Die Frage nach der richtigen Kindergartenjause, welche das Kind mit Energie versorgt, ist und bleibt eine große Herausforderung. Werbung, Wünsche der Kinder aber auch Zeitmangel am Morgen entscheiden oft über die Auswahl der Lebensmittel. Dieser Thematik hat sie das Kindergartenteam gestellt und so startete das Projekt mit einem spannenden Fachvortrag von Birgit Höfert zum Thema „Zucker, Zucker“. Die anschließenden fünf Workshops ermöglichten den Eltern gemeinsam mit der Diätologin Julia Giacomuzzi und Dipl.oec.troph. Birgit Höfert im Kindergarten das Gelernte auch praktisch umzusetzen. Neben einem aktiven Austausch untereinander, wo so manche Frage eine Antwort fand, wurden die Kinder bei der anschließenden Jause mit den selbstgemachten Kreationen der Eltern verwöhnt. Ein Highlight war sicher das Sammeln der Rezepte, welche die Kinder zuhause auf einem großen Plan aufkleben durften. So können die neuen Lieblingsgerichte auch schnell wieder nachgekocht werden.

Wir bedanken uns bei allen Eltern, welche aktiv mitgemacht haben und ihrem Kind und uns ihre wertvolle Zeit geschenkt haben.



sdr
 
 
 

Am Donnerstag, den24.05.2018 besuchte die blaue Gruppe das Jufa  im Montafon. Wir starteten um 8 Uhr vom Kindergarten zum Bahnhof Bludenz Moos und fuhren mit der Montafonerbahn nach Ganschier Kaltenbrunnen.

Dort durften wir unsere Jause im Eingangsbereich zu uns nehmen. Danach erkundeten wir die Räumlichkeiten des Jufa. Wir konnten dort ausgiebig klettern, balancieren, rutschen und auf den großen Matten hinunterhüpfen. Es  machte uns sehr viel Spaß .

Auch die Halle zum Fußball spielen konnten wir erkunden und wir lieferten uns ein spannendes Match.

Die Violette Gruppe hat vom 14.5. – 25.5.18 die Kindergartentage im Wald verbracht.
Die Kinder waren aktiv als Waldarbeiter unterwegs und sammelten Äste, bauten Hütten und entdeckten den Wald als vielfältigen und abwechslungsreichen Spielort.


Mit einer Schnur entstand zwischen Bäumen ein Irrgarten, aus Naturmaterialien wurden Zahlen gelegt und mit Wachsmalstiften Abdrücke aus dem Wald festgehalten.


Zum Abschluss besuchten die Susi Weigel Waldarbeiter ihre Kollegen im Waldkindergarten.

 
 

Am Freitag, den 27.04.2018 kam die Mama von Hüseyin Emir zu Besuch in die Blaue Gruppe um mit den Kindern eine Spezialität aus der Türkei, die man Bogcá nennt, zu backen.


Die Kinder hatten großen Spaß dabei, aus dem Teig, den Hüseyin Emirs Mama zuvor zu Hause zubereitet hatte, eigene Zöpfchen zu formen.


Wir bedanken uns hiermit nochmals herzlich für die sehr gute Jause die Hüseyin Emirs Mama mit großem Engagement mit den Kindern zubereitete!

.
.
.
.

Aus Maizena, Wasser und Lebensmittelfarben mischten wir unsere flüssigen Straßenkreiden zusammen. Gleich wurden dieses ausprobiert und unser Weg um den Kindergarten so bunt gestaltet. Die Kinder waren fasziniert von der Konsistenz des Maizenagemischs und hatten sichtlich ihren Spaß
beim Kleckern.

Am 18.4.2018 war es wieder soweit und die gelbe Gruppe öffnete das Elternkaffee. Den Tag zuvor halfen die Kinder fleißig bei den Vorbereitungen. Es wurde gerührt, püriert, gemixt, geschnitten und so eine feine Pfirsichtopfencreme zubereitet. Auch ein leckerer Schokokuchen wurde extra für unsere Eltern gebacken. Fleißig bedienten die Kinder ihre Eltern am darauffolgenden Tag mit Kaffee und den süßen Speisen.

