Am 5.7.2018 feierte der Kindergarten Don Bosco eine stimmige Abschlussmesse um das Kindergartenjahr gemeinsam feierlich abzuschließen.  Kaplan Mathias Bitsche und Josef Bertsch gestalteten gemeinsam mit den Kindern und mit dem  gesamten Team des Kindergartens einen Gottesdienst. Die Familien der Kinder, die so zahlreich diese Messe besuchten, haben mit uns auf ein schönes Kindergartenjahr zurückgeblickt.


Die Kinder haben mit viel Eifer und  Motivation ein schönes Programm gestaltet.  Der Gottesdienst wurde durch das Lied „Gott liebt alles auf der Welt“ von der Bärlegruppe eröffnet. Die Häslegruppe erzählte uns eine tolle Farbengeschichte. Das Team hat mit Hilfe der Kinder ihre Fürbitten für die bevorstehenden Sommerferien ausgesprochen, und die Fischlegruppe hat mit ihrem Lied „Gott hat sich alles ausgedacht“ für das vergangene Jahr gedankt. Das Gedicht der Räuplekinder hat uns schon auf die Sommerferien eingestimmt und den Kirchenbesuchern ein Lächeln auf die Lippen gezaubert.


Die „Schülerkinder“ haben vom Pfarrer ein Geschenk überreicht bekommen und er hat sie für einen guten Schulstart gesegnet. Abschließend haben alle Kinder gemeinsam noch das Lied „Hallo Don Bosco“ vorgesungen und damit den Gottesdienst feierlich beendet. Am Ende gab es für alle ein Abschlussgeschenk und zufrieden und fröhlich auf die Ferien gestimmt haben sich die Großen und die Kleinen verabschiedet.

Am Freitag den 25.5. hat uns im Kindergarten die Ulli vom ÖAMTC besucht. Sie hat mit den Kindern sehr genau geübt wie man sich im Straßenverkehr verhalten soll. Zuerst hat sie mit den Kindern besprochen was sie denn schon alles wissen. Sie hat den Kindern tolle Hilfsmittel mitgebracht, um zu Üben auf was die Kinder ganz genau achten sollen. Mit großen Teppich – Stücken hat sie den Kindern am Boden einen Gehsteig, einen Zebrastreifen und eine Straße aufgelegt, wo dann jeder Einzelne schon fest üben konnte.


Mit Hilfe der anderen Kinder haben alle gemeinsam geschaut, ob das Kind auch sicher über die Straße gegangen wäre – die Kinder durften heute sogar einmal Polizei spielen und wenn sie etwas gefährliches sahen laut „Halt“ rufen. Ganz stolz war Ulli auf unsere Kinder als sie ihr gezeigt haben wie wir das im Kindergarten immer machen wenn wir über die Straße gehen, wenn wir sagen: „Stehen bleiben, Augen auf, Ohren auf, Hände hinauf!“  


Wir haben über das Anschnallen im Auto, das richtige Laufen auf dem Gehsteig und das Überqueren der Straße geredet. Die Kinder haben gespannt zugehört und Ulli hat ihr Wissen dann in spannenden Rätseln getestet. Unsere fleißigen Rätsel – Meister haben von ihr dann einen ganz besonderen Leuchtsticker bekommen.


Zum Abschluss hat sie mit den Kindern lustige Spiele zum Thema Straßenverkehr gespielt und die Kinder waren mit Freude dabei.

In der Zeit vom 09. April bis 22. Juni 2018 konnten unsere Kinder in die spannende Welt der Farben eintauchen. Im Land der Farben wohnen die Farbengeister, lustige Farbenlöffel und viele andere Figuren, die nun bei unseren Kindern zu Besuch waren. Mit viel Freude und Begeisterung wurden zum Beispiel „Gerry grün“, „Rita rot“, „Gabi gelb“ und „Bruno blau“ bei uns begrüßt und willkommen geheißen.


