bestens auskannten. Genaues Hinhören und Schnelligkeit forderte das  „Instrumentenrätsel 1,2,3“, welches die kleinen Musikexperten mit Bravour meisterten. Ein ganz besonderes Ereignis war das gemeinsame Singen und Musizieren. Die Musikanten hatten für diesen speziellen Anlass eigens  die Kindergartenlieder einstudiert. Die Kinder waren fasziniert und begeistert vom Zusammenspiel mit den Musikanten. Vielen herzlichen Dank an die Musikanten der Stadtmusik Bludenz und Kapellmeister Christoph Gell!

Es war ein wunderschöner, musikalischer Vormittag, der das Interesse der Kinder geweckt hat!

Das Kindergartenteam

Am Freitag, den 12. Februar war die Vorfreude der Kinder des Don Bosco Kindergartens schon am Vormittag zu spüren.

Am Nachmittag war es dann endlich soweit und die Kinder durften mit Ihren Eltern zum Funkenplatz im Obdorf kommen. Gemeinsam mit der Funkenzunft wurde ein kleiner Kinderfunken gebaut. Auch die Eltern packten beim Stapeln der Obstkisten und Palletten mit an. So entstand ein toller Kinderfunken. Vor dem großen Anzünden wurde die Funkenhexe mit dem  „Funka-Liadle“  und einem Tanz feierlich verabschiedet, damit der Winter möglichst schnell vertrieben wird. Anschließend gab der Funkenmeister Norbert die Freigabe zum Anzünden. Bei Kinderpunsch, Funkenwurst und leckeren Kuchen ließ man den Nachmittag gemütlich ausklingen.

Wir möchten uns bei der Funkenzunft Obdorf, der Familie Capelli, den fleißigen Bäckerinnen, sowie allen stillen Helfern bedanken, die den Funkenbau möglich gemacht haben.

Das Kindergartenteam

Am Rosenmontag ging es im Kindergarten Don Bosco lustig her. Viele bunte „Mäschgerle“ haben sich zur Faschingsfeier eingefunden.

Von Ritter, Prinzessinnen bis zu Feuerwehrmännern, Bären und Schmetterlingen war alles mit dabei.  

Ein Highlight war der Besuch von Clown Dido.  Mit seiner tollpatschigen und lustigen Art konnte er Kinder und Pädagoginnen zum Lachen bringen. 

Ein toller Vormittag, der uns bestimmt noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Das Kindergartenteam Don Bosco

Am Donnerstag den 03.12.15 staunten die Kinder des Pfarrkindergarten Don Bosco in Bludenz nicht schlecht, als am Vormittag der heilige St. Nikolaus allen Gruppen einen Besuch abstattete.

Strahlende Augen und aufgeregte Kinderherzen veranlassten den Nikolaus dazu, eine vorweihnachtliche Geschichte zu erzählen. Nachdem alle „Kindergärtler“ ihre erlernten Gedichte zum Besten gaben, wurde gemeinsam mit dem heiligen Nikolaus gesungen.
Zum Abschluss dieses ereignisreichen Vormittages bekam jedes Kind einen selbstgebastelten Nikolaustopf – gefüllt Nüssen, Mandarinen, Lebkuchen und natürlich auch ein wenig Schokolade um danach gemeinsam den Nikolaus mit einer Festjause  zu verabschieden. Auf diesem Weg wünschen wir allen Eltern und selbstverständlich auch allen Kindern eine wunderschöne Weihnachtszeit, in der neben vielen Geschenken und leckerem Essen vor Allem die Familie im Vordergrund stehen sollte.

Die Stadtmusik zu Gast im Kindergarten Don Bosco: Christoph Gell mit Kindern der Viola Violinen-Gruppe


Am Freitag, den 27.11.2015, war im Kindergarten Don Bosco der Bär los. Zusammen mit einigen Mitgliedern der Stadtmusik Bludenz stattete nämlich Johannes Bär, Mitglied der erfolgreichen Vorarlberger Formation HBMC, den Kindergartengruppen einen Besuch ab, um unterschiedliche Blechblasinstrumente näherzubringen.