Es war ein gemütliches Beisammensein, welches die Eltern sichtlich genossen.

 
 

Gestern haben wir dem Bauhof der Stadt (Danke für den Kies) unter die Arme gegriffen und den Parkplatz vor dem Kindergarten saniert. Wie es sich aber auch auf einer Baustelle gehört, darf die Sicherheit nicht zu kurz kommen, weshalb die Firma Hilt und Jehle uns dankenswerterweise 20 alte Bauhelme und Bauwesten gesponsert hat.

Neben echten Erwachsenenwerkzeugen wie große Schaufeln, Spitzhacken, schwere Hämmer und Rechen konnten sich die Kinder im Straßenbau versuchen. Es wurde fleißig mit Baggern, LKWs, Schubkarren und Anhängern Kies mit Wasser vermischt um die Löcher dann zu füllen.

 
 
 

Am 4.4.2018 besuchten die Kinder der gelben Gruppe die Bewohner der Senecura. Gleich zu Beginn wurden die Kinder mit einem reichhaltigen Buffet empfangen, welches sie sich schmecken ließen. Daraufhin trafen die Kinder auf die älteren Menschen, die schon gespannt auf die Kinder warteten. Nach einem guten Morgen Lied, welches die Kinder für die Bewohner sangen, folgte die religiöse Geschichte „die Hochzeit von Kana“. Gespannt lauschten die Kinder sowie die älteren Menschen. Es war ein sehr netter Vormittag für uns alle.

 

Am 21.3.2018 durften wir die Kleintierhilfe in Bludenz besuchen. Dort leben viele Kaninchen jeden Alters. Ganz besonders fasziniert waren wir von den Hasenbabys. Ihr flauschiges Fell und deren dunkle Knopfaugen waren sehr niedlich. Die Häschen hatten auch großen Hunger und wurden von den Kindern mit Möhren, Salat und Petersilie gefüttert.

Vielen Dank an Susanne Russ, die sich extra für uns Zeit genommen hat und uns so einen erlebnisreichen Vormittag ermöglichte.

Am 7.3.2018 öffnete der Kindergarten Susi Weigel die Türen für alle Eltern. An diesam Tag bewirtete dir orange Gruppe das Elterncaffee und verwöhnte die Eltern mit leckerem Schokomousee, zu dem ein Kaffee nicht fehlen durfte. Diese Aktion wird von jeder Gruppe einmal im Kindergarten gestartet. Ziele dieses Projektes ist es, Eltern des Kindergartens näher zueinander zu bringen und das bereits bestehende Elternkaffee atraktiver zu gestalten.

Die Blaue Gruppe zieht auf dem Eis ihre Kurven

Am Dienstag, den 30.1.2018 schwangen die Kinder der Blauen Gruppe ihre Kufen auf dem Eis. Zur Hilfe bekamen die Kinder Pinguine und Verkehrshütchen zum fest halten.

Ein Highlight war auch die Fahrt mit der Montafonerbahn nach Schruns.

Hüseyins Mama, sowie Nässy und Ulli begleiteten Franziska und Christine mit den Kindern.

Danke schön für den tollen Tag!

 

Sich Zeit nehmen, in Kontakt mit anderen Eltern kommen, oder den Morgen einmal nicht so hektisch beginnen, all dies bietet das Elterncafé bei uns im Kindergarten.

Ganz besonders schön ist dann die Stimmung, wenn das Café von den Kindern bewirtet wird und sie ihre Gäste mit selbstgebackenem Köstlichkeiten verwöhnen dürfen.

Das nächste bewirtete Elterncafé findet am 07.03.2018 von 08.00 Uhr bis 10.00 Uhr statt.

In dieser Woche durften wir auf echten Pferden reiten, zwar nicht im Wilden Westen, aber immerhin im Walsertal in Raggal auf dem Ellerhof. Nach einer langen Busfahrt durften wir gleich zu Beginn die am Hof ansässigen Hühner und den Hahn bewundern. Nach einer kurzen Erklärung, wie man sich bei Pferden zu verhalten habe, teilten wir uns in zwei Gruppen auf. Die eine Hälfte der Gruppe ging mit Daniela und Nässy zu Leruna in die Reithalle, die andere mit Matthias und Ulli zu dem kleinen Pony Blacky.