Jede Woche haben die lustigen Gesichter neue und tolle Ideen passend zu ihrer Farbe mitgebracht. So haben die Kinder zum Beispiel ein Farbenlied kennengelernt, aufregende Reisen in den grünen Dschungel erlebt, Experimente zum Thema Vulkan und Wasser gemacht, sich bei tollen Bewegungsspielen und Baustellen im Turnsaal ausgepowert und erprobt oder Feuer- und Sonnentänze getanzt. Auch Rätsel, Ausflüge in den Wald oder Spiele mit Wasser standen auf dem Programm. Jede Woche durften die Kinder noch die Lieblingsgetränke und Speisen der Farben kennenlernen und probieren. Beim Zubereiten des Buffets und der Smoothies hatten sie besonders viel Spaß und natürlich auch einen guten Appetit.  Leider mussten unsere lustigen Freunde dann irgendwann wieder zurück in ihre Farbenländer gehen. Da die Kinder jedoch so viel Spaß mit ihnen hatten, durfte ein Verabschiedungsfest natürlich nicht fehlen. Bei der Feier gab es ein leckeres Regenbogenbuffet, tolle Farbenspiele und bunte Geschichten. Die Kinder dürfen sich freuen, denn bald werden die witzigen Figuren uns wieder einen Besuch abstatten und weitere tolle Ideen mitbringen. Auch ihre anderen Freunde werden wir im neuen Jahr kennenlernen.

Auch dieses Jahr durften die Kinder, vom Kindergarten Don Bosco, die Boulderhalle vom Alpenverein in Bludenz besuchen. Mit viel Freude und Energie kletterten die Kleinen und Großen über sich hinaus und waren richtig mutig. Ihre strahlenden Kindergesichter zeigten wieder einmal, wie viel Freunde die Kinder am Klettern haben. Wir bedanken uns beim Alpenverein Bludenz, dass wir jedes Jahr wieder vorbei kommen dürfen. Es war ein spannender und aktionreicher Vormittag für alle Don Bosco Kinder.

Am Montag,  14.05.2018, drehte es sich im Kindergarten Don Bosco um die Mütter und weiblichen Bezugspersonen von den Kindern. Dazu luden wir um 10:00 Uhr zum Frühstück in der jeweiligen Gruppe ihres Schützlings ein. Die Kinder waren schon sehr aufgeregt und freuten sich riesig auf den Besuch der Mütter.

Sie konnten es kaum erwarten, ihre Mamas endlich begrüßen zu dürfen. Als es dann soweit war, haben sie stolz in den schönsten Tönen und aus ganzem Herzen das zuvor eingeübte Lied gesungen. Danach wurde noch gemeinsam ein tolles Gedicht vorgetragen und anschließend das Muttertagsgeschenk überreicht.

Einige Mamas waren zu Tränen gerührt und verwendeten die Frühstückserviette zum Tränen trocknen. Mit gutem Appetit wurde das reichhaltig bestückte Frühstück dann angeboten. Mit Hilfe der Pädagoginnen wurden unsere Mütter natürlich bedient und konnten ihren Ehrentag genießen.

Das war auch für die Kinder ganz besonders, die mit viel Stolz ihre lieben Mamas verwöhnten

Passend zum schönen Wetter machte die Räuple–Gruppe am 20. April einen Ausflug auf den Muttersberg. Um 9:00 Uhr startete die Gruppe vom Kindergarten los. Über die Südtiroler Siedlung erreichten wir die Talstation der Seilbahn.  Hier wartete das erste Highlight – die Bergfahrt mit der Gondel. Für manche Kinder war es die allererste Gondelfahrt.

Ganz begeistert von der Fahrt und voller Vorfreude auf den Spielplatz kamen wir oben an. Doch bevor wir zum Spielplatz stürmten, liefen wir zum See hinunter. Dort lag noch ein wenig Schnee. Da kam uns eine kleine Schneeballschlacht gerade recht. Nach der kleinen Abkühlung liefen wir dann Richtung Spielplatz, wo wir ein kleines Picknick gemacht haben. Gestärkt kletterten die Kinder dann die  Kletterwand hoch, haben geschaukelt und sind gerutscht wie die Weltmeister. 

