Kindergärten sind vorschulische Bildungseinrichtungen für drei* bis sechsjährige Kinder, die die häusliche Erziehungsarbeit unterstützen und ergänzen. Die Kinder werden anhand eines Bildungsplanes ohne Zeit- und Leistungsdruck auf den Schulbesuch vorbereitet. So wird in enger Zusammenarbeit zwischen Eltern und Kindergarten den Kindern auch der Übergang zur Schule erleichtert. Schwerpunkte eines Kindergartens sind, die Förderung der Kinder in ihrer geistigen, seelischen, sozialen und körperlichen Entwicklung. Der Kindergarten sollte fünfmal wöchentlich, also montags bis freitags, mindestens halbtägig besucht werden.

(*für Dreijährige Kinder gilt: sofern sie die körperliche und soziale Reife für einen Kindergartenbesuch aufweisen.)

Welcher Kindergarten ist der Richtige?

In Bludenz bieten wir Kindergärten in verschiedenen Formen an:

  • Unsere Regelkindergärten, zu denen die Kindergärten Außerbraz, Bings, Susi Weigel, Hl. Kreuz, Mitte und Don Bosco zählen, halten in den Zeiten Montag bis Freitag vormittags von 7 bis 13 Uhr und Montag, Dienstag, Donnerstag nachmittags von 13:30 bis 16 Uhr geöffnet.
  • Für berufstätige und alleinerziehende Eltern ist der Ganztageskindergarten Igel und Susi Weigel eine große Unterstützung. Er bietet den Kindern trotz der oft langen Betreuungszeit viel Raum für Entfaltung und Bewegung. Seine Öffnungszeiten sind erweitert: Montag bis Freitag 7 bis 17 Uhr.
  • Mit dem Waldkindergarten oberhalb des Klosters St. Peter können wir ein spezielles und zeitgemäßes Kinderbetreuungsangebot bieten. Dieser betreut die Kinder in den Zeiten von MO bis FR: 7 bis 13 Uhr, DI und DO: 7:30 bis 16 Uhr (mit Mittagessen möglich).

Nähere Informationen zu den einzelnen Kindergärten erhalten sie in den jeweiligen Schaltflächen auf der linken Seite.

Wie funktioniert die Kindergartenanmeldung?

Die Kindergartenanmeldung sollte immer an dem von uns angekündigten Tag im Frühjahr desselben Jahres (Februar/März) für den Kindergartenbeginn im Herbst getätigt werden. Jeder Haushalt, in dem Kinder im Alter von drei und vier Jahren wohnen, wird schriftlich vom Anmeldetag in Kenntnis gesetzt. Auch kann diese Information aus den Medien entnommen werden. Bitte gehen sie dann am angekündigten Anmeldetag mit ihrem Kind in den Kindergarten in ihrem Einzugsgebiet.

Wie wird die Aufnahme von Dreijährigen geregelt?

Für die Anmeldung von dreijährigen Kindern (d.h. Kinder, welche bis zum Stichtag 31. August vor Kindergartenbeginn das dritte Lebensjahr vollendet haben) wird Anfang des Jahres eine Bedarfserhebung durchgeführt. Diese muss von den Eltern, die ihr dreijähriges Kind in einen Kindergarten zur Betreuung geben wollen, ausgefüllt und an das Amt der Stadt Bludenz retourniert werden. Durch diese Erhebung versuchen wir, für das folgende Kindergartenjahr bestmöglich zu planen. Wenn sie einen Bedarf melden, müssen sie ihr Kind ebenfalls angekündigten Anmeldetag in ihrem Einzugskindergarten anmelden! Nur wer den Bedarf frühzeitig meldet, kann bei der Vergabe der Plätze berücksichtigt werden! Die Reihung der Aufnahme erfolgt nach Geburtsdatum.

Was ist die Besuchspflicht?

Kinder, welche am 31. August vor dem startenden Kindergartenjahr ihr fünftes Lebensjahr vollendet haben, sind verpflichtet einen Kindergarten zu besuchen! Die Stadt Bludenz überprüft diese Besuchspflicht. Mit Kindern, welche am 31. August vor dem startenden Kindergartenjahr ihr viertes Lebensjahr vollendet haben und nicht zum Besuch eines Kindergartens angemeldet sind, muss ein Sprachstandtest durchgeführt werden. Wenn dieser Test negativ ausfällt, sind die Kinder ebenfalls verpflichtet, einen Kindergarten zu besuchen!

Wenn Sie Fragen zum Kindergartenbesuch haben, können Sie sich gerne an uns wenden! Wir sind erreichbar unter der Telefonnummer 05552/63621-244 oder per E-Mail unter bildung@bludenz.at.