Die Kinder hatten nun so die Möglichkeit auf dem Pferd, einem Haflinger, zu reiten und das Pony zu striegeln. Es hat ihnen sichtlich Spaß gemacht. Einige Kinder mussten sich anfangs sehr überwinden, aber schlussendlich saßen alle Kinder auf dem Rücken von Leruna, hatten eine Bürste in der Hand und striegelten das Fell von Blacky.

Wir haben unsere Schminkfarben ausgegraben und sie sogleich in Betrieb genommen. Wer wollte, konnte sich nun von Daniela und Nässy verzieren lassen. Neben Tigern, Spidermännern, Feen und kleinen Elsas gab es sogar die Kreationen der Kinder zu bestaunen. Sie durften selber den Pinsel schwingen und mit den Schminkfarben ihre Gesichter und Arme verzieren. Dabei kamen, wie man sieht, ganz tolle Motive heraus.

Am Donnerstag, den 11.1.2018 nahm sich Amelias Mama am Vormittag Zeit, uns ein wenig über Rumänien zu erzählen. Interessant für die Kinder war vor allem, dass es in Rumänien ein Schloss gibt, in dem der Graf Dracula wohnt. Der Ort, in dem es steht, heißt Transsilvanien.


Außerdem beschrieb sie einen netten Brauch, den man im März in Rumänien macht. Dabei bekommen die Frauen einen Glücksbringer, den sie sich wie eine Brosche an den Pullover heften können. „Martischor“ nennt sich dieser Brauch, bei dem die Frauen dann am Ende des Monats den Glücksbringer an einen Baum hängen um Glück und Gesundheit das ganze Jahr über zu haben.


Außerdem brachte sie uns noch ein rumänisches Spielzeug, die Spuckröhrchen mit, mit denen die Kinder eine große Freude hatten, wie man auf dem Foto unschwer erkennen kann. Danke an dieser Stelle nochmals an Krina für den netten Besuch und die leckeren Kekse, sowie das tolle Spielzeug!

 
 
 

Auch dieses Jahr besuchte uns das Christikind und brachte uns eine tolle Überraschung … Liquid–Wasseruhren.

Die Kinder waren sichtlich fasziniert von dem Spiel der Wasseruhren und bestaunten diese ausgiebig.

.
.
.
.
.
.
 
 

Die Kinder freuten sich sehr, als am 06.12.2017 der Nikolaus mit seinem Gehilfen durch den Schnee gestapft kam. Unter dem großen Baum im Garten fand dann die Nikolausfeier statt.

Die Kinder durften ihre gelernten Lieder, Gedichte und auch den Sternentanz dem Nikolaus vorführen. Als Dankeschön überreichte er ihnen einen vollgefüllten Nikolaussack mit Nüssen, Äpfeln und Schokolade.

Bei der anschließenden gemeinsamen Jause durften die Kinder dann die Gaben teilen und den Sinn des Brauchtums noch einmal spüren.

 

Am Dienstag, den 5.12 verwandelte sich unser Kindergarten kurzfristig in eine kleine Bäckerei. Was wäre schon die Vorweihnachtszeit ohne gut duftende Kekse?

Voller Tatendrang starteten wir in den frühen Morgenstunden und nahmen die Küche bis kurz vor Mittag in Beschlag. Es wurden fleißig die Zutaten abgewogen, sorgfältig die Keksausstecher ausgewählt und Teige geknetet. Der Reihe nach wurden die Backbleche mit den Köstlichkeiten gefüllt und natürlich kam das Naschen nicht zu kurz.

Einen Teil der Kekse haben für den Waldkindergarten gebacken und ihnen am darauffolgenden Montag in den Wald als Geschenk vorbeigebracht.

Am Donnerstag, den 30.11.2017, bekamen die Kinder der violetten Gruppe einen kleinen Einblick in die türkische Küche.