Um 11.45 Uhr ging es dann zurück zur Seilbahn, mit der wir wieder ins Tal runter gefahren sind. Zum Schluss gab es als kleine Überraschung für jedes Kind noch einen Lutscher.

In der Woche vom 16.04.-20.04.2018 besuchte Angelika mit ihrem Gehilfen Max Prophylax die Kinder des Kindergarten Don Bosco. Auf diesen Tag freuen sich die Kinder immer, da der Zahn Max ihnen immer ganz toll erklärt, was gesund für unsere Zähne ist.


Angelika hat die Kinder begrüßt, doch wo war Max Prophylax? Na klar- er hat noch geschlafen! Da half es nur ihn zu rufen und mit Klatschen zu wecken. Mit einem lauten „Hallo Max Prophylax!“ erwachte er dann endlich und begrüßte unsere Kinder ebenfalls freundlich.


Auch Kasperl und Seppel waren diesmal mit dabei. Seppel hatte Geburtstag und hat soooo viele Süßigkeiten gegessen. Das Zähneputzen hat er nur leider völlig vergessen und ihm war auch nicht klar, welche Jause gesund ist. Doch Gott sei Dank konnten unsere Kinder ihm dabei helfen und ihm bei der Jausezeit am Morgen zeigen, welche Lebensmittel gesund für die Zähne sind. Seppel freute sich sehr darüber und hat die Kinder für ihr gutes Frühstück gelobt.


Nach der Jause ging es dann gemeinsam mit Jacky Beißer, dem großen Gebiss, ans Zähneputzen. Im Waschraum hat Angelika allen Kindern gezeigt, wie man die Zähne richtig putzt. Das war für alle kein Problem und sie schrubbten eifrig bis die Zähne wieder blitzeblank waren. Nach dem Zähneputzen gab es dann noch eine kleine Belohnung für alle – und zwar ein Stempel von Max Prophylax. Mit einem Spiegel durften sich die Kinder ihre sauberen Zähne noch anschauen.


Bevor sich Angelika mit ihren Gehilfen wieder von uns verabschiedete, hatten die Kinder noch eine Aufgabe. Sie durften ein Rätsel lösen und dazu mussten sie eine Zauberflasche drehen und in die Rolle eines Zauberers schlüpfen. Sie zauberten allerhand Dinge, zum Beispiel einen Teller, eine Sonne, einen Mond, Brot und Käse, Zahnputzutensilien. Doch was bedeuteten all diese Gegenstände? Für unsere schlauen Kinder kein Problem – sie kamen ganz schnell darauf, dass dies etwas mit unserem Zahnputzspruch, den sie zuvor gelernt hatten, zu tun hatte.


Angelika verabschiedete sich nun und schenkte allen Kindern zum Abschluss noch einen Zahnputz-Rubbelkalender.

Am 03.04.18 starteten wir nach den Osterfeiertagen wieder frisch und fröhlich in den Kindergartenalltag, jedoch erwartete die Kinder vom Kindergarten Don Bosco noch eine Überraschung.

Der Osterhase hat den Kindergarten nicht vergessen und auch hier leckere Überraschungen versteckt. Nach dem Freispiel ging es dann los, immer zwei Gruppen machten sich gemeinsam auf einem Spielplatz auf Ostereiersuche. Schon nach kurzer Zeit kamen die Kinder mit den entdeckten Ostereiern voller Stolz angerannt, diese wurden dann in großen Körben gesammelt.

Nach dem auch das letzte Ei gefunden wurde, ging es wieder in die Gruppen, wo es dann eine kleine Osterfeier mit einer feinen Osterjause gab.

Die Kinder haben zu Beginn der Fastenzeit gemeinsam mit den Pädagoginnen ihre Fasten-Vorsätze erarbeitet. Zu ihrem Vorsatz haben sie auch etwas gezeichnet und so ein großes Bild gestaltet, sodass sie es sich jeden Tag wenn sie in den Kindergarten kommen, wieder ansehen können.

