Am 15. Dezember feierten wir gemeinsam mit der Caritas Werkstätte unsere Adventfeier.
Über Einhundert Menschen versammelten sich in der schön geschmückten Cafeteria, um gemeinsam die Geschichte vom „kleinen Hirten und dem großen Räuber“ zu erleben, Lieder zu singen und bei selbstgebackenen Keksen, heißen Maroni und Punsch noch gemütlich beieinander zu sitzen.

 
 
 

Schon Tage vorher zählten die Kinder, wie viel Mal sie noch schlafen müssen, bis der Nikolaus endlich zu Besuch kommt. Jedes Kind hat aus Zopfteig seinen Nikolaus gebacken und gemeinsam haben wir ein Nikolauslied gelernt.


Dann war es soweit und mit Gebimmel war dann der langersehnte Nikolaus da. Mit ihm war noch Waltraud Valentin, die Leiterin der Caritas Werkstätte, gekommen.
Der Nikolaus hat uns viel über sich erzählt, sich sehr über das Lied gefreut und uns schließlich einen Brief für die Kinder und eine gute Jause dagelassen.

 
 

Gerade in der Adventszeit ist es besonders schön, sich gemeinsam auf Weihnachten zu freuen.
Deshalb konnten alle Buntstiftle-Kinder, die Lust zum Kekse backen hatten, mit ihren „großen“ Freunden aus der Werkstätte, die Räume zum Duften bringen. Wir haben gemeinsam vier Kilogramm Teig zu Keksen verarbeitet.


Nach einer positiven Geschmackskontrolle durch die Bäcker, wurden die Kekse verstaut, damit die Familien bei der Adventfeier verwöhnt werden können.

Montag 30. Oktober 2017

Wir Buntstiftle ließen es uns nicht nehmen, unseren freundlichen und stets zuvorkommenden Obst- und Gemüselieferanten Stefan Vallazza mit seinem Team zu verabschieden.

Aus diesem Anlass haben wir ihn besucht und ihm nicht nur viel Glück für die Zukunft gewünscht, sondern ihm auch Schokolade und ein Geschenk überreicht, das die Kinder selbst gebastelt haben.

Dienstag, 19. Oktober 2017

Beim Herbstausflug auf den Guschahof in Bürs war wieder viel los.


Wir haben nicht nur Flubber, das Eselfohlen wieder getroffen, sondern auch viele neue Tiere des Bauernhofs kennengelernt.


Nach dem Rundgang haben wir im Garten gejausnet und gespielt, bis es dann wieder Zeit war, nach Hause zu gehen.


Ein großer Dank an die Familie Tschugmell, die sich für uns so viel Zeit genommen hat, damit dieser Ausflug ein wunderschönes Erlebnis für die Buntstiftle Kinder geworden ist.

 

Am 16. August und begrüßten wir Corinna Wohlfahrt und Jasmin Zuderell am 7. September als neue Mitarbeiterinnen bei den Buntstiftle.

Sie werden jeweils zu 50% da sein. Wir freuen uns auf zwei engagierte, junge Frauen, die sich als Ziel gesetzt haben, auch einmal Kindergärtenpädagoginnen zu werden.

Am 17. August haben wir nicht nur unsere „Großen“, die bald in den Kindergarten kommen, mit einem Fest verabschiedet, sondern auch unsere Martina, die als Mitarbeiterin der ersten Stunde viel dazu beigetragen hat, dass dieses erste Jahr so erfolgreich verlaufen ist. Leider wird sie uns aus gesundheitlichen Gründen verlassen, aber gar nicht so weit von uns arbeiten, nämlich im teilbetreuten Wohnen der Wohngemeinschaft Lea!

Wir wünschen unseren Kindergarten-Kindern und Martina viel Glück für die Zukunft und würden uns jederzeit über Besuch freuen.

Wir gratulieren unserer Michaela zum erfolgreichen Abschluss des Spezialisierungslehrganges für Kinderbetreuung und zu ihrer Zertifikatsverleihung.

Am 21. Juli luden die Buntstiftle alle Eltern, Geschwister und Großeltern zum Familienfest ein.
Auch die Kinder, die erst im Herbst zu den Buntstiftle kommen, waren mit ihren Familien eingeladen.

Thomas, der Papa von Elisa, übernahm das Grillen von den mitgebrachten Würstchen und Fleisch. Die Buntstiftle Kinder sorgten für das Brot, das sie selbst gebacken hatten.

Und schon bald wurde viel gelacht, gespielt und neue Freundschaften geschlossen. Als sich Michi dann mit Tonplatten zum Tisch setzte, durfte jedes Kind seinen Hand oder Fußabdruck auf Ton verewigen. Die Mamas, Papas, Brüder, Schwestern, Omas und Opas drückten noch einen Fingerabdruck dazu.

Das besondere Highlight des Festes war eine Aufführung der Bunstiftle-Kinder, die heimlich geübt hatten. Sie bekamen viel Applaus für ihre Darstellung des Liedes „Zehn kleine Fische“.
Und am Ende des wirklich gelungenen Festes, bekam jeder, der wollte, noch ein Eis.


 
 

Am Freitag, 23.06.17, haben wir gemeinsam mit der Werkstätte einen tollen Ausflug auf den Muttersberg gemacht! Los ging es am Morgen mit einer spannenden Gondelfahrt hoch zum Alpengasthof bei der  Bergstation. Nach einem gemütlichen Ankommen ging es schon los mit der ersten von drei Aufgaben, die alle freiwillig bewältigen durften. Die erste Aufgabe bestand darin, mit einem Feuerwehrschlauch Becher von einer Bank runter zu spritzen. Nach dem gemeinsamen Mittagessen stand dann das Zählen der versteckten Marienkäfer an. Anschließend haben wir alle das Lied „Von den blauen Bergen kommen wir“ mit Gebärden gesungen. Zum Abschluss durften noch alle mutigen Kinder und Erwachsenen unter dem großen Schwungtuch durchsausen.

Für jede bestandene Aufgabe gab es einen Stempel auf die persönliche Stempelkarte. Als Belohnung für die absolvierten Aufgaben bekamen alle als Überraschung ein leckeres Eis und wer noch immer genug Energie hatte, konnte zur tollen Musik von Christoph tanzen.

Wir sind dem Geschäftsführer Hansi Bandl sehr dankbar für seine Gastfreundschaft und die tolle Zeit auf dem Muttersberg! Wir freuen uns schon auf den nächsten Ausflug zum Alpengasthof!


Um die Osterzeit zu begrüßen haben wir mit den Kindern schon so einiges an Dekomaterial hergestellt! Dazu zählen Ostereier mit selbstgestalteten Blumenbildern zum Aufhängen, ein Handabdruck-Huhn für das Osternest und bunt bemusterte Steckeneier.

Am Montag, den 10.04.17, haben wir unsere Freunde vom Farbtüpfle zu einem gemeinsamen Frühstück in der Sonne eingeladen. Bei dieser Gelegenheit konnten wir uns von Christina verabschieden, die bald ein Baby bekommt und im Gegenzug Maria willkommen heißen, die sie während der Karenzzeit als Leitung vertritt. Das Frühstück im Buntstiftlegarten und die anschließende Freispielzeit waren für die Kinder die besonderen Highlights des Tages!

 
 

Unser lieber Hase Stups hat uns kurz vor Ostern zwei Tolle Experimente im Morgenkreis gezeigt! Beim ersten Experiment durften die Kinder raten, welches von zwei Eiern wohl kaputt geht, wenn man sie zusammenklopft (dabei geht immer nur die Schale von einem Ei kaputt). Obwohl alle Kinder auf das Ei von Stups getippt haben, ist schlussendlich doch Martinas Ei zerbrochen.

Beim zweiten Experiment von Stups haben wir ein geschältes Ei in den oberen Teil einer Blumenvase gelegt. Da das Ei aber dicker als der Hals der Flasche war, ist es nicht nach unten auf den Boden der Vase gefallen. Aus diesem Grund haben wir zwei brennende Streichhölzer in die Vase gelegt und das Ei wieder oben auf den Vasenhals. Und abrakadabra... plötzlich wurde das Ei magisch durch den Hals der Vase nach unten gezogen, bis es auf den Boden fiel! (Dafür wollte es anschließend nicht mehr aus der Vase raus)


Ende Februar haben die Buntstiftlekinder Besuch von Therapiehund Nele bekommen. Wer wollte, durfte den aufgeweckten Besucher streicheln und die ganz mutigen Kinder haben Nele sogar mit Leckerchen gefüttert. Die Kinder und Nele hatten sehr viel Spaß miteinander.

 
 
 

Karolina hat sich dazu entschlossen, Getzner`s Buntstiftle zu verlassen.

Das „neue“ Buntstiftleteam steht Euch aber weiterhin mit voller Motivation zur Verfügung.

Ab Montag, den 6.03.2017, bekommen wir Unterstützung von Michaela vom Kinderhaus Mücke! Wir freuen uns schon sehr auf die Zusammenarbeit mit Michaela und hoffen, dass sie sich bei uns sehr wohl fühlen wird!

Am Rosenmontag waren wir zu einer tollen Faschingsparty bei der Caritas eingeladen! Los ging es mit einem Trommelzug durchs Haus, der allen den Beginn der Feier ankündigte.

Neben tollen Showeinlagen gab es jede Menge Möglichkeiten zum Tanzen!

Die Buntstiftlekinder haben sich mit viel Freude unter das Tanzgeschehen gemischt und zur anschließenden Stärkung Würstchen mit Pommes bekommen.

 

Um das bunte Faschingstreiben komplett zu machen waren wir am Faschingsdienstag zu einer gemeinsamen Faschingsfeier mit und beim Kinderhaus Mücke eingeladen.

Dort gab es unter anderem ein leckeres Frühstück mit Faschingskrapfen, die uns der Herr Bürgermeister höchst persönlich vorbeigebracht hat, ein tolles Kasperletheater gespielt von Bianca Riedler und einen Faschingstanz.

 
 

Ganz unter dem Motto „Jetzt geht’s rund, mit Konfetti kunterbunt!“ sind wir mit einer Gruppe von 33 Personen beim Faschingsumzug mitgegangen. Verkleidet waren wir dabei alle als Konfetti! Es war ein sehr schönes gemeinsames Erlebnis mit der Werkstätte und wir freuen uns schon auf den Umzug im Jahre 2018!

Am Montag, den 06.02.17, bekamen die Kinder der Buntstiftlegruppe, sowie auch die Mitarbeiter der Werkstätte Besuch von zwei Huskywelpen!

Alle haben sich sehr über den Besuch gefreut und so viel wie möglich mit den süßen Welpen gekuschelt.

Wir hoffen sehr, dass Wolfi aus Amerlügen uns bald wieder mit seinen tollen Hunden besuchen kommt!

 
 
 

Zur Einstimmung auf die Weihnachtsferien waren die Buntstiftle am Freitag, den 23.12.16 zu einem weihnachtlichen Frühstück bei der Kleinkindbetreuung Mücke eingeladen. Neben selbstgebackenen Keksen und Marmeladebrot gab es sogar kleine Christbäume aus Gurken, Karotten und Käse, sowie einen traditionellen englischen Brei genannt Porridge.

Nach der anschließenden Freispielzeit, in der alle Kinder gemeinsam durch die Räume toben konnten, gab es sogar noch ein Kasperletheater, gespielt von Nicole Pfefferkorn.
Es war ein tolles Erlebnis für beide Gruppen und die Buntstiftlekinder freuen sich schon auf den nächsten Besuch bei der Kleinkindbetreuung Mücke

 
 
 

Heute haben wir den Mitarbeitern der Personal- und der Lokistik Abteilung einen Adventsbesuch abstattet.

Die Kinder verteilten selbstgebackene Lebkuchenkekse und liebe Weihnachtsgrüße. Wie auf den Fotos zu sehen ist,  hat es den Mitarbeitern und uns Buntstiftle großen Spaß gemacht und wir freuen uns auf den nächsten Besuch.

 
 

Am 6.  Dezember wurden die Buntstiftlekinder von einem Nikolaus im Rollstuhl überrascht. Er hat ihnen einen tollen Brief mitgebracht, in dem zu lesen war, was die Kinder gerne machen und einen großen Sack voller Leckerein für das anschließende Nikolausfrühstück.


Wir bedanken uns herzlich bei Alexander Raggel, der als Nikolaus zu uns in die Buntstiftlegruppe gekommen ist!

Am 5. Dezember haben wir gemeinsam mit den Familien der Buntstiftlekinder und der Caritas Werkstätte Bludenz ein Lichterfest gefeiert, um die schöne Adventszeit zu begrüßen.  
 
Gestartet haben wir dabei mit dem gemeinsamen gestalten von Laternen für den späteren Umzug im Garten. Anschließend gab es ein liebevoll vorgeführtes Schattentheater zum Sterntalermärchen. Den krönenden Abschluss bildete ein gemeinsamer Lichterlauf im Garten zum dem wir das Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ gesungen haben.
   
Zum Ausklang des gelungenen Lichterfestes gab es für alle einen leckeren Früchtepunsch, sowie von den Kindern selbstgebackene Lebkuchen.

 
 
 

Ende November bekamen die Buntstiftlekinder einen besonderen Besuch: Klaus Dreier kam mit einer Schafmama und ihren zwei lebhaften Lämmern zu uns in unseren Garten. Auch die Mitarbeiter der Werkstätte waren herzlich dazu eingeladen, die tierischen Besucher zu bestaunen und zu streicheln.    

Mitte September konnten wir die ersten Ausfahrten mit unserem „Buntstiftletaxi“ unternehmen. Mittlerweile ist das Buntstiftletaxi das Highlight des Tages für die Kinder und darf bei den gemeinsamen Ausflügen keinesfalls fehlen.

Am 24. Oktober fand die offizielle Eröffnung unserer Einrichtung statt.

Besonders war, dass ein kurzer Bericht auch im Vorarlberg heute zu sehen war.
Nachdem unsere Räumlichkeiten bestaunt wurden, haben auch unsere Haustiere – afrikanische Achatschnecken - großes Aufsehen erregt.
Ihr Terrarium wurde nämlich kurzerhand als Altar umfunktioniert. Dort standen die zwei Priester und segneten unsere Gruppenräume. Es war sehr berührend und wir freuten uns sehr darüber.

 
 
 

Mit dem Kennenlerntag am 5. September haben wir ins erste Buntstiftle Jahr gestartet.

Nach wochenlanger Vorbereitung und Planung, war es schön zu sehen, wie der Gruppenraum sich mit Leben füllte und vor allem von den Kindern gut angenommen wurde. Bis zum obligatorischen Gruppenfoto, zu dem die Mamas ihre Kinder wieder einsammelten mussten, war schon ein reger Austausch zwischen den Eltern entstanden.

Bald darauf wurde gemeinsam eine gesunde Jause gegessen und der Morgenkreis gestaltet, bei dem jedes Kind von Pauli Buntschneck, unserem Gruppenmaskottchen, begrüßt wurde und die Sommerfee eine geheimnisvolle Schatztruhe mitbrachte.

Mit Matthias Walter und Perrine Burtscher war auch die Firma Getzner vertreten, die jedem Kind zum Start, neben einer Buntstifte Box und einen Zeichenblock auch eine Tasche aus Stoffen der Firma Getzner, überreichten.

Natürlich durfte auch Waltraud Valentin, die Leiterin der Caritas Werkstätte nicht fehlen, von der wir eine von den Mitarbeitern selbst gestaltete Decke geschenkt bekommen hatten, mit der wir uns hier im Haus immer kuschelig wohl fühlen sollen.

Nach so einem gelungenen Start, mit Geschenken und vielen Wünschen für die Zukunft, freuen wir uns jetzt schon auf die gemeinsame Zeit mit den Kindern, Eltern, der Caritas Werkstätte, der Firma Getzner und der Stadt Bludenz.

Euer Buntstiftle Team   

    Kennenlerntag:
Mit dem Kennenlerntag am 5. September haben wir ins erste Buntstiftle Jahr gestartet.
Nach wochenlanger Vorbereitung und Planung, war es schön zu sehen, wie der Gruppenraum sich mit Leben füllte und vor allem von den Kindern gut angenommen wurde. Bis zum obligatorischen Gruppenfoto, zu dem die Mamas ihre Kinder wieder einsammelten mussten, war schon ein reger Austausch zwischen den Eltern entstanden.
Bald darauf wurde gemeinsam eine gesunde Jause gegessen und der Morgenkreis gestaltet, bei dem jedes Kind von Pauli Buntschneck, unserem Gruppenmaskottchen, begrüßt wurde und die Sommerfee eine geheimnisvolle Schatztruhe mitbrachte.
Mit Matthias Walter und Perrine Burtscher war auch die Firma Getzner vertreten, die jedem Kind zum Start, neben einer Buntstifte Box und einen Zeichenblock auch eine Tasche aus Stoffen der Firma Getzner, überreichten.
Natürlich durfte auch Waltraud Valentin, die Leiterin der Caritas Werkstätte nicht fehlen, von der wir eine von den Mitarbeitern selbst gestaltete Decke geschenkt bekommen hatten, mit der wir uns hier im Haus immer kuschelig wohl fühlen sollen.
Nach so einem gelungenen Start, mit Geschenken und vielen Wünschen für die Zukunft, freuen wir uns jetzt schon auf die gemeinsame Zeit mit den Kindern, Eltern, der Caritas Werkstätte, der Firma Getzner und der Stadt Bludenz.
Euer Buntstiftle Team    
    Kennenlerntag:
Mit dem Kennenlerntag am 5. September haben wir ins erste Buntstiftle Jahr gestartet.
Nach wochenlanger Vorbereitung und Planung, war es schön zu sehen, wie der Gruppenraum sich mit Leben füllte und vor allem von den Kindern gut angenommen wurde. Bis zum obligatorischen Gruppenfoto, zu dem die Mamas ihre Kinder wieder einsammelten mussten, war schon ein reger Austausch zwischen den Eltern entstanden.
Bald darauf wurde gemeinsam eine gesunde Jause gegessen und der Morgenkreis gestaltet, bei dem jedes Kind von Pauli Buntschneck, unserem Gruppenmaskottchen, begrüßt wurde und die Sommerfee eine geheimnisvolle Schatztruhe mitbrachte.
Mit Matthias Walter und Perrine Burtscher war auch die Firma Getzner vertreten, die jedem Kind zum Start, neben einer Buntstifte Box und einen Zeichenblock auch eine Tasche aus Stoffen der Firma Getzner, überreichten.
Natürlich durfte auch Waltraud Valentin, die Leiterin der Caritas Werkstätte nicht fehlen, von der wir eine von den Mitarbeitern selbst gestaltete Decke geschenkt bekommen hatten, mit der wir uns hier im Haus immer kuschelig wohl fühlen sollen.
Nach so einem gelungenen Start, mit Geschenken und vielen Wünschen für die Zukunft, freuen wir uns jetzt schon auf die gemeinsame Zeit mit den Kindern, Eltern, der Caritas Werkstätte, der Firma Getzner und der Stadt Bludenz.
Euer Buntstiftle Team