Entdecken, probieren und musizieren
Einen ganzen Vormittag lang nahmen sich die Musikanten Zeit, um  zusammen mit den Kindern die Instrumente in Augenschein zu nehmen und mit ihnen zu musizieren. Dabei durften die Kinder auch einmal den Taktstab schwingen und den Ton angeben. Auf spielerische Weise konnten die Kleinen so ihre Scheu vor den teilweise noch unbekannten Instrumenten, wie z.B. dem Euphonium, ablegen. Die ganz Mutigen konnten abschließend auch noch die Gelegenheit nutzen und Trompete und Co. gleich einmal selbst ausprobieren. Dabei schafften es manche von den Nachwuchsmusikanten sogar den Instrumenten auf Anhieb einen ersten Ton zu entlocken.

Wichtige Zusammenarbeit
Eine solche  Zusammenarbeit wie mit dem Kindergarten Don Bosco, der sich heuer mit seinen vier Gruppen ganz dem Jahresmotto Musik widmet, liegt der Stadtmusik besonders am Herzen. Christoph Gell erklärt dazu: „Es ist uns wichtig, dass wir Kinder in Kontakt mit der Musik bringen, dass sie ein Interesse und eine Neugier für die Instrumente bekommen. Was sie schlussendlich anspricht, ist gar nicht so wichtig. Entscheidend ist nur, dass sie in irgendeiner Weise musikalisch aktiv werden.“ Auch wenn manche Kinder anfangs noch etwas zurückhaltend reagierten, Interesse an den Instrumenten zeigten sie alle. Und spätestens wenn Johannes Bär mit seiner Trompete das Lied „Wir sind eine Rasselbande“ anspielte und die Kinder im Chor dazu einstimmten, war auch beim Letzten die anfängliche Skepsis verflogen.

Auch in diesem Jahr veranstaltete der Kindergarten Don Bosco das allseits beliebte St. Martinsfest.

Viele große und kleine Besucher fanden sich am 11. November um 17:00 Uhr im Kindergarten ein. Darunter 78 Kindergartenkinder, die von ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern sowie  Freunden und Verwandten begleitet wurden. Insgesamt durfte sich das Kindergartenteam über knapp 300 Besucher freuen!

Eröffnet wurde die Feier mit einem festlichen Laternenumzug.
Stolz trugen die Kinder ihre selbst gemachte Laternen, die passend zum
zum musikalischen Jahresthema gestaltet wurden.

Nach der Begrüßung durch die Leiterin Stefanie Müller-Franzoi und den Herrn Pfarrer Josef Bertsch leuchteten die Laternen beim Tanz um die Feuerschale.

Das Thema Teilen stand im Mittelpunkt der Feier, welches die Kinder im Gedicht verdeutlichten. Zum Highlight zählte das Rollenspiel, bei dem der Heilige Martin seinen roten Mantel teilte und dem armen Bettler eine Hälfte überreichte.

Bei einem vielfältigen und auch landestypischen Buffet ließ man den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen.

Danke an alle Bäckerinnen und stillen Helfer, die dieses gelungene Martinsfest ermöglicht haben!

Das Kindergartenteam Don Bosco


Im Kindergarten Don Bosco durften sich die Kinder letzte Woche über den Besuch der Stadtpolizei freuen.
Das richtige Verhalten und die Sichtbarkeit im Straßenverkehr waren an diesem Tag Thema. Kindgerecht veranschaulicht und gemixt mit etwas Humor konnten die Polizisten die Aufmerksamkeit der Kinder schnell für sich gewinnen.
 Highlight waren die extra mitgebrachten kleinen Polizeiautos und der Zebrastreifen, an dem zunächst fleißig im Turnsaal geübt wurde.
Gut gestärkt mit frischen Äpfeln startete anschließend die  praktische Übung auf der Straße. Stolz zeigten die Kinder den Polizisten das richtige Überqueren der Straße. Zum Abschluss  durften die Kinder das Polizeiauto inspizieren. Die Faszination war ihnen ins Gesicht geschrieben.
Liebe Sonja, lieber Reinhold, vielen Dank für die Jause, die gute Zusammenarbeit und die informativen Vormittage!