Als im Kindergarten die Geschichte von Jesus erzählt wurde waren die Kinder begeistert dabei. Sie hörten vom letzten Abendmahl, vom Kreuzweg, von der Auferstehung Gottes und viele weitere seiner Geschichten. Wir haben gemeinsam Brot gebacken, geteilt und einen Kinderwein getrunken. Der dunkle Traubensaft, der wie Wein aussah, hat den Kindern besonders gut gefallen und sie haben hier auch erfahren, wie es ist, miteinander großzügig zu sein und zu teilen.
Außerdem haben wir in der Woche vor den Ferien Kresse angepflanzt und darüber gesprochen was aus so einem kleinen Samen alles entstehen kann. Die Kinder waren eifrig dabei und jeder wollte seine eigene Kresse jeden Tag gießen und auf sie achten. Durch die ganze Fastenzeit hat die Kinder ein Fasten-Kalender begleitet, wo sie sehen konnten, wie viele Tage es noch bis Ostern waren. Jeden Tag durfte uns ein anderes Kind zeigen wie viele Tage es noch sind – alle Kinder haben mitgefiebert bis zu den Ferien.

Endlich ist es wieder soweit! Alle Kindergartenkinder, vom Kindergarten Don Bosco, machen den alljährlichen und lang ersehnten Ausflug ins JUFA im Montafon. Der Indoorspielplatz ist immer wieder ein schönes Erlebnis. Allein die Bus- und Zugfahrt bis zum JUFA ist für alle Kinder ein tolles Erlebnis und etwas ganz Besonderes.

Nach einer feinen Jause sind alle Kinder gestärkt und topmotiviert alles zu entdecken und auszuprobieren. Klettern, rutschen, balancieren, hüpfen, toben und vor allem „ganz schön mutig sein“ steht an diesem besonderen Tag im Vordergrund.

Danke ans JUFA für den lässigen und bewegten Vormittag. Wie immer ging die Zeit rasend schnell vorbei und auf der Heimfahrt waren alle ganz schön müde.

Wir bedanken uns bei der MBS für die tolle Zugfahrt und die Kinderfahrkarten, über die sich alle Kinder sehr gefreut haben.

Am 1. und 2. März fand die Aktion Rolli im Kindergarten Don Bosco in Bludenz statt. Die Kinder waren sehr aufgeregt und freuten sich schon auf das Rollerfahren. Jedes Kind bekam einen Helm und einen Roller und durfte einen aufregenden Parcour durchfahren.
Dabei wurde das Verhalten im Straßenverkehr spielerisch geübt. Das Verhalten an einer Ampel, das Stehenbleiben bei einem Stoppschild und das Klingeln wurden ausprobiert.

Zum Schluss wurde den Kindern anhand eines Eies gezeigt, was passiert wenn man ein Helm an hat bzw. keinen Helm an hat.

Am 12. und 13. Februar ging es  kunterbunt bei uns im Kindergarten zu.
Nach unserem Faschingsumzug am vorhergehenden Sonntag erwarteten die Kinder noch einige tolle Überraschungen. Am Rosenmontag kam der Bürgermeister Josef „Mandi“ Katzenmayer in jede Gruppe, machte eine kurz Begrüßungsrunde und ließ uns eine feine Krapfenjause da.

Am Faschingsdienstag gab es leckere Knabbereien und lustige  Faschingsspiele in der Gruppe. Anschließend ging es in einer Polonaise zum Kasperltheater. Das Kasperltheater lief unter dem Motto „Kasperele und Gretel zaubern uns was vor“. Die Kinder hatten jede Menge Spaß und haben dem Kasperl kräftig geholfen.

Ganz nach dem Motto „Es war eine Mutter, die hatte 4 Kinder“ starteten die Kinder vom Pfarrkindergarten Don Bosco, am Sonntag 11. Februar 2018, beim Bludenzer Faschingsumzug.
Das lange Vorbereiten und Gestalten der Kostüme, sowie die große Vorfreude und Aufregung bis zum großen Faschingsumzug hatte nun ein Ende.