Die Besitzer des Royal Kebap Cevdet Kölemen und Özkan Isikli luden die Kinder ein, mit ihnen gemeinsam die türkische Spezialität Pide zu kochen. Anschließend wurden die selbstgefüllten Teigschiffchen mit Begeisterung verzehrt.


Wir möchten uns ganz herzlich für diesen tollen Vormittag bedanken!

Bei unserer Reise durch die Länder der Erde machten wir die letzten zwei Wochen Halt in der Türkei. Passend dazu wurden wir zu einem türkischen Frühstück bei Nässy eingeladen. Die Kinder hatten so die Möglichkeit verschiedene Köstlichkeiten aus der Türkei kennen zu lernen.

Auch durften wir einen erlebnisreichen Vormittag beim „Royal Kebap“ verbringen, wo wir herzlichst empfangen wurden. Nachdem uns genau erklärt wurde, wie man einen Teig zubereitet, durften wir unsere eigene Pide backen und mit verschiedensten Zutaten belegen.

Die Kreativität kam bei diesem Thema auch nicht zu kurz. Egal ob bei einer traditionellen türkischen Ebru-Malerei oder beim Malen von Hennah-Tattoos, die Kinder konnten sich auf verschiedenste Art und Weise künstlerisch betätigen.

In der zweiten Woche bekamen wir Besuch von Mikails Mutter. Sie stellte uns ein klein wenig türkische Literatur in Form von Keloglans Geschichten vor, spielte traditionelle türkische Kinderspiele mit uns und zum Schluss schauten wir gebannt einem Schattentheater zu.

Den Abschluss machte ein ganz besonders Event. Da unsere Nässy türkische Wurzeln hat, liegt ihr der Bauchtanz quasi im Blut. Am Ende der Woche konnten wir nun unsere eigenen rhythmischen Talente entdecken und wir tanzten zu orientalischer Musik.

 

Am Donnerstag, den 23. November 2017 waren wir, die Blaue Gruppe bei Deniz zu Hause zum Frühstück eingeladen.

Uns erwartete ein sehr ansprechendes Frühstück mit leckerem Kuchen als Nachspeise. Anschließend durften die Kinder bei Deniz im Zimmer spielen - er teilte mit ihnen seine Spielsachen.


Ein herzliches Dankeschön auf diesem Wege für den herzlichen Empfang und das tolle Frühstück!

Wir hatten viel Spaß!

 
 

Am Dienstag, den 21.11.2017 besuchte uns die Mama von Yunus anlässlich unserer türkischen Woche. Sie erzählte uns die Geschichte von Keloglan und dem magischen Donut- (ve Sihirli Lokma) von Yücel Feyzioglu. Die Kinder lauschten fasziniert der lustigen Geschichte von der bekannten Märchenfigur aus der Türkei. Das Besondere war, dass Yunus Mama das Bilderbuch sowohl auf Türkisch als auch auf Deutsch erzählte.


Wir bedanken uns bei Yunus Mama recht herzlich dafür, dass sie sich Zeit genommen hat, unseren Kindern von der Blauen Gruppe einen Teil der Türkischen Kultur nahe zu bringen!

Auch dieses Jahr feierten die Kinder im Kindergarten Susi Weigel gemeinsam mit ihren Eltern das Laternenfest.

Zur Eröffnung des Festes zogen die Kinder bei Meditationsmusik mit ihren leuchtenden Laternen in den Garten ein. Beim anschließenden Schattentheater erzählten die Kinder die Legende vom Hl. Martin und sagen ihre Lieder. Ganz besonders freuten sich die Kinder aber auf den Laternenumzug, bei dem sie ihre selbstgebastelten Laternen so schön in die Dunkelheit hineinleuchten lassen konnten.

Zum Abschluss gab es heißen Punsch und belegte Brötchen.

Dr. Veronika Burtscher-Keine  referierte am 23. Oktober zu Thema „Bindung fürs Leben – wie Kinder bärenstarke Wurzeln bekommen“ im Kindergarten Susi Weigel.