Das Team des Kindergarten Don Boscos 


Am Donnerstag, den 08.10.2015 fand im Kindergarten Don Bosco die Erntedankfeier statt. Alle Gruppen versammelten sich im großen Turnsaal. Zwischen den vielen Kindern fanden sich wunderschön gerichtete Körbe, gefüllt mit den Gaben des Herbstes.
Pfarrer Josef Bertsch kam eigens für diese Feier in den Kindergarten. Mit viel Freude brachte er den Kindern die Bedeutung dieses Festes näher. Gemeinsames Danken, Teilen, Singen und Spielen standen an diesem besonderen Tag im Mittelpunkt. Herzlichen Dank an Herrn Pfarrer Josef Bertsch für seine Mithilfe und den tollen Beitrag zum Gelingen der Feier.
Das Kindergartenteam Don Bosco Bludenz

**********************************************************************************

Liebe Eltern,

Ich möchte mich gerne vorstellen: Mein Name ist Stefanie Müller-Franzoi und wohne in Bludesch.
2008 habe ich meine Ausbildung zur Dipl. Kindergartenpädagogin an der Bildungsanstalt für Kindergartenpädagogik abgeschlossen.

Nach einem aufregenden Jahr  in Amerika, mit vielen neuen Erfahrungen, Erkenntnissen  &  Gelerntem,  habe ich 2009 im Kindergarten Don Bosco meine Karriere als Pädagogin gestartet.

Ich liebte die Arbeit mit den Kindern, doch ließ mich der Gedanke nach neuen, beruflichen Herausforderungen  nicht los. Nach drei spannenden Jahren und liebgewonnenen Arbeitskolleginnen trat ich den Weg der Veränderung an.

Im Gemeindekindergarten Ludesch war ich als Gruppenleitung tätig,  in der Ideengärtnerei Müller übernahm ich das Marketing und Eventmanagement. Die Teilzeitarbeit ermöglichte mir zudem, eine Ausbildung als Büro-und Bankkauffrau zu machen.

Je mehr ich mich aber vom Kindergarten wegbewegte, desto mehr wurde mir klar, wie sehr mir doch die Kinder am Herzen liegen und sie mir fehlen.

 - Denn was gibt es Schöneres, als ein lautes, herzhaftes Kinderlachen?
 
Ich möchte mich bei meiner Vorgängerin Madeleine List und dem Team für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken!
In diesem Sinne freue ich mich darauf, Ihre Kinder auf ihrem Weg durch die Kindergartenzeit mit Achtsamkeit und Respekt begleiten zu dürfen.
Fragen, Anliegen, Wünsche oder Beschwerden sind jederzeit willkommen!

Auf eine gute Zusammenarbeit,

Stefanie Müller-Franzoi


***********************************************************************************

Die Monate sind so schnell vorbei,
gelernt habe ich Allerlei.
Doch nun fängt etwas Neues an,
worauf ich mich nun freuen kann.
Ich danke Euch für tolle Momente,
und weiß, dass ich noch lang dran denke!


Liebe Eltern,

da ich mich beruflich weiterbilden möchte, habe ich den Entschluss gefasst, die Leitung an unsere neu gewonnene Arbeitskollegin Stefanie Müller-Franzoi ab zu geben.

Ich möchte mich bei euch Eltern für die gute Zusammenarbeit bedanken, für euer Vertrauen, dass ihr mir geschenkt habt, für konstruktive Gespräche die wir führen konnten und für alles Verständnis, das ihr aufgebracht habt.

Auf der anderen Seite freue ich mich nun sehr, ganz viel Zeit mit den Frida-Flöte Kindern verbringen zu dürfen. Ich freue mich, sie jeden Tag begleiten zu können, mit ihnen Lachen zu dürfen und Tränen wegzuwischen, Schmerz zu überstehen und Erfolge zu feiern.

Als Stellvertreterin werde ich vielleicht die Möglichkeit bekommen, mein Heimweh auch mal abstreifen zu können.

Auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit  mit euch und ein tolles Jahr in der Frida Flöte Gruppe freue ich mich!

Danke für alles!

mit herzlichen Grüßen
eure Madeleine