Endlich durften die Kinder voller Stolz und mit einem breiten Lächeln im Gesicht die selbstgemachten Kostüme zu Frühling, Sommer, Herbst und Winter präsentieren!
Für die kleinen Mäschgerle war das Zuckerle werfen eine Riesengaudi.


Im Anschluss durften sich alle über eine leckere Faschingsjause freuen. Was für ein Erlebnis für unsere Don Bosco Kinder!

Ein freudiges Jörri Jörri – Kuttlablätz! Es war uns eine Freude, beim Umzug dabei sein zu dürfen!

Ganz schön überrascht schauten die Kinder drein, als der lustig verkleidete Mann, der auf sie im Turnsaal wartete, fragte wann denn endlich der Clown käme. Die Kinder waren total durch den Wind: „Du bist doch der Clown!?“


Die ganze Woche schon durften die Kinder verkleidet in den Kindergarten kommen. Jeden Tag gab es lustiges Faschingsprogramm. Spiele, Kinderschminken und eine leckere Faschingsjause, doch am 31.1. gab es einen ganz besonderen Anlass zu feiern. Denn als zum Namenstag unseres Namenspatrons Don Bosco der Clown Pompo den Kindergarten besuchte, da war die Faschingsgaudi am allergrößten.


Die Kinder fragten uns jeden Tag wann er denn endlich kommen würde und was denn ein Clown überhaupt so macht. Sie erwarteten sich das, was sich die meisten vorstellen: lustige Musik, jonglieren und eine Menge Quatsch machen.


Die Kinder konnten sich kaum halten vor Lachen. Unzählige Male fiel dem Clown sein Hut oder seine Zeitung auf den Boden und egal was er in die Hand nahm, irgendwie hat nichts so richtig funktioniert, was die Kinder natürlich zum Schreien komisch fanden. Er überraschte die Kinder mit Attraktionen wie einem riesigen Luftballon, den er sich auf den Kopf setzte, seinem uralten Akkordeon, seinem Zauberhut, spritzte sie mit Wasser an und ließ ihnen Luftballon-Tiere um die Ohren sausen.

Über eine Stunde lang haben die Kinder die Vorstellung genossen und waren total aus dem Häuschen. Noch die ganze Woche haben sie vom Clown geredet und seine Scherze nachgeahmt. Für die Kinder und auch für die Pädagoginnen war es ein Vormittag zum Lachen bis uns der Bauch wehtat. Ganz herzlich bedanken möchten wir uns bei der Raiffeisen Bank Bludenz, die einen großen Teil der Kosten übernommen hat.

Große Aufregung herrschte bei den Häslekindern, als sie am 29.1.2018 mit dem Bus zur Zentrale der Bergrettung nach Nenzing fahren durften.


Mit viel Begeisterung erkundeten die Kinder den Rettungshubschrauber und entdeckten die verschiedenen Hilfsmittel der Bergrettung.


Liegen auf der Trage, Messen des Pulses und natürlich das Sitzen im Rettungshubschrauber ließ die Kinderaugen funkeln und die Kinderherzen höher schlagen. Nach einer gemeinsamen Jause waren die Häslekinder dann gestärkt für das absolute Highlight dieses Vormittages - das Abseilen vom Hubschrauberlandeplatz! Dies war für alle ein riesen großes Erlebnis.
Vielen Dank an das Team der Bergrettung für den freundlichen Empfang und die sehr kindgerechten Erklärungen an diesem informativen und sehr spannenden Vormittag.

 

Zu Ehren und in Gedenken an unseren Namenspatron Johannes Bosco wurde am Sonntag, 28.01.2018 ein Gottesdienst in der Fatimakirche gefeiert.

Der Gottesdienst wurde von den Kindern und dem Personal des Kindergartens Don Bosco eifrig mitgeplant und gestaltet. Um dies zu ermöglichen, wurde das Thema rund um Don Bosco bereits einige Tage zuvor im Kindergarten erarbeitet. Alle Kinder - groß und klein - waren sehr interessiert am Leben und Werk von Johannes Bosco und lauschten den Geschichten gespannt und aufmerksam zu. Da den Kirchenbesuchern die Geschichte auch erzählt werden sollte, haben manche Kinder ein Bild gemalt, sodass eine kleine Bildererzählung dazu entstand.


Aus allen Gruppen ertönten die Lieder „Schön wird das Fest“, „Gottes Liebe ist so wunderbar“ und „Hallo Don Bosco“. Die Kinder haben die Lieder gut gelernt und spitze mitgesungen. Besonders das „Hallo Don Bosco“ wurde zu einem richtigen Ohrwurm.


Auch ein tolles Gedicht durften sie lernen, welches ebenfalls in der Messe auf dem Programm stand.
Am 28.01.2018 war es dann soweit – der Gottesdienst fand endlich statt. Die Kirche war an diesem Tag sehr gut besucht und alle waren gespannt. Die Kinder haben ganz toll mitgemacht und mit Freude die Lieder, das Gedicht und die Geschichte präsentiert.


Als Abschluss gab es dann noch eine kleine Überraschung – ein Glücksstein! Dieser wurden von unseren kleinen Künstlern im Freispiel und an den Nachmittagen schön gestaltet und am Ende der Messe den Kirchenbesuchern stolz überreicht.


Es war ein rundum gelungener Gottesdienst, an den sich hoffentlich die Kirchenbesucher gerne erinnern werden.

 

 

 
 
 

Am 22. Dezember fand im Kindergarten unsere alljährliche Weihnachtsfeier statt. Mit vielen selbstgebackenen Keksen, gemeinsam gesungenen Weihnachtsliedern und vielen Wünschen ans Christkind verabschiedeten wir uns in die Weihnachtsferien.

Am Tag davor machten sich einige Kinder auf den Weg in den Wald, um dort gemeinsam eine Waldweihnacht zu feiern. Sie hörten eine schöne Geschichte von Pauli dem Hasen und seinen Freunden, sangen viele schöne Weihnachtslieder und versteckten anschließend feine Leckereien für die Tiere des Waldes. Die Kinder freuten sich sehr darüber dem Wald und seinen Bewohnern damit Danke zu sagen.

„In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei…“

In der letzten Woche vor Weihnachten, machten sich die Kinder des Don Bosco Kindergarten auf den Weg zum Christkindlemarkt. Bereits der Weg dorthin war sehr aufregend und alle Kinder freuten sich auf eine kleine Weihnachtsleckerei.

Am Christkindlemarkt angekommen bewunderten die Kinder die schön beleuchteten Häusle und das Karussell. Zur Stärkung gab es ein warmes Küachle mit Zimt und Zucker für jedes Kind.
Auch die Rückfahrt mit dem Bus war für die Kinder ein spannendes Erlebnis.

Im Kindergarten Don Bosco durften sich die Kinder über den Besuch der Stadtpolizei freuen.
Sehr gespannt warteten die Kinder darauf ihr erlerntes Wissen der Polizei zu präsentieren.   
Nicht nur das Üben, richtig über die Straße zu gehen war an diesem Tag Thema.
Sehr anschaulich erklärte die Polizei, wie man sich im Straßenverkehr sichtbar machen kann und zeigte das richtige Verhalten auf. Highlight für die Kinder war natürlich auch das Polizeiauto mit Blaulicht und Sirene zu sehen.  


Die Kinder und auch das Team möchten sich an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei der Stadtpolizei für die tolle Zusammenarbeit und den informativen Vormittag bedanken!

Am 06. Dezember war es endlich soweit! Der Nikolaus besuchte unsere Kinder im Kindergarten.  Der Atem stand still, die Augen strahlten und die Kinderherzen schlugen höher, als das Glöckchen in den Gängen ertönte. Alle warteten bereits voller Vorfreude und gespannt auf diesen tollen Moment.
Schon Tage zuvor wurde über Nikolaus und seine guten Taten gesprochen, ein Gedicht geübt, Lieder gesungen und ein Jutesäckle zum Befüllen für ihn vorbereitet.


Der Besuch vom Nikolaus war für alle Kinder sehr aufregend.  Er hat uns die Geschichte vom Kornwunder erzählt und aus dem goldenen Buch vorgelesen.  Ganz gespannt hörten sie ihm zu und durfte sogar den  großen goldenen Stab halten.


Mit großem Mut präsentierten die Kinder dem Nikolaus dann das geübte Gedicht und die Lieder. Der Höhepunkt dieses ereignisreichen Vormittags war das Verteilen der Nikolaussäcke – gefüllt mit Mandarinen, Nüssen, Lebkuchen und Schokolade.


Verabschiedet hatten sich die Kinder mit dem bekannten Lied „Lasst uns froh und munter sein“, das auf keiner Nikolausfeier fehlen darf und ließen somit den Bischof weiter ziehen.


Für die tolle Feier möchten wir uns nochmals recht herzlich bei unseren „Klös“ bedanken!

Das Kindergartenteam Don Bosco

In der besinnlichen Zeit rund um den Hl. Martin, den Nikolaus und Weihnachten, steht für die Kinder und PädagogInnen das Miteinander und Füreinander im Vordergrund. Aus diesem Grund haben wir zusammen mit den Kindern und ihren Eltern die Aktion „WEIHNACHTEN IM SCHUHKARTON unterstützt.

Wir bedanken uns recht herzlich für die tolle Unterstützung dieser Aktion.

 
 

Auch in diesem Jahr feierte der Kindergarten Don Bosco am 9. Oktober das beliebte und traditionelle St. Martinsfest.  

Unter dem Motto „ Wir alle sind Lichterkinder“ eröffneten die 4 Gruppen die Feier mit einem Laternenumzug über die Sonnenbergstraße.
Auf dem Kindergartenspielplatz angelangt, begrüßte die Leiterin Julia Dünser alle Eltern, Verwandte und Bekannte.
Auch unser Pater Adrian und Mladen hielten noch passende Worte und erzählten uns die St. Martins Legende.

Als Highlight präsentierten die Kinder stolz den erlernten Laternentanz und das Lied „Lichterkinder“.  
Nach dem Programm gab es im Turnsaal noch einen Lichterweg, welche die Eltern mit den Kindern gehen konnten. Außerdem wurde noch eine Lichterkinder Collage gestaltet, die im Kindergarten ausgestellt ist.

Bei einem vielfältigen und auch landestypischen Buffet ließ man den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen.
Danke an alle Bäckerinnen und stillen Helfer, die dieses gelungene Martinsfest ermöglicht haben!
Das Kindergartenteam Don Bosco

Ganz nach dem Motto: „Das Obst ist reif geworden, durch Sonne, Regen, Wind – wir danken für die Früchte, die deine Gaben sind“ feierten die Kinder vom Kindergarten Don Bosco ihr erstes gemeinsames Fest in diesem Jahr. Alle Kinder waren voller Vorfreude und konnten es kaum erwarten am 27.10.2017 ein Obst oder Gemüse für den gemeinsamen Erntedankkorb mitzubringen.


Gefeiert wurde dann mit allen Kindern in unserem Garten, wo wir Besuch von Pater Adrian und Pepino bekamen. Sie weihten unsere bunten und reichhaltigen Erntedankkörbe und erzählten uns einige Dinge über den Erntedank. Stolz präsentierten die Kinder das Lied „Gott liebt alles auf der Welt“

Nach unserer kleinen Feierlichkeit gab es in den Gruppen eine feine Erntedankjause bei der auch Pater Adrian und Pepino recht herzlich eingeladen waren.


Wir bedanken uns bei ihnen für den schönen Vormittag!