Im Vortrag wurde der Weg zu einer sicheren Bindung und deren Stellenwert für die Entwicklung der Kinder aufgezeigt. Konkrete Beispiele, sowie einprägsame Bilder untermauerten das Gesagte. Die Eltern bekamen im Anschluss an den Vortrag die Möglichkeit  persönliche Fragen direkt mit der Referentin zu besprechen.

Die Arbeit mit Kindern erfordert viel Verantwortungsbewusstsein. Grund genug für das Kindergartenteam vom Kindergarten Susi Weigel einen 8-stündigen Erste Hilfe Kurs mit dem Schwerpunkt Säuglings- und Kindernotfälle zu besuchen.

Unter der Leitung von Regina de Pretis wurden dann alle aktuellen Erste Hilfe Maßnahmen, sowie Hinweise zur Unfallverhütung besprochen. Ausführliches Üben der erlernten Techniken stand ebenfalls auf dem Programm.

SAMSUNG CAMERA PICTURES

Am Donnerstag, den 19.10.2017 waren wir, die Blaue Gruppe, mit unseren Pädagoginnen anlässlich unserer Italienwoche zum Eis essen eingeladen.  


Schon die Fahrt in die Stadt war für uns Kinder ein Erlebnis! Der Bus fuhr eine große Runde, bis wir schließlich an unserem Ziel angekommen waren.


Dort wurden wir schon freundlich empfangen und durften unsere mitgebrachte Jause gleich verzehren.
Die Tochter der Besitzerin ließ alle Kinder und Pädagoginnen zwischen Vanille-, Schokolade- und Erdbeereis aussuchen. Wie man an den Fotos unschwer erkennen kann, schmeckte das Eis vorzüglich.
Ein großes Dankeschön für die nette Einladung und die erlebte Gastfreundschaft im Moccasino!

 

Dieses Jahr standen Kürbisse auf dem Speiseplan. Neben Suppe, gestempelten Kürbissen und sogar einer Kürbisturnstunde bastelten wir nach dem echten Vorbild einen orangen Riesen.
Dazu haben wir einen Ballon aufgeblasen, ihn mit Kabelbindern in Form gebracht und dann mit Zeitungspapier zugekleistert. Nachdem er trocken war, wurde er noch mit Farbe verziert und der Stängel aus Seilresten gestaltet.


Nebeneinander aufgestellt verleihen sie der Garderobe ein herbstliches Aussehen.

Aufgrund unseres Jahresschwerpunktes „Einmal um die Welt, wir bleiben wo es uns gefällt“ luden uns Hüseyins Mama und Papa zu sich nach Hause ein. Wir wurden gleich freundlich mit einer Tasse Tee und einem reichhaltigen Frühstück empfangen.

Die Kinder aßen sehr viel vom ansprechend gestalteten Buffet und freuten sich sehr, wie man an den Fotos unschwer erkennen kann. Dann zeigte Hüseyin den Kindern sein Zimmer und alle spielten sehr schön zusammen. Hüseyins Papa kümmerte sich auch darum, dass jedes Kind einmal mit einem ferngesteuerten Auto fahren konnte.

Anschließend nutzten wir noch das schöne Wetter und durften den Rest des Besuches in dem großen Garten mit Trampolin, Rutsche und Schaukeln verbringen. Die Blaue Gruppe und auch die Pädagoginnen hatten sehr viel Spaß bei Hüseyin und seiner Familie.

Vielen Dank an dieser Stelle für die herzliche Gastfreundschaft, für das tolle Buffet und für den unvergesslichen Vormittag!

 
 

Unser aktuelles Wochenthema „Herbst ist so bunt wie die Länder dieser Welt- Europa“ brachte Deniz Mama auf die Idee, uns und unseren Kindern zu zeigen, wie man türkischen Kaffee herstellt. Gerne nahmen wir das Angebot an und Deniz Mama brachte ihre eigene Maschine mit.


Fasziniert erlebten die Kinder, wie lecker Kaffee duftet und konnten beobachten, wie aus ein wenig Pulver, Wasser und Zucker etwas Leckeres entsteht. Trinken durften ihn dann die Pädagoginnen- er schmeckte vorzüglich!


Vielen Dank an dieser Stelle an Sibel für den netten Besuch und die kulinarische Köstlichkeit!