Das Lernhilfeprojekt Bludenz wurde im Herbst 1997 gegründet. Jeweils sechs bis acht Schüler nicht-deutscher Muttersprache werden von zwei Lehrpersonen in Kleingruppen betreut. Die LehrerInnen helfen bei den Hausaufgaben und in allen Schulfächern, in denen das Kind Schwierigkeiten hat.

Aufgaben der Lehrer:

  • Kontakt zur Schule aufnehmen, um eine konstante Zusammenarbeit im Interesse der Schüler zu gewährleisten
  • Hilfestellung bei der Berufsorientierung
    Lernsituationen ermöglichen, in denen die Schüler den sozialen Umgang mit Gleichaltrigen und Erwachsenen erfahren können.
  • Unterstützung bei aktuellen Lern- und Hausaufgabenproblemen.
    Stärkung des Selbstwertgefühls
  • Schaffung einer angstfreien Atmosphäre, die zum Sprechen ermutigt
  • Freude am selbstbestimmten, spielerischen Lernen in der Gruppe vermitteln
  • Initiierung altersübergreifender Teamarbeit
  • Lernfreude wecken
  • Erstellung eines individuellen Förderplanes für jeden Schüler

 

Ziele bezogen auf den Schüler:

  • Förderung des Selbstvertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit (Abbau von Schulangst und Schulfrust)
  • Unterstützung bei der Integration in den Schulalltag durch die Verbesserung der Sprachkompetenz
  • Erlernen des eigenverantwortlichen Umgangs mit Lerninhalten und Arbeitsmitteln
  • Aneignung von (lehrerunabhängigen) Lerntechniken

 

Methodisch – didaktische Grundsätze für den Unterricht:

  • Unterstützung bei aktuellen Lernproblemen
  • Aufbau und Erweiterung der Kompetenz im Fach Deutsch in Sprache und Schrift
  • Aufbau und Stärkung des Selbstvertrauens in die eigene Leistungsfähigkeit und Unterstützung in der interkulturellen Persönlichkeitsfindung
  • Kennenlernen unterschiedlicher Lern- und Arbeitstechniken
  • Individuelle und differenzierte Unterrichtsgestaltung nach den Bedürfnissen der Schüler.

 Aus organisatorischen Gründen können Kinder immer nur für ein Semester angemeldet werden. Der Preis für ein Schulhalbjahr beträgt € 45,-- und ist am ersten Projektnachmittag zu bezahlen. Die Lernnachmittage finden für die Mittelschulgruppe am Mittwoch und für die Volksschulgruppen am Mittwoch und am Donnerstag von 14.00 bis 14.50 Uhr statt.
 
Ansprechpersonen:
Susanne Ammann, Tel. 0664/6255821
Petra Burtscher, Tel. 0680